SUCHE MEINEN VATER

Hier kann alles andere angeboten und gesucht werden.
    
Mike123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. März 2017, 10:27

SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Mike123 » Dienstag 28. März 2017, 10:42

Hallo zusammen,
Suche meinen Vater in Russland. Habe Namen, Geburtsdaten und letzten Wohnsitz in Voronesh, so keine grossen Schwierigkeiten in seinen Daten rund um sein Leben. Wir haben uns nie persoenlich kennengelernt. Meine Eltern haben sich in meiner fruehen Kindheit getrennt. Wir waren Ende der 90 er Jahre im Email Kontakt, der aber dann abbrach. Ich weiss, dass mein Vater noch lange Jahre als Professor an der Universitaet Voronesh gearbeitet hat. Dann ist er in Rente gegangen und muss verzogen sein, denn ein Brief den ich ihm in 2008 sendete kam zurueck mit dem Vermerk " Empfaenger unbekannt". Ich habe die Universitaet in Voronesh mehrfach angeschrieben aber nie eine Antwort erhalten. Da ich weiss, dass russische Institutionen noch immer zurueckhaltend sind, besonders wenn es zu Privatanfragen aus dem Ausland kommt bin ich nicht allzu verwundert. Gibt es jemanden der eine Idee haette, wie ich meines Vaters Aufenthaltsort in Russland herausfinden koennte? Er hat mehrere Publikationen in Linguistik geschrieben und ist eine bekannte Groesse in seinem Feld gewesen. Es gibt sogar eine Biographie im Internet aber eben keine Adresse oder Hinweis darauf in welcher Stadt lebt. Hat jemand eine Idee?

Danke!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3112
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Wladimir30 » Dienstag 28. März 2017, 11:17

Hallo Mike,

fangen wir mal einfach an: ist Dein Vater Deutscher und hat als Deutscher an der Uni gearbeitet? Linguist für welche Sprache? Allgemeine oder Vergleichende Linguistik, oder für Russisch, Deutsch oder welche Sprache?
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon saransk » Dienstag 28. März 2017, 16:42

Grüß Dich Mike,

Mike123 hat geschrieben:Ich habe die Universitaet in Voronesh mehrfach angeschrieben aber nie eine Antwort erhalten.

Übliches Vorgehen. Man kann in Voronesh ja nicht unbedingt überprüfen, ob diese Briefe echt sind.
Wenn es möglich ist, nutze Deinen Urlaub für einen Trip nach Voronesh. Suche Dir dann vor Ort einen Anwalt oder Notar, der zumindest mal Englisch oder sogar noch Deutsch spricht (wirst eventuell länger suchen müssen) und schildere ihm Dein Anliegen. Die Kosten sind vernachlässigbar.
Dieser hat aber die Möglichkeit offiziell oder über "sein Umfeld" die momentane Anschrift oder weiterführende Hinweise herauszubekommen.

Ansonsten viel Glück bei Deiner Suche

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1279
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Magdeburg-Moskva » Dienstag 28. März 2017, 20:13

Die Uni Halle (Slawistik) hat eine Partnerschaft mit Woronesh. Vllt. wissen die Kollegen weiter.

Hast Du die Uni Woro gebeten, Deinen Brief weiterzuleiten oder Dir seine Adresse mitzuteilen? Zu einer Weiterleitung lässt man sich vielleicht eher hinreißen, als zu einer Adressmitteilung.

Was fällt mir noch ein? Soziale Netzwerke. Namenssuche im Internet. In so manch einer "korrupten" Datenbank findet sich was. Mögliche (ehem.) Kollegen des Vaters ansprechen, nicht unbedingt die Uni (-Leitung) selbst.

Mike123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. März 2017, 10:27

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Mike123 » Mittwoch 5. April 2017, 06:31

Danke fuer Eure Hilfe. Waldimir, mein Vater ist Russe und hat als Professor fuer Russische Linguistik gearbeitet. Er hat viele Publikationen in seinem Fachgebiet herausgegeben, das Internet ist voll davon besonders in Russisch.
Saransk, dass die Kosten fuer eine solche Suche bei einem Anwalt oder Notor gering sein sollen, kann ich kaum glauben. Denkst Du nicht, dass man in Russland eher ein Geschaeft mit einem Auslaender wittern wuerde, denn die EInkommenssituation ist dort ja nicht so einfach wie in einem westlichen Land? Danke Magedburg- Moskva. Gute Idee mit der Uni Halle, das koennte weiterhelfen. Den Brief hatte ich damals an seine Privatadresse gesandt nicht an die Uni, aber gute Idee mit Kollegen.

Danke fuer Eure Hinweise.



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon saransk » Mittwoch 5. April 2017, 12:19

Mike123 hat geschrieben:Saransk, dass die Kosten fuer eine solche Suche bei einem Anwalt oder Notor gering sein sollen, kann ich kaum glauben. Denkst Du nicht, dass man in Russland eher ein Geschaeft mit einem Auslaender wittern wuerde, denn die EInkommenssituation ist dort ja nicht so einfach wie in einem westlichen Land?


Wenn Du das mit den Museen vergleichst ja, da bezahlt der "erkannte" Ausländer natürlich den höheren Preis. Ist aber im Bus oder bei der Bahn nicht so.
Ob der Anwalt da wirklich zulangt, glaube ich noch nicht mal. Hängt natürlich auch vom Aufwand ab.
Kenne dies nur aus eigener Erfahrung. Eine Cousine meiner Frau suchte auch ihren Vater. War damals sowjetischer Soldat, aber aus Armenien, und nach seiner Dienstzeit 30 Jahre von der Bildfläche verschwunden.
Wir sind dann zum Anwalt gegangen, dieser hat dann seine Kontakte zur örtlichen Polizei genutzt, und der Vater konnte nach einigen Wochen in Armenien wirklich ermittelt, und natürlich ein Treffen arrangiert werden. Die Kosten waren aber nicht so hoch. geschätzt 200-300 Euro. Hast Du aber auch schon, wenn Dir in Deutschland ein Anwalt die Hand schüttelt.

Versuch es trotzdem erst mal so, wie Magdeburg-Moskva beschrieben hat. Die Idee ist gut und klingt vielversprechend.

Weiterhin viel Glück

Mike123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. März 2017, 10:27

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Mike123 » Mittwoch 26. April 2017, 06:33

Danke Saransk, habe inzwischen Glueck gehabt mit dem Vorschlag ueber Uni Halle zu gehen. Es hat sich dadurch ein Professor von der Uni Voronesh gemeldet, der sogar deutsch spricht und seine Hilfe angeboten hat. Habe jetzt durch ihn einen Brief an meinen Vater weiterleiten lassen, der Professsor hat sich angeboten die Antwort zu uebersetzen. Nun wir werden sehen was passiert. Halte Euch auf dem Laufenden. Danke fuer Eure Hilfe.
Mike

Axel
Grünschnabel
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: SUCHE MEINEN VATER

Beitragvon Axel » Sonntag 19. November 2017, 05:57

Hast du etwas über Deinen Vater herausgefunden, Mike ? Sind ja einige Monate vergangen, meld dich einfach, wenn Dir danach ist.
Gruß.


    Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dietrich und 3 Gäste