Dostojewski

Hier könnt Ihr Bücher vorstellen, die Ihr gelesen habt und über die Ihr diskutieren möchtet. Russlandbezug sollte natürlich wie immer vorhanden sein.

Moderator: Saboteur

    
Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10814
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Qualität russischer Lebensmittel sinkt

Beitragvon Norbert » Freitag 2. September 2016, 06:39

m5bere2 hat geschrieben:Ich habe auch einige Dostojewski-Klopper komplett gelesen und der Idiot hat mir definitiv gut gefallen.

Wie kannst Du Dich nur so über einen der großen russischen Schriftsteller äußern?! :twisted:



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3027
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Qualität russischer Lebensmittel sinkt

Beitragvon Wladimir30 » Freitag 2. September 2016, 10:37

Norbert hat geschrieben:
m5bere2 hat geschrieben:Ich habe auch einige Dostojewski-Klopper komplett gelesen und der Idiot hat mir definitiv gut gefallen.

Wie kannst Du Dich nur so über einen der großen russischen Schriftsteller äußern?! :twisted:

"Idiot" ist der Titel eines der Romane von Dostoevskij.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2936
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dostojewski

Beitragvon Saboteur » Freitag 2. September 2016, 10:52

Ich glaube das ist Norbert bekannt ;)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10814
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Dostojewski

Beitragvon Norbert » Freitag 2. September 2016, 10:58

Danke, Saboteur. ;)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3027
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Dostojewski

Beitragvon Wladimir30 » Freitag 2. September 2016, 11:39

Dann sorry. Es kam für mich nur nicht raus, insbesondere, da der smiley auch eher Kritik andeutete anstelle eines verschmitzten Lächelns. Und da es zudem nicht sein berühmtester Roman ist, hielt ich es für durchaus möglich, dass nicht jeder diesen Roman kennt.

Also nochmals sorry, Norbert!!! [shitstorm]
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts



Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 356
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Dostojewski

Beitragvon Evgenij » Freitag 2. September 2016, 11:42

Glaub, der Knackpunkt lag eher an diesem "Klopper"-Begriff.., bei uns sagte man auch entweder "Wälzer" oder "Schinken" dazu (der letztgenannte ist natürlich auch nicht "doll")

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1318
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Dostojewski

Beitragvon m5bere2 » Freitag 2. September 2016, 12:43

Evgenij hat geschrieben:Glaub, der Knackpunkt lag eher an diesem "Klopper"-Begriff.., bei uns sagte man auch entweder "Wälzer" oder "Schinken" dazu (der letztgenannte ist natürlich auch nicht "doll")

Für mich sind Klopper, Wälzer und Schinken alle drei völlig wertungsfrei und beziehen sich ausschließlich auf das beeindruckende Gewicht der Bücher.

Benutzeravatar
Evgenij
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 356
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 15:44
Wohnort: NSK
Kontaktdaten:

Re: Dostojewski

Beitragvon Evgenij » Freitag 2. September 2016, 12:49

@m5bere2
Jetzt begreife ich es..- den Norbert hat anscheinend die fehlenden Anführungsstriche "" beim Idioten 'gestört' ;) (natürlich von ihm als Gag gemeint oder auch nicht??).

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3027
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Dostojewski

Beitragvon Wladimir30 » Freitag 2. September 2016, 13:43

m5bere2 hat geschrieben:Für mich sind Klopper, Wälzer und Schinken alle drei völlig wertungsfrei und beziehen sich ausschließlich auf das beeindruckende Gewicht der Bücher.

Nicht ganz. Ich zumindest empfinde schon auch einen wertenden Unterton beim "Schinken". Den hält man solange in den Händen, bis er ganz speckig ist (wie ein Schinken eben). Weil er sich so zieht, so uninteressant ist, und weshalb es so unendlich lange dauert, bis man durch ist. "Wälzer" auch ähnlich. Sich wälzen ist ja nichts Schönes, und auch solch ein Buch wälzt man hin und her, ohne Ende.

Ich habe nie gehört und es auch nie so empfunden, dass z.B. der "Herr der Ringe" als Schinken oder als Wälzer abgetan wird. Obwohl auch sehr umfangreich.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7711
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Dostojewski

Beitragvon Dietrich » Freitag 2. September 2016, 17:00

Außerdem waren die Bücher früher in (Schweins)leder eingebunden. Eben genau wie der Schinken ;-)
Und wenn sie tausendmal angefasst wurden, dann sah das Leder außen wahrscheinlich auch genau so aus.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)




    Antworten

Zurück zu „#Buch | #Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste