WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Egal, ob olympische Spiele, Welt- oder Europameisterschaften, Fuss- oder Basketball - Russland ist ein Land mit sportbegeisterten Menschen. In diesem Unterforum wird sportlich über Sport in Russland und russische Sportler im Ausland diskutiert.

Moderator: Admix

    
Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon saransk » Freitag 17. Februar 2017, 13:51

Es stand zwar nur in der Bild-Zeitung (in den anderen, die ich lese noch nicht), aber auf BBC habe ich dies auch gefunden, und in der englischen Presse wird es heute auch mit den unterschiedlichsten Optionen diskutiert.

"Russische Hooligans haben angekündigt, die Weltmeisterschaft 2018 in ein „Festival der Gewalt“ zu verwandeln. Diese und weitere ähnliche Stimmen gewaltbereiter Menschen aus dem größten Land der Erde wurden am Donnerstagabend in der TV-Dokumentation „Russia's Hooligan Army“ beim britischen Sender BBC ausgestrahlt."

Das da was dran ist, kann ich mir ganz gut vorstellen. Ich habe vor einigen Jahren bereits erleben dürfen, wie frustrierte "normale" ZSKA Anhänger das Stadion in Moskau nach einer Niederlage demolierten.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6199
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon m1009 » Freitag 17. Februar 2017, 14:10

Die Qualtitaetsmedien sollten die Faehigkeiten von МВД, ОМОН, ФСБ usw. nicht unterschaetzen.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1829
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon domizil » Freitag 17. Februar 2017, 14:24

Zu den Fußball-Europameisterschaften im Jahre 2016 kam es zu Unruhen und Krawallen in Frankreich. Unter anderem war daran auch eine Reihe von russischen Bürgern beteiligt, die verhaftet und verurteilt worden sind. Ihre Strafe haben sie verbüßt und wurden zwischenzeitlich nach Russland entlassen. Nun hat Russland diese Bürger auf die schwarze Liste gesetzt, was bedeutet, dass diese weder am Konföderations-Cube 2017 noch an den Weltmeisterschaften 2018 teilnehmen dürfen. Darüber informierte der Leiter des Sicherheitskomitees für die Arbeit mit den Fußball-Fans Wladimir Markin am Donnerstag. Ihnen wird die Gelegenheit gegeben, zu Hause am Fernsehapparat die Spiele zu verfolgen. Bei den Personen geht es nicht nur um diejenigen, die in Frankreich randaliert und verhaftet worden sind, sondern auch um andere russische Bürger, denen es gelungen ist, rechtzeitig aus Frankreich auszureisen oder sich nicht in Frankreich identifizieren zu lassen. Wie mitgeteilt wurde, haben russische Sicherheitsorgane alle Personen identifiziert. Selbst wenn es diesen Personen gelingen sollte sich ein Eintrittsticket zu beschaffen, werden sie es nicht bis ins Station schaffen – zeigte sich der Sicherheitschef überzeugt.
Zitiert bei: www.kaliningrad-domizil.ru
Diese russische Datenbank dürfte auch andere Gewaltbereite enthalten, deren Aufenthaltsort wohl im Zeitrahmen der Spiele genau verfolgt wird. Der Chef der russischen Nationalgarde (RosGwardija) für das Kaliningrader Gebiet hat vor rund einem Monat erklärt, dass man sich bereits jetzt intensiv auf alle Sicherheitsaspekte für die Weltmeisterschaft vorbereite (Kaliningrad trägt vier Gruppenspiele aus)

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4893
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon zimdriver » Freitag 17. Februar 2017, 15:00

... aber es passt gut ins Konzept. Irgendwie muss es doch zu schaffen sein, Russland die WM noch abzunehmen.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1829
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon domizil » Freitag 17. Februar 2017, 15:23

... zumindest kann man mit Negativ-Berichten dafür Sorge tragen, dass viele, für Ausländer reservierte Eintrittskarten, nicht genutzt werden und insgesamt das Ereignis für Russland mit roten Zahlen in der finanziellen Bilanz endet.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon saransk » Freitag 17. Februar 2017, 15:36

m1009 hat geschrieben:Die Qualtitaetsmedien sollten die Faehigkeiten von МВД, ОМОН, ФСБ usw. nicht unterschaetzen.


Das heißt im Umkehrschluß, das die Franzosen nur unfähige Dorfpolizisten vor den Stadien hatten?

domizil hat geschrieben:... zumindest kann man mit Negativ-Berichten dafür Sorge tragen, dass viele, für Ausländer reservierte Eintrittskarten, nicht genutzt werden und insgesamt das Ereignis für Russland mit roten Zahlen in der finanziellen Bilanz endet.


Diese Doku, ob jetzt wirklich reell oder getürkt, ist jedenfalls Wasser auf die Mühlen derer, die Russland die WM entziehen wollen. Dazu braucht es auch kein großartiges Konzept mehr. Einige Krawalle im Vorfeld und noch ein paar positive Dopingproben reichen vollkommen aus.
Organisiertes Doping und Krawalle klingt auch nicht gerade nach einer Einladung zu einem unbeschwerten Sommerurlaub.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9471
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon bella_b33 » Freitag 17. Februar 2017, 19:43

saransk hat geschrieben:"Russische Hooligans haben angekündigt, die Weltmeisterschaft 2018 in ein „Festival der Gewalt“ zu verwandeln.

Sollnse mal machen, ich werd eh nicht hin gehen....
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6199
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon m1009 » Freitag 17. Februar 2017, 21:50

saransk hat geschrieben:
Das heißt im Umkehrschluß, das die Franzosen nur unfähige Dorfpolizisten vor den Stadien hatten?



Mich verwundert die Frage. Wie lange lebst Du schon in Saransk?

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 744
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon Okonjima » Montag 20. Februar 2017, 17:41

Hunde die bellen, beißen nicht ! ;)
Der gemeine Hooligan ist jetzt eher nicht dafür bekannt, seine Taten vorher anzukündigen. Das war ja auch
das Problem in Frankreich - die Polizei war nicht darauf vorbereitet.
Aber "emmi" hat schon recht - man sollte die Möglichkeiten der russischen Dienste dabei auf keinen
Fall unterschätzen. Und in solchen Fällen halte es ich sogar mal für angebracht!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6199
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: WM 2018 fake-News oder bitterer Ernst

Beitragvon m1009 » Montag 20. Februar 2017, 21:41

Heut gegen 20:00 (Msk) NTV (НТВ) geschaut? Kam ein netter Beitrag dazu. Mit Einspielungen aus GB und F.

Kurz und knapp: Die Einsatzkraefte in Europa sind Pappnasen. :lol:




    Antworten

Zurück zu „#Sport in Russland - russische Sportler im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste