Unsere "Russland-Experten"

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

    
Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Nikolaus » Sonntag 11. November 2012, 12:11

Da flogen doch gestern gleich Dutzende Meldungen, wie diese, durch das Netz:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 66422.html
Da ich ja nun nicht gerade ein Medienglaeubiger bin, habe ich mir mal anschaut, was da eigentlich im Bundestag von wem verabschiedet worden ist, und wie das passierte. Soweit haben wir ja sowohl in D (als auch in RU) eine transparente Demokratie:
http://www.bundestag.de/Mediathek/index ... ask=search
Und diese Realitaet hat mich doch erschuettert: Das "Plenum" war schon beeindruckend. :) Und die "Experten" hatten doch wohl offensichtlich sich noch nie die Muehe gemacht, mal darueber nachzudenken, wie denn in D die fuer Russland als unzumutbar kritisierten gesetzlichen Regelungen aussehen, kein Wunder, sie hatten ja die russischen Regelungen auch nicht gelesen (nicht lesen koennen). Na, und die liebe Frau Beck ist ja fast immer einfach ein Garant fuer Einfalt und Unwissenheit: Wie man die allumfassenden systemimmanenten Schmiergeldaffaeren global taetiger Konzerne, nicht etwa nur deutscher, unter so einem verniedlichenden engen Blickwinkel auf Russland betrachten kann, ist schon ein Kunststueck ... :)
Irgendwie scheint mir, dass diese Truppe nicht einmal in der Lage ist, die doch ueberschaubaren Interessen der deutschen Wirtschaft in Russland zu vertreten, von den Interessen Deutschlands oder gar Europas ganz abgesehen.
Ich habe die zitierte Sendung "Berlin Direkt" nicht im Netz gefunden, den veraergerten Widerspruch des russischen Botschafters nicht gehoert, vielleicht kommt das erst heute abends im ZDF!? Aber keine Frage, der kann einfach nur berechtigt sein. So duemmlich ignorant, wie diese Plenartagung verlief, und wie da "drei Hanseln" eine verpflichtende Resolution zur bevorstehenden Russlandreise von Frau Merkel verabschiedet haben ... :lol:
Mein Gott, das ist unsere deutsche Russland-Politik!? :)
PS. Vergleichbar erheiternd (oder bedrueckend) aus dem Abgeordnetenmilieu war die Woche der Erguss der lieben Sobschak-Witwe und Ex-Senatorin, Miss Narusowa, in der Novaja Gazeta.
http://www.novayagazeta.ru/politics/55331.html
Schon bemerkenswert, wie auch da, ganz wie bei der Tochter, das Wohl und Wehe Russlands so ganz und gar auf die eigene Person projiziert wird. Ok, dass sie jetzt als russische Rentnerin von der GottseiDank gutverdienenden Tochter unterstuetzt werden muss ... ; Claudia Roth findet es ja auch schaendlich, dass sie ihre Mutter, eine "Zahnarzt-Witwe" (und Lehrerin) unterstuetzen muss, damit diese in D ueber die Runden kommt ... :)



_RGP_

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon _RGP_ » Sonntag 11. November 2012, 13:18

Nikolaus hat geschrieben:Ich habe die zitierte Sendung "Berlin Direkt" nicht im Netz gefunden [...] vielleicht kommt das erst heute abends im ZDF!?


Ja, "Berlin Direkt" kommt immer Sonntags um 19:10 Uhr (also nach "ZDF-heute")
http://berlindirekt.zdf.de/ZDF/zdfporta ... a/20068455

Die Sendung dürfte dann auch anschließend in der Mediathek auftauchen.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1830
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon domizil » Sonntag 11. November 2012, 13:23

... tja, Nikolaus, was soll ich auf Deinen Beitrag antworten?

Ich lebe seit 25 Jahren in Russland und spätestens seit 2000 beobachte ich, wie sehr sich Deutschland immer mehr in der Rolle des "Oberlehrers" wohlfühlt. Aber nicht alle Oberlehrer verdienen diesen Qualifizierungstitel.

Eine Unmenge von deutschen Diplomaten in Russland bemühen sich mit wohlgesetzten und gut überlegten Worten in Russland ein gutes Klima zu schaffen. Was nicht heißt, dass sie nicht auch den Russen Empfehlungen geben, dass sie nicht Arbeitserfahrungen übermitteln. Das will der Russe ja auch und ist dankbar.

Und dann wird in den heiligen Hallen des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland und des Bundestages politisches Porzellan zerschlagen - wie bei einem Polterabend. Und die Massenmedien poltern natürlich mit - wen wunderts. Und die Diplomaten vor Ort sind dann verärgert, da die eigene Arbeit zunichte gemacht wird. Und nicht nur das. Der Russe reagiert verärgert - was will man auch erwarten.

Wenn ich in einem nicht vernünftigen Ton kritisiert werde - und zumal ich volljährig bin (genau wie Russland), wenn ich das Gefühl der ständigen Gängelei und Besserwisserei habe ... ich brauche das alles nicht. Ich bin immer dankbar für respektvolle Ratschläge/Hinweise. Wenn die nicht kommen breche ich den Kontakt zu meinem Gesprächspartner ab - denn was bringt mir der denn? Ich ärgere mich nur.

Und nun muss ich - jetzt schon ein wenig besorgter - nochmal meine Frage aus einem anderen Thema in diesem Forum wiederholen:
Denkt jemand von den im gut geheizten Bundestag sitzenden Politikern über mögliche, rein praktische Folgen für die in Russland lebenden Deutschen nach und für die, die zeitweilig einer geschäftlichen Tätigkeit nachgehenden Deutschen in Russland? Ich möchte nicht in irgendeiner Form "büßen" - für Ansichten der mit deutschen Steuergelder bezahlten deutschen Politiker, die nicht meine Ansichten sind.
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Nikolaus » Sonntag 11. November 2012, 14:11

_RGP_ hat geschrieben:Ja, "Berlin Direkt" kommt immer Sonntags um 19:10 Uhr (also nach "ZDF-heute")
http://berlindirekt.zdf.de/ZDF/zdfporta ... a/20068455
Die Sendung dürfte dann auch anschließend in der Mediathek auftauchen.

Ja, ich weiss, so ist das.
Deshalb war fuer mich wieder so charakteristisch fuer die Gleichschaltung der deutschen Medien, dass die Meute der "Russlandexperten" in Dutzenden Nachrichten die Meinung des russischen Botschafters aus dieser Sendung bereits zitierte und sich darueber mokierte. :)
domizil hat geschrieben:... Ich möchte nicht in irgendeiner Form "büßen" - für Ansichten der mit deutschen Steuergelder bezahlten deutschen Politiker, die nicht meine Ansichten sind.

So sehe ich das auch, und offenbar auch etliche grosse deutsche Firmen (Nicht ohne Grund ist ja wohl z.B. Herr Rahr eben zur Grossindustrie gewechselt.). Mir scheint aber, dass es bis zum "Totalschaden" noch ein ordentliches Stueck hin ist. Die Russen denken zu pragmatisch, als dass sie solche letztlich wirkungslosen Resolutionen bornierter deutscher Politiker beeindrucken koennten. Und sie kennen natuerlich auch solche Einschaetzungen:
http://www.welt.de/wirtschaft/article11 ... -Welt.html
Und hoeren dorthin, woher immer lauter die Musik kommt.

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Axel Henrich » Sonntag 11. November 2012, 18:09

Nikolaus hat geschrieben:Mir scheint aber, dass es bis zum "Totalschaden" noch ein ordentliches Stueck hin ist. Die Russen denken zu pragmatisch, als dass sie solche letztlich wirkungslosen Resolutionen bornierter deutscher Politiker beeindrucken koennten.

Sicher, aber dieser Dummschwatz nervt schon manchmal und bei irgend Jemand faellt dieses Geschwaetz doch immer wieder auf fruchtbaren Boden, wie, einmal mehr, in folgendem Posting zu sehen:
Re: Wer wird neuer Präsident der USA - von Dietrich » Sa Nov 10, 2012 9:57 am
Den Quatsch zur s.g. Opposition mehrfach immer mal widerlegt, dann ist mal ne Weile Ruhe, um dann das selbe Lied von vorne zu beginnen ... :roll: Die Russen als so daemlich hinzustellen, geht in genau die von dir kritisierte Richtung ... unglaublich!

Hier noch ein Kommentar dazu:
CDU- und FDP-Bundestagsfraktion in guter deutscher Schulmeistertradition

-ah-



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Nikolaus » Sonntag 11. November 2012, 20:19

Axel Henrich hat geschrieben:Sicher, aber dieser Dummschwatz nervt schon manchmal und bei irgend Jemand faellt dieses Geschwaetz doch immer wieder auf fruchtbaren Boden, wie, einmal mehr, in folgendem Posting zu sehen:
Re: Wer wird neuer Präsident der USA - von Dietrich » Sa Nov 10, 2012 9:57 am

Naja, das stimmt und deshalb ueberspringe ich die Sekundaer"informationen" bestimmter Forumsmitglieder nun schon seit laengerem einfach, die widerspiegeln doch lediglich deren Untertanengeist und ihre Selbstbeschraenkung, und so etwas war mir schon in der DDR unangenehm.

Ja, russland.ru kann man wirklich lesen, da findet man wirklich eigenstaendige Kommentatoren zu Russlandfragen.

Aber, wie gesagt, ich bin ueberzeugt, dass diese besonders duemmliche Resolution objektiv auch gegen die Interessen der grossen deutschen Firmen ist, sowohl kurzfristig als auch langfristig, und dass sie deshalb von der deutschen Wirtschaft so nicht mitgetragen wird. Fuer die Sicherheit langfristiger Geschaeftsbeziehungen oder sogar Investitionen mit entsprechenden Gewinnaussichten, braucht man es eben nicht, dass ein Clan von einem anderen abgeloest wird, nur weil dieser "eben auch mal an die Futterkrippe will". :)

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Axel Henrich » Sonntag 11. November 2012, 23:20

Nikolaus hat geschrieben:Sekundaer"informationen" bestimmter Forumsmitglieder

Sekundaer"Information" ... :lol: hat was ... ;)
Klar, zuweilen ist dieses das bessere Rezept ... Aber durch das Quoting kriegt man halt noch genug mit und manchmal fragt man sich dann unglaeuibig: "Nee, ne, der legt doch nicht wirklich wieder diese Platte auf? Doch, er tut es ... :roll: " ...

Nikolaus hat geschrieben: ... dass diese besonders duemmliche Resolution [...] deshalb von der deutschen Wirtschaft so nicht mitgetragen wird.

Nicht nur nicht mitgetragen, das wird die Wirtschaft sozusagen nur tangential perforieren ...
Die Wirtschaft macht eh ihr Ding, aber durch das schlechtere "Klima" werden halt Verbesserungen die uns Normalos betreffen, wenn ueberhaupt, nur zoegerlich umgesetzt ... :?

-ah-

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7715
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Dietrich » Montag 12. November 2012, 00:27

Axel Henrich hat geschrieben:Sicher, aber dieser Dummschwatz nervt schon manchmal und bei irgend Jemand faellt dieses Geschwaetz doch immer wieder auf fruchtbaren Boden, wie, einmal mehr, in folgendem Posting zu sehen:
Re: Wer wird neuer Präsident der USA - von Dietrich » Sa Nov 10, 2012 9:57 am
Den Quatsch zur s.g. Opposition mehrfach immer mal widerlegt, dann ist mal ne Weile Ruhe, um dann das selbe Lied von vorne zu beginnen ... :roll: Die Russen als so daemlich hinzustellen, geht in genau die von dir kritisierte Richtung ... unglaublich!

Ist das die Art, wie hier dann gemeinschaftlich über eine sachlich geführte Diskussion über die US-Wahlen hergezogen wird? Eine Diskussion an der ihr nicht mal teilgenommen habt?
Außer persönlich zu werden und gemeinsam Mobbing zu betreiben, fällt euch wohl nichts mehr ein....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1870
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Admix » Montag 12. November 2012, 01:31

@Dietrich: Ich gehe mal davon aus, dass sich die Aussage "der Dummschwatz" auf die Aussagen von diversen deutschen Politikern bezieht. Daher kann ich kein echtes Mobbing erkennen.

Bei der relativen Ausgeglichenheit Nikolaus und Axel kontra Gunnar und Dietrich sehe ich auch nicht unbedingt ein Eingreifen notwendig, auch wenn mir diese Grabenkämpfe inzwischen wirklich auf den Sack gehen.

Macht Euch doch alle mal ein bisschen locker. Russland ist keine Demokratie (zumindest nicht in meinen Augen) und wird es wohl auch nicht in den nächsten 25 Jahren werden. Dem einen gefällt es dem anderen nicht. Also was soll der ganze Käse?

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Axel Henrich » Montag 12. November 2012, 01:51

Dietrich hat geschrieben:... Diskussion über die US-Wahlen ...

Quatsch Nr.1 - Nicht in einem Satz, ja nicht mal mit einem Wort ging es in dem von mir verlinkten Posting noch um die US-Wahlen. Lies doch einfach noch mal deinen eigenen Sermon, bevor du hier rumjammerst!

Dietrich hat geschrieben:Eine Diskussion an der ihr nicht mal teilgenommen habt?

Quatsch Nr. 2 - Ich hatte bereits mit 2 Postings an dem Thread teilgenommen.
Ist schon klar, es ist Ist nicht so prall, wenn man den Spiegel vorgehalten bekommt ...

Dietrich hat geschrieben:Außer [Gejammer geloescht] fällt euch wohl nichts mehr ein....

Quatsch Nr. 3 - Doch, doch, das Thema Opposition und warum sie selber bis dato nix gebacken bekommt, hatten wir - gerade auch мы с тобой - schon sehr oft. Deswegen war ich ja so erstaunt, dass du diese Platte wieder bringst:
1 von 5:
... ich glaube, dass die Opposition dann schon fähige Politiker hervorbringen wird, wenn sie denn erstmal den gleichen öffentlichen Fokus erhält ...

Den Quatsch muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ... liest du eigentlich nochmal Korrektur, bevor du was in die Welt posaunst? :roll:
Was deine Opposition bis dato losgelassen hat, hat dir bauplan schon erklaert und zuvor hatten wir bereits etliche Diskussionen zum Thema Parnas und ihrer internen! Unfaehigkeit, etc., die Reaktion darauf von Medwedjew, die Frage von Putin, wer denn legitimiert sei "im Namen der Opposition" zu sprechen, sich selber erstmal in Position zu bringen --> siehe Sobtschak und vor allem und das ist ja wohl in dem Zusammenhang das wichtigste, das Vertrauen, welches die Bevoelkerung deiner s.g. Opposition entgegen bringt - Mann das hatten wir doch alles schon tausend Mal und dass du den Fehler nun nicht mehr bei der sich selber im Weg stehenden und auch sonst unfaehigen Opposition suchst, sondern den Russen auch noch die Faehigkeit absprichst objektiv zu entscheiden, setzt diesem ganzen Quatsch nun noch die Krone auf ... tolle Logik ... [gaehn]

Was hat das mit Mobbing zu tun, wenn man den Quatsch den du hier ablaesst entsprechend kommentiert? Du moechtest dass man dich widerspruchslos schalten und walten laesst? Vergiss es, auch das hatte ich bereits probiert, was du daraus gemacht hast, laesst sich leicht nachlesen ... Schreib einfach weniger Mist!

-ah-




    Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste