Zuschuss bei PKV auch in Russland

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
    
Ivar4
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 10:22

Zuschuss bei PKV auch in Russland

Beitragvon Ivar4 » Sonntag 12. Februar 2017, 10:25

Hallo,

ich habe ein Frage. Erhalten russische Beamten auch einen Zuschuss bei der Krankenversicherung. In Deutschland haben Staatsdiener einen gesetzlichen Anspruch auf Beihilfe. Jedoch nur wenn sie sich für eine PKV entscheiden. Wer kennt sich in diesen Bereich aus??



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1826
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Zuschuss bei PKV auch in Russland

Beitragvon domizil » Sonntag 12. Februar 2017, 12:56

... in Russland ist die Krankenversicherung für alle Arbeitnehmer, egal welchen Status sie haben, kostenlos. Was man dafür in der Realität für Leistungen bekommt, steht auf einem anderen Blatt. Wenn sich ein Arbeitnehmer, oder eben auch Beamter, mehr leisten will als "kostenlos", so hat er dies auch aus seiner eigenen Tasche zu bezahlen. Es gibt keine Zuschüsse hierfür. Außerdem gibt es den Status "Beamter", wie man ihn in Deutschland kennt, in Russland nicht. Jeder Angestellte des Staates ist z.B. kündbar, wenn es die Situation erfordert - was ja in Deutschland nicht möglich ist.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Ivar4
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 10:22

Re: Zuschuss bei PKV auch in Russland

Beitragvon Ivar4 » Sonntag 12. Februar 2017, 16:18

Danke für die tolle Aufklärung....

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1265
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Zuschuss bei PKV auch in Russland

Beitragvon Magdeburg-Moskva » Sonntag 12. Februar 2017, 22:06

Einzige Einschränkung ist, dass manche Arbeitgeber private Zusatzkrankenversicherungen zahlen. Das gehört dann zum sog. Sozialpaket für Arbeitnehmer, das auch weitere Leistungen beinhalten kann. Staatsbedienstete bekommen das eher nicht, haben aber bisweilen Sonderpolikliniken, -Krankenhäuser, -Erholungsheime. In jedem Fall wählt der AG die Versicherung aus.

Ob ein AG das macht ist (a) Firmenpolitik und/oder (b) von der Wichtigkeit des Arbeitnehmers abhängig.


    Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast