Mal nachgefragt

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
    
Nopper
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 22:43

Mal nachgefragt

Beitragvon Nopper » Dienstag 18. Juli 2017, 08:12

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier, komme aus dem Dreiländereck Nordrhein Westfalen/Niedersachsen/Niederlande. Seid über 3 Jahren bin ich mit einer Russin verheiratet und fahre meist 2 Mal im Jahr nach Russland zu den Verwandten meiner Frau. So komme ich seid 8 Jahren regelmäßig in die Region um Weliki Nowgorod und Waldai. Meist fahre ich mit dem Auto dorthin. Zwar habe ich ein Becker LTE 50 Navi mit aktuellster Karte, aber ständig Probleme mit der Straßenerkennung. Deshalb meine Frage: Kennt jemand ein zuverlässiges Navi das brauchbar ist? Im letzen Jahr hatte ich mir ein Navigon zugelegt, war aber auch nicht brauchbar. Weiter nachgefragt: Hat jemand Erfahrung mit dem Transit durch Weißrussland? Es das empfehlenswert? (Ja/Nein). Laut Navi ist es zumindest 3 Stunden länger...... Schon mal ein Danke für Antworten!
Gruß, Norbert

Hinweis: Alle Fragen zu Navigation und Weißrussland bitte hier: viewtopic.php?f=24&t=19531. Norbert, Vize-Admin



Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1242
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal nachgefragt

Beitragvon werner » Dienstag 18. Juli 2017, 08:13

Erstmal herzlich willkommen im Forum !
Da hast Du Dir aber eine schöne Ecke in Nordrussland herausgesucht und bestimmt waren
Deine Reisen bildend und interressant. In Waldai hat die Redaktion von unserem Russland-Forum
früher ein Ferienhaus gehabt. Unser Achim kann Dir bestimmt näheres dazu sagen.
Ich war 2015 mit dem Sapsan von Moskau nach Bologoje gefahren. Von dort holten uns unsere
Freunde mit dem Auto ab und in einer halben Stunde waren wir in Waldai.
Wenn Du Belorussland überfliegst, brauchst Du kein Transitvisum und sparst Zeit und Nerven :D
https://www.tripadvisor.de/members/Baranowka

"Uns findet man in jedem Winkel der Erde, wir sind im Auftrag des Herr`n"

Nopper
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 22:43

Re: Mal nachgefragt

Beitragvon Nopper » Dienstag 18. Juli 2017, 08:20

werner hat geschrieben:Erstmal herzlich willkommen im Forum !
Da hast Du Dir aber eine schöne Ecke in Nordrussland herausgesucht und bestimmt waren
Deine Reisen bildend und interressant. In Waldai hat die Redaktion von unserem Russland-Forum
früher ein Ferienhaus gehabt. Unser Achim kann Dir bestimmt näheres dazu sagen.
Ich war 2015 mit dem Sapsan von Moskau nach Bologoje gefahren. Von dort holten uns unsere
Freunde mit dem Auto ab und in einer halben Stunde waren wir in Waldai.
Wenn Du Belorussland überfliegst, brauchst Du kein Transitvisum und sparst Zeit und Nerven :D


Interessant zu lesen. Nun viele der Verwandten wohnen eben in der Gegend und sie müssen natürlich auch abgeklappert werden. Mit dem Auto zu fahren ist deshalb eigentlich unumgänglich. Ich nehme zudem viele Sachen mit, da in Deutschland das ein oder andere günstiger ist. Aber wie jeder weiß, kann ein Russe sowieso alles gebrauchen, was nur halbwegs funktionstüchtig ist. Deshalb bin ich meist mit dem Auto dorthin unterwegs. Allerdings muss jetzt das nächste Auto was wir uns zulegen, wohl ein SUV werden. Ich habe beim letzten Mal wegen Schlaglöcher fast einige Mal aufgelegen und Glück gehabt. Gruß, Norbert


    Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste