Visum Familienzusammenführung

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

    
Sarakhan
Anfänger/in
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 21:26

Re: Visum Familienzusammenführung

Beitragvon Sarakhan » Mittwoch 23. Juli 2014, 22:40

Anelya hat geschrieben:Sarakhan, deine persönliche Nachricht beantworte ich gerne auch noch einmal hier im Forum für alle:
Nein, dein Mann braucht keine deutschen Sprachkenntnisse, wenn er den Familiennachzug zum deutschen Kind beantragt.

Da euer Verfahren auf Grund des unsicheren Urkundenwesens mehrere Monate dauert, wäre das aber doch ideal, um gleichzeitig auch anzufangen, Deutsch zu lernen. Das ist aber lediglich meine persönliche Meinung, der Gesetzgeber fordert das nicht.

Mit Beratungsstellen meinte ich, dass es vielleicht einfacher wäre, wenn du in Düsseldorf persönlich zu einer Beratungsstelle gehst. Die können dir in allen Fragen ausführlich weiterhelfen. Zum Beispiel hier:
http://www.diakonie-duesseldorf.de/Migr ... 113.0.html
http://www.awo-duesseldorf.de/migration ... /beratung/

viel Erfolg!


Jaa da hast du recht es wäre echt super wenn man ja sowieso ja noch zeit hatt es dauert ungefähr 6 monate kann auch länger werden omg




    Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste