Friedensmarsch Ukraine

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

    
Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7711
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Dietrich » Dienstag 19. Juli 2016, 16:12

Berlino10 hat geschrieben:Wenn Menschen aus Charkow behaupten, die einfachen Arbeiter des Donbass sein zu blöd ... ist das nicht arrogant?

Ein wenig vielleicht. Aber weniger arrogant als z.B. jemandem ein verseuchtes Gehirn vorzuwerfen, die nicht der gleichen Meinung wie man selbst ist. Weniger arrogant als jemandem der sich ein paar Stunden mit den Leuten unterhalten hat vorzuwerfen, dass er sich für sein Fazit natürlich genau den Falschen ausgesucht hat.
Wenn dies eins der einprägsameren Fazite von Norbert war, dann wird sich das wohl aus dem Gespräch ergeben haben. Uns selbst wenn diese Seite der Medaille und die Meinungen von Leuten auf dieser Seite der Front für dich nur dummes Propaganda-Gelaber sind, solltest du es trotzdem akzeptieren. Und nicht jedesmal den großen Durchblicker raushängen lassen, der als einzigster einschätzen kann, wer sich hier mit den richtigen Menschen unterhält und wer nur auf blödes Gefasel reinfällt.
Berlino10 hat geschrieben:Ich glaube weder Extremisten aus Kiew noch denen aus den Volksrepubliken, es sei denn, sie sprechen kritisch über die eigene Seite.Du bist in der Lage, den Unterschied nachzuvollziehen.
Ohne diesen unterschwelligen aggressiven Ton kannst du es nicht, oder?
Das du den Verbrechern aus den Volksrepubliken die meisten ihrer Lügen glaubst, zeigt ja schon, dass du die demokratisch gewählten ukrainischen Vertreter als Extremisten bezeichnest.
In deinen Augen ist wahrscheinlich ein nachgewiesener Kleptokrat wie Janukowich immer noch der rechtmäßige Präsident, oder?
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2239
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Berlino10 » Dienstag 19. Juli 2016, 19:50

Dietrich hat geschrieben:Ein wenig vielleicht. Aber weniger arrogant als z.B. jemandem ein verseuchtes Gehirn vorzuwerfen, die nicht der gleichen Meinung wie man selbst ist.


ich finde es eben, dass dein Hirn mit einseitiger Propaganda verseucht ist. Du bist immer und überall und selbst in den lächerlichsten Fällen 100:0 auf Seiten der westlichen Propaganda. Eigene Meinung kann ich da nicht erkennen, nur völlig unkritische Wiedergabe.

Dietrich hat geschrieben:Weniger arrogant als jemandem der sich ein paar Stunden mit den Leuten unterhalten hat vorzuwerfen, dass er sich für sein Fazit natürlich genau den Falschen ausgesucht hat.


Ich habe nichts "vorgeworfen", sondern gefragt, warum Norbert aus einer interessanten Unterhaltung, die ihn zu neuen Erkenntnissen gebracht hat, ausgerechnet eine völlig unbegründete und völlig uninteressante, extremistische und lächerliche Hetz-Propaganda zitiert.

Dietrich hat geschrieben:Wenn dies eins der einprägsameren Fazite von Norbert war, dann wird sich das wohl aus dem Gespräch ergeben haben. Uns selbst wenn diese Seite der Medaille und die Meinungen von Leuten auf dieser Seite der Front für dich nur dummes Propaganda-Gelaber sind, solltest du es trotzdem akzeptieren.

Was sollte ich akzeptieren?

Dietrich hat geschrieben:Und nicht jedesmal den großen Durchblicker raushängen lassen, der als einzigster einschätzen kann, wer sich hier mit den richtigen Menschen unterhält und wer nur auf blödes Gefasel reinfällt.


Ich kann mir kaum vorstellen, dass Norbert nun glaubt, RUS wollte Charkow einnehmen ... unterhalten habe ich mich in der UKR oder der TR selbst mit Ukrainern aller Seiten, Lager ... euch aber Zitate erspart, dass Faschisten die Macht übernommen hätten, die die Russen in der UKR ausrotten wollten ... u.ä. ...

Dietrich hat geschrieben:
Berlino10 hat geschrieben:Ich glaube weder Extremisten aus Kiew noch denen aus den Volksrepubliken, es sei denn, sie sprechen kritisch über die eigene Seite.Du bist in der Lage, den Unterschied nachzuvollziehen.
Ohne diesen unterschwelligen aggressiven Ton kannst du es nicht, oder?


Jetzt gestehe ich dir Erkenntnis-Fähgkeit zu, und du nennst es aggressiv??

Dietrich hat geschrieben:Das du den Verbrechern aus den Volksrepubliken die meisten ihrer Lügen glaubst, zeigt ja schon, dass du die demokratisch gewählten ukrainischen Vertreter als Extremisten bezeichnest.


demokratisch gewählt waren auch Janukowitsch oder Erdogan, und zwar deutlich freier und demokratischer als die jetzigen in Kiew ... ohne Parteienverbote, Verfolgungen und Inhaftierungen ...

Dietrich hat geschrieben:In deinen Augen ist wahrscheinlich ein nachgewiesener Kleptokrat wie Janukowich immer noch der rechtmäßige Präsident, oder?


Er war es bis zum gewaltsamen, illegalen und verurteilungswürdigem Umsturz auf jeden Fall -
kleptokratisch und verbrecherisch sind die jetzigen Machthaber mindestens genauso.
Und juristisch nachgewiesen ist nichts, oder habe ich etwas verpasst?
Deshalb sind die Kiewer jetzt legitimiert - habe ich schon oft gesagt - auch wenn es mMn Verbrecher und Mörder sind.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10814
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Norbert » Mittwoch 20. Juli 2016, 07:36

Ich bin weg, ist mir zu blöde. Ehrlich.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3027
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Wladimir30 » Mittwoch 20. Juli 2016, 08:35

Tja Norbert. Verstehe ich.

Ich wollte mich für Deinem Beitrag jedenfalls bedanken. Ich fand ihn interessant.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7711
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Dietrich » Mittwoch 20. Juli 2016, 11:43

Sorry, das ich das "versuchte Gehirn" nicht so stehen lassen wollte bzw. konnte.
Weitere Hintergründe des Gesprächs hätten mich durchaus interssiert.
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 386
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon saransk » Donnerstag 21. Juli 2016, 12:05

Bluewolf hat geschrieben:https://deutsch.rt.com/europa/39407-zehntausende-beteiligen-sich-an-kreuzprozession-in-ukraine/

Und spätestens am 27.07. kommt dann auch in irgendeinem deutschen Medium eine Meldung dazu ...


Heute morgen in der ARD. Sechs Tage früher als erwartet. War aber relativ objektiv.


    Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste