EU Austritt

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

    
kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1424
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: EU Austritt

Beitragvon kamensky » Montag 11. Juli 2016, 17:37

Berlino10 hat geschrieben:
Die Verbrecher teilen ihre Beute


Ist doch in RU nicht anders!

http://dok.sonntagszeitung.ch/2016/fcl/

Der einzige Unterschied ist jener, dass es Naivlinge gibt die dies moeglicherweise bewusst ignorieren.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7711
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: EU Austritt

Beitragvon Dietrich » Montag 11. Juli 2016, 17:52

kamensky hat geschrieben:Der einzige Unterschied ist jener, dass es Naivlinge gibt die dies moeglicherweise bewusst ignorieren.
Neee,
der Unterschied ist, dass eine ist Kapitalismus-Kritik, das andere anti-russische Propaganda.
Das sind gaaaanz unterschiedliche Dinge.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1424
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: EU Austritt

Beitragvon kamensky » Montag 11. Juli 2016, 18:24

Dietrich hat geschrieben:
kamensky hat geschrieben:Der einzige Unterschied ist jener, dass es Naivlinge gibt die dies moeglicherweise bewusst ignorieren.
Neee,
der Unterschied ist, dass eine ist Kapitalismus-Kritik, das andere anti-russische Propaganda.
Das sind gaaaanz unterschiedliche Dinge.


So sieht wohl eben Ideenvielfalt aus! ;)
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Sachse007
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 381
Registriert: Samstag 23. August 2014, 17:07

Re: EU Austritt

Beitragvon Sachse007 » Montag 11. Juli 2016, 18:49

Berlino10 hat geschrieben:Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun.

... und deshalb gibt es ja auch in Deutschland durchaus ernstzunehmende Stimmen, welche davon ausgehen, dass wir jetzt in einer "Postdemokratie" leben...(aber das nichts mit der Deutschen Post bzw. der Почта Россия zu tun...)

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2240
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: EU Austritt

Beitragvon Berlino10 » Montag 11. Juli 2016, 19:00

kamensky hat geschrieben:Ist doch in RU nicht anders!

Der einzige Unterschied ist jener, dass es Naivlinge gibt die dies moeglicherweise bewusst ignorieren.


ich habe schon immer geschrieben, dass RUS + die USA für mich zu den asozialsten Ländern gehören,
in denen die Diktatur des Kapitals am schlimmsten wütet.

Wir waren aber mal anders, sind aber auch durch diese Verbrecher (früher Politiker) auf dem Weg dorthin.

Dietrich: dein Scherzchen ist mal wieder selten dämlich -
genauso wie den Nemzow Mord hier derart krude einzubauen.



Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1283
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: EU Austritt

Beitragvon fugen » Dienstag 12. Juli 2016, 00:53

Berlino, wirf ihm doch einfach whataboutism vor
Dann ist Ruhe und er macht einen neuen Thread auf wie korrupt es in der RF doch alles ist
:D

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1424
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: EU Austritt

Beitragvon kamensky » Dienstag 12. Juli 2016, 05:59

Berlino10

Wir waren aber mal anders, sind aber auch durch diese Verbrecher (früher Politiker) auf dem Weg dorthin.


Da stimme ich dir teilweise zu, doch das "Vorwaertskommen", egal welcher Art und Weise liegt nun einmal in der Sache der globalen Bevoelkerung und da spielt(en), spielen halt einfach die Finanzen stets eine enorme Rolle. Darueber zu diskutieren ist sicherlich die eine Sache und nicht falsch, doch werter @Berlino10, guck dich einmal in deinem eigenen Haushalt bzw. Umfeld, Freundeskreis usw. um und zaehle die Produkte, welche aus Staaten bzw. Firmen der wie du sie nennst "kriminellen Finanzwirtschaften " stammen und moeglicherweise zugehoeren und dann ueberlege dir zusaetzlich einmal, inwiefern du diese direkt, oder indirekt unterstuetzt mit deiner/en Dienstleistungen bzw. Arbeit usw. Hinterfrage dich dann auch einmal, wo und wie dein heutiger Lebensstandard aussehen wuerde, ohne die moeglichen vorgenannten Faktoren. Sich ueber Etwas auslassen ist vielfach einfacher, als sich zuerst einmal Gedanken ueber das bis dato eigene Erreichte zu machen und exakt zu analysieren, von was, wem und womit man seinen eigenen Lebensstandard finanziert, oder erschaffen hat.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2240
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: EU Austritt

Beitragvon Berlino10 » Dienstag 12. Juli 2016, 07:16

Welche Staaten gehören denn nicht zum System? Die wenigen, die nicht der Diktatur des Westkapitals unterworfen sind, waren und sind sicher auch nicht besser, gerechter und schon gar nicht effizienter, sprich wohlstandsförderlicher aufgestellt.

Für mich ist es deshalb auch gar nicht in erster Linie eine Nationen- oder System- sondern vor allem eine Macht- und Verteilungsfrage. Es geht auch nicht darum, Finanzen oder Kapital zu verdammen, sondern ihre Macht einzudämmen, zu kontrollieren - ganz langweilig formuliert, die Finanzrenditen wieder unter die Wachstumsraten zu drücken.

Wohlstand, Lebensstandard wird durch unternehmerische, auch staatliche und menschliche Leistung geschaffen, das Finanzkapital aber bekommt zusehens die Wirtschafts-, Politik-, Medien-Allmacht und frisst immer mehr vom Kuchen. Wenn der Kapitalismus mit den ungebremsten Raubzügen seiner Eliten auf Kosten der 90% so weiter macht wie in den letzten Jahren, dann werden immer mehr Menschen, Länder aufbegehren, weil sie nicht mehr genug ab bekommen, weil sie sogar individuell und nicht nur als soziale Schicht verlieren - dann sind AfD, FN oder Brexit nur Vorgeplänkel. 40% Altersarmut im kommenden DEU, die heutigen Zustände in den USA sind der Horror. Und RUS sicher auch keine Hoffnung.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2240
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: EU Austritt

Beitragvon Berlino10 » Dienstag 12. Juli 2016, 17:00

Einer der Hauptbetrügereien ist ganz gut in der SZ vom 10.7 beschrieben:

Am Anfang war eine Art kollektive Gehirnwäsche. Keine 20 Jahre ist es her, da beschworen Ökonomen, Rentenexperten, Lobbyisten der Finanzindustrie und Politiker ein neues Mantra: Die gesetzliche Rente, hieß es damals, sei eine "tickende Zeitbombe". Geld in die Rentenkasse einzuzahlen, das sofort wieder an die Rentner ausgezahlt wird, entspreche "dem Vorsorgeprinzip primitiver Gesellschaften, die über keinen leistungsfähigen Kapitalmarkt verfügen", so der Wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Bürger müssten mehr privat vorsorgen. Alles andere sei "alternativlos". ....


Dutzende Milliarden EUR wanderten so zusätzlich jährlich an das Finanzkapital zum Schaden der Bürger

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7711
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: EU Austritt

Beitragvon Dietrich » Dienstag 12. Juli 2016, 18:55

Berlino10 hat geschrieben:Dietrich: dein Scherzchen ist mal wieder selten dämlich -
fugen hat geschrieben:Berlino, wirf ihm doch einfach whataboutism vor
Dann ist Ruhe und er macht einen neuen Thread auf wie korrupt es in der RF doch alles ist
:D
Danke, dass du versuchst, ihn wieder aufzuheitern. Deiner Art von Humor gegenüber ist er bestimmt aufgeschlossener.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)




    Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste