Unsere "Russland-Experten"

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

    
Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Axel Henrich » Montag 12. November 2012, 01:54

Admix hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass sich die Aussage "der Dummschwatz" auf die Aussagen von diversen deutschen Politikern bezieht.

Yep so ist das ... war eigentlich auch nicht wirklich miss(t)zuverstehen ... ;)

-ah-



bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon bauplan » Montag 12. November 2012, 04:20

Admix hat geschrieben: Russland ist keine Demokratie (zumindest nicht in meinen Augen) und wird es wohl auch nicht in den nächsten 25 Jahren werden.


Welche Demokratie, deutsche, USA, britische, japanische, indische?
Ich hoffe, von denen wird es auch keine, Russland muss seine eigene finden, ob es uns passt oder nicht.
Wie Gorbatschow schon sagte, Demokratie ist kein Paket Kaffee, das man aus einem Supermarktregal nimmt und dann passt, sondern jedes Land muss seine Eigene entwickeln.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Sibirier » Montag 12. November 2012, 09:03

War doch eine "hochspannende" Sitzung, habe so ca. 35 Abgeordnete gezählt..... Hätten jedoch 620 Abgeordnete sein sollen....

Da kann man doch sehen, wie "wichtig" diese Liste wohl ist.....

blablabla.....Warum? Es wird eine Liste erstellt, damit die Reisekosten abgerechnet werden können, aber ernst nimmt sie niemand und das sie jemals umgesetzt wird, glaubt eh keiner....

Es regen sich vielleicht nur ein paar Gemüter auf....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1841
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon domizil » Montag 12. November 2012, 09:32

... der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, oder heißt er Koordinator - ich kann mich nicht an den Namen erinnern - also der, der diese Resolution initiiert hat, ist auch Mitglied der Reisegruppe "Merkel" am Freitag. Da Russland schon erklärt hat diesen Herrn als Koordinator (sprich Gesprächspartner) nicht mehr zu akzeptieren, wird also niemand mit ihm sprechen ... Was macht er denn dann in Moskau - außer deutsche Steuergelder in Form von Reisespesen auszugeben?
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7756
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Dietrich » Montag 12. November 2012, 11:45

Axel Henrich hat geschrieben:
Admix hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass sich die Aussage "der Dummschwatz" auf die Aussagen von diversen deutschen Politikern bezieht.

Yep so ist das ... war eigentlich auch nicht wirklich miss(t)zuverstehen ... ;)
-ah-
Den Dummschwatz hatte ich auch nicht auf mich bezogen. Über soviel Textverständnis verfüge ich gerade noch.
Aber den darauf folgenden Schwachsinn mit "fruchtbare Boden" und dann der Verweis auf das Forenthema US-Wahlen, da hattest du sogar netterweise meinen Namen mit in den Link aufgenommen.
Und selbst wenn das Thema am Ende mal wieder in Richtung "Opposition in Russland" augerutscht ist? Ist das verboten?
Den Quatsch zur s.g. Opposition mehrfach immer mal widerlegt, dann ist mal ne Weile Ruhe, um dann das selbe Lied von vorne zu beginnen ...
Was ist widerlegt? Wodurch? Durch deine Beiträge oder wie? Meinst du, du beschreibst hier die Welt durch deine Brille und dann ist das Thema gegessen und alle gegenteiligen Meinung sind widerlegt und damit Quatsch? Und alle die deiner weisen Argumentation nicht folgen können oder aufgrund eigener Argumente nicht wollen, sind demnach "vom Dummschwätzer angesteckt"?
Axel Henrich hat geschrieben::roll: Die Russen als so daemlich hinzustellen, geht in genau die von dir kritisierte Richtung ... unglaublich!
Wer hat hier "die Russen" als dämlich dargestellt? Was soll so eine Unterstellung? Oder war das auch nicht in meine Richtung formuliert? Das wäre dann allerdings durchaus misszuverstehen.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Nikolaus » Montag 12. November 2012, 12:03

Ja, so wird unsere Spielart der Demokratie von etlichen Politikern permanent missbraucht.
Und die Hetzmeute korrupter Journalisten in die Spur geschickt: Dutzende hatten ja schon am Samstag den Widerspruch des russischen Botschafters "zitiert", mit Verweis auf "Berlin Direkt". Offenbar war die "Quelle" eine Aufzeichnung, denn auf dem Sender war der Beitrag erst gestern zum Abend. :) Und da zeigte sich das oeffentlich-rechtliche Fernsehen wieder in seiner ganzen "Wahrhaftigkeit": Von dem in den Internet-Medien noch ganz systematisch erwaehnten Hinweis des Botschafters auf die bestehende russische Gesetzeslage sah und hoerte man nichts mehr, und von dem, was ein Botschafter selbstverstaendlich sonst noch dazu zu sagen hat, erst recht nichts. Zensur oder Selbstzensur - egal, auf jeden Fall klare Verfaelschung. Ebenso, wie die Bilder vom Eingreifen der russischen Polizei bei Demonstrationen. Abgesehen davon, dass die jeden Tag aus jedem beliebigen Land haetten sein koennen, die voellig unstrittige Gewalt etlicher Demonstranten gegen die Polizei, und genau die steht jetzt unter Anklage, wurde gleich ganz ausgespart. Und natuerlich der liebe Herr Dr. Schockenhoff: Da erlaeutert er doch wirklich, dass er mit seiner Resolution doch einfach "innerrussische Kritik aufgegriffen" habe. Ja, es war auch ohne das offensichtlich, dass da eigene Recherche- und Verstandesanstrengungen wirklich nicht vorlagen. Tscha, und Du, domizil, fragst Dich, was dieser Mann auf der Merkel-Reise in Moskau will? :lol:

PS. Gestern kam ja zur "Vorbereitung eines konstruktiven Treffens" Merkel-Putin noch ein besonders "einfallsreicher" Beitrag des lieben Herrn Bidder.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/russ ... 66327.html
Wenn man von diesem Herrn noch nichts gelesen hat, bleibt einem bei soviel Inkompetenz und bewusster Verfaelschung einfach die Spucke weg. Kann es denn sein, dass jemand in Russland lebt und so gar nicht mitbekommt, was in den Gesetzen wirklich steht, wie sie praktisch angewendet werden (bisher wurde selbst von der Opposition noch nicht eine gesperrte oppositionelle Seite moniert!) und wie laengst analoge Gesetzgebung in den groessten Demokratien gehandhabt wird ...

Gunnar
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1302
Registriert: Donnerstag 24. November 2011, 20:32

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Gunnar » Montag 12. November 2012, 12:40

Nikolaus hat geschrieben:
domizil hat geschrieben:... Ich möchte nicht in irgendeiner Form "büßen" - für Ansichten der mit deutschen Steuergelder bezahlten deutschen Politiker, die nicht meine Ansichten sind.

So sehe ich das auch, und offenbar auch etliche grosse deutsche Firmen (Nicht ohne Grund ist ja wohl z.B. Herr Rahr eben zur Grossindustrie gewechselt.).
Und hoeren dorthin, woher immer lauter die Musik kommt.


Was soll das denn heißen:"in irgendeiner Form büßen"? Diese Reaktion, die Nikolaus ja zu teilen scheint, beschreibt eigentlich ganz gut das wirkliche Russland und wie ihr Euch dort bewegt. Russland ist unberechenbar, wer gegen den Strom schwimmt bekommt Schwierigkeiten und man hält besser die Klappe um nicht "büßen" zu müssen. Herzlichen Glückwunsch.

Ich möchte den Russen sehen, der in Deuschland Angst vor "Buße" bekommt, nur weil Russlands Parlament einen Beschluss zur Enschätzung der Lage in Deutschland verabschiedet.

Achja, für die die es wirklich interessiert. Hier ist der 6 Seitige Wortlaut der Resolution. Kann ich alles unterschreiben:

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/113/1711327.pdf

bauplan
Pfadfinder
Pfadfinder
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 08:55
Wohnort: Tarusa / Kaluga Oblast

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon bauplan » Montag 12. November 2012, 12:56

Gunnar hat geschrieben:
Was soll das denn heißen:"in irgendeiner Form büßen"? Diese Reaktion, die Nikolaus ja zu teilen scheint, beschreibt eigentlich ganz gut das wirkliche Russland und wie ihr Euch dort bewegt. Russland ist unberechenbar, wer gegen den Strom schwimmt bekommt Schwierigkeiten und man hält besser die Klappe um nicht "büßen" zu müssen. Herzlichen Glückwunsch.

Ich möchte den Russen sehen, der in Deuschland Angst vor "Buße" bekommt, nur weil Russlands Parlament einen Beschluss zur Enschätzung der Lage in Deutschland verabschiedet.


Also, erstmal sind die Russen nicht so Oberlehrerhaft und verabschieden Resolutionen zur Lage in Deutschland.

Aber mal zu der "Buße". Du kannst das nicht wissen, weil es wohl vor deiner Zeit war.

Mitte der 90er, als die Visavergabe bei der deutschen Botschaft in Moskau katastrophale Zustände annahm. Unendliche Warteschlangen, Frechheiten etc. etc. hat das russische Aussenministerium eine Note verfasst, dass, wenn die deutsche Botschaft das nicht in Griff bekommt sich überlegt werden muss Verschärfungen für Deutsche einzuführen.
Danach wurde es besser.

Als zu Westerwelles Amtsantrittsbesuch in Moskau Russland Visaangleichungen an die deutsche Visavergabe gemacht hatte, war es eine Reaktion auf das deutsche Verschleppen der Visaabschaffung.
So gibt es logischerweise immer wieder Reaktionen auf Anlässe.
Mit anderen Ländern wie den USA sei nur der Hähnchen/Stahlkrieg genannt. USA-Beschränkungen gegen Stahl aus Russland, darauf Einfuhrbeschränkungen von Hähnchen aus den USA.

Das ist mit "Buße" wohl gemeint und hat nichts mit den bösen Russen zu tun, sondern ist allgemeine Diplomatie um auf irgendwas zu reagieren.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1813
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Nikolaus » Montag 12. November 2012, 12:59

Tscha, wie so oft, hat Gunnar wieder einmal meinen Beitrag so zurechtgeschnitten, dass nun wirklich alles zweckmaessig verfaelscht wurde. :lol:
Willst Du den Herrn Bidder ersetzen, Gunnar, oder gar den Herrn Roth in Washington!?
Ist aber nicht so schlimm, jeder kann ja das Original lesen, ebenso wie die eigentlichen Gedanken von domizil.

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1875
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Unsere "Russland-Experten"

Beitragvon Admix » Montag 12. November 2012, 13:05

bauplan hat geschrieben:Also, erstmal sind die Russen nicht so Oberlehrerhaft und verabschieden Resolutionen zur Lage in Deutschland.


Warte es mal ab. Im Sinne der Gegenseitigkeit läßt sich (wie Du ja selbst schon bemerkt hast) viel arrangieren :D




    Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste