Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

    
MichaelFR
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 10:56

Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon MichaelFR » Sonntag 9. Juli 2017, 11:15

Hallo,

mir ist nicht klar, ob man die russische Heiratsurkunde für den Ehegattennachzug inkl. Apostille in Russland übersetzen lassen kann oder, ob die Übersetzung in Deutschland angefertigt werden muss. Die Übersetzungsagentur (Polyglot) in Russland ist autorisiert und bei den Behörden registriert.

Außerdem Frage ich mich, ob eine formlose Einladung wie hier zu finden:

http://www.recht-finanzen.de/faq/9364-m ... erklaerung

ausreicht. Im Merkblatt der Deutschen Botschaft steht, dass es eine formlose Einladung zur gemeinsamen Wohnsitznahme und eine Erklärung zur Übernahme des Lebensunterhaltes beinhaltet sein soll.

Und, ich habe mich hier im Forum gelesen, dass man in der ABH in Deutschland eine Vorzustimmung erhalten kann. Stimmt das wirklich, was hilft das, und wie bekommt man diese? In der ABH würde mir gesagt, dass die Prozedur zum Ehgattennachzug ca 3 Monate dauert, und alleine die Übersendung des in Moskau eingereichten Antrages 6 Wochen dauert. Wie kommen diese 6 Wochen zustande?



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1279
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon Magdeburg-Moskva » Sonntag 9. Juli 2017, 20:46

Damit die Heiratsurkunde von den deutschen Behörden akzeptiert wird, ist die Übersetzung eines in Deutschland beeidigten (ermächtigten, öffentlich bestellten) Übersetzers erforderlich. Eine Übersetzungsagentur kann auch in Russland nicht "autorisiert" sein. Möglich ist, dass die Botschaft deren Übersetzungen für Zwecke der Visaerteilung akzeptiert. Das heißt nicht, dass es auch für die deutschen Behörden, einschl. ABH, gilt. Daher meine Empfehlung, Übersetzungen für Deutschland - beim deutschen Übersetzer, für Russland - beim russischen Übersetzer + russischen Notar.

Eigenwerbung: Ich bin für Russisch öffentlich bestellter Übersetzer.

MichaelFR
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 10:56

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon MichaelFR » Montag 10. Juli 2017, 02:37

Möglich ist, dass die Botschaft deren Übersetzungen für Zwecke der Visaerteilung akzeptiert. Das heißt nicht, dass es auch für die deutschen Behörden, einschl. ABH, gilt.


Hallo,
danke für die Antwort.
Mehr als eine Visaerteilung braucht meine Frau ja auch erstmal nicht.
Klar, dass danach eine Übersetzung in Deutschland wohl unumgänglich ist.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10871
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon Norbert » Montag 10. Juli 2017, 06:23

Bei mir wurden bislang immer russische Übersetzungen akzeptiert. Mündliche Auskunft von bearbeitenden Beamten: Wir akzeptieren so etwas, wenn die Übersetzung offensichtlich plausibel und fehlerfrei ist. Diese Erfahrung habe ich sowohl in deutschen Auslandsvertretungen als auch bei Ämtern in Deutschland gemacht. Dies sind aber in jedem Fall Einzelentscheidungen!

Insofern am Besten: Nachfragen und dabei betonen, dass dies so für Euch deutlich einfacher wäre.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1532
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon m5bere2 » Montag 10. Juli 2017, 06:56

Norbert hat geschrieben:Wir akzeptieren so etwas, wenn die Übersetzung offensichtlich plausibel und fehlerfrei ist.

Und wie prüfen die das? Klar, im deutschen Konsulat laufen genug Russen rum, aber in Schland?



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10871
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon Norbert » Montag 10. Juli 2017, 08:05

Anbei ein paar Beispiele, deren Qualität (sic!) man auch ohne Russischkenntnisse als unqualifiziert einschätzen könnte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1532
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russische Heiratsurkunde in Russland oder Deutschland übersetzen

Beitragvon m5bere2 » Montag 10. Juli 2017, 08:30

Ja, sowas. ... die deutsche Übersetzung der russischen Geburtsurkunde unseres Sohnes ... da war teilweise nicht mal zu erahnen, was das im Original wohl bedeutet haben könnte ... schade, dass ich die nicht aufgehoben habe.


    Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste