Friedensmarsch Ukraine

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

    
Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Bluewolf » Freitag 15. Juli 2016, 17:49

https://deutsch.rt.com/europa/39407-zehntausende-beteiligen-sich-an-kreuzprozession-in-ukraine/

Und spätestens am 27.07. kommt dann auch in irgendeinem deutschen Medium eine Meldung dazu ...



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 399
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon saransk » Freitag 15. Juli 2016, 18:57

Bluewolf hat geschrieben:Und spätestens am 27.07. kommt dann auch in irgendeinem deutschen Medium eine Meldung dazu ...


Warum rechnest Du damit. Klar wird es wie immer einige schlecht bezahlte Schreiberlinge vom rechten und linken Rand geben, die meinen so etwas ausschlachten zu müssen. Aber in den "Mainstream"-Medien wird es wohl als das gesehen, was es auch ist. Eine interne Angelegenheit der UA bzw der Gläubigen dort. Es berichtet ja auch keine russische Zeitung über ein Friedensgebet in einer deutschen Pfarrgemeinde etc.

Es spricht der ganzen Sache aber Hohn, wenn sich die Organisatoren (Moskauer und Kiewer Orthodoxie) noch nicht mal friedlich begegnen können.

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 231
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Bluewolf » Freitag 15. Juli 2016, 19:39

Am 27.07. treffen sich alle drei Züge in Kiew. Ich spinne nur den Gedanken aus mehreren Quellen weiter, wenn es tatsächlich mehrere Hunderttausende sind.
Und dann warten wir mal ab.
Obwohl ich war ungerecht. Heise und Kopp sind ja gestern auch aufgewacht ;)

Es berichtet ja auch keine russische Zeitung über ein Friedensgebet in einer deutschen Pfarrgemeinde etc.

Das vielleicht nicht. Aber über die Friedensmärsche in der DDR relativ früh. Und soweit ich es noch weiß war da auch zunächst die Kirche involviert.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2246
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Berlino10 » Freitag 15. Juli 2016, 20:12

saransk hat geschrieben:Aber in den "Mainstream"-Medien wird es wohl als das gesehen, was es auch ist. Eine interne Angelegenheit der UA bzw der Gläubigen dort.


:lol: super Witz, danke

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 411
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon lausi » Freitag 15. Juli 2016, 23:53

Bluewolf hat geschrieben:https://deutsch.rt.com/europa/39407-zehntausende-beteiligen-sich-an-kreuzprozession-in-ukraine/
Und spätestens am 27.07. kommt dann auch in irgendeinem deutschen Medium eine Meldung dazu ...

Optimist!
Obwohl, irgendeine Meldung kommt höchstwahrscheinlich, übernommen von euromaidanpress oder direkt von der Pressestelle des SBU oder der NATO.
Ich glaube, daß Banken gefährlicher für unsere Freiheiten sind als stehende Armeen.
(Thomas Jefferson)



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon zimdriver » Samstag 16. Juli 2016, 00:11

... irgendwer wird ein Transparent gegen den Anderen hochhalten, irgendwer wird knallen, Schuld sind die vom Moskauer Patriarchat. Wetten?

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 399
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon saransk » Samstag 16. Juli 2016, 16:28

lausi hat geschrieben:Optimist!
Obwohl, irgendeine Meldung kommt höchstwahrscheinlich, übernommen von euromaidanpress oder direkt von der Pressestelle des SBU oder der NATO.

Ist es denn wirklich ein Unterschied ob diese Meldung von SPON , den oben erwähnten Quellen oder Spucknik un dem perversen Kanal stammen. Die westliche Presse ist doch in großen Teilen genauso verlogen oder propagandistisch versaut wie viele russische und ukrainische Medien. Habe sogar den Eindruck, daß die Presse der linken Schei... noch mehr verzerrt und einseitig berichtet. Ganz krass wird es dann, wenn man an den linken Rand geht, obwohl dort fast nur online publiziert wird. Das was von der kommunismusgläubigen und moskautreuen Antifa etc da von sich geben ist so niedrig und albern, das selbst eine Mitteilung der AFD oder der NPD noch als harmlos einzustufen ist. Dies spiegelt sich aber auch in den entsprechenden öffentlichen Auftritten wieder.
Jedes Medienorgan berichtet nun mal so, wie es der Auftraggeber gerne hätte. Absolute Neutralität kann man sich als Journalist gar nicht leisten, wenn man nicht ganz große Lust auf einen Termin beim Arbeitsamt hat. Es macht aber immer noch einen Unterschied, ob ich so schreibe/berichte, das die Anzeigenkunden nicht vergrault werden, weil meine Zeitung/mein Sender von diesen Geldern lebt, oder ob ich politisch "korrek"t berichten muß, weil der Staat mit im Aufsichtsrat sitzt und eventuell auch redigiert.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2246
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Berlino10 » Samstag 16. Juli 2016, 17:10

saransk hat geschrieben:Es macht aber immer noch einen Unterschied, ob ich so schreibe/berichte, das die Anzeigenkunden nicht vergrault werden, weil meine Zeitung/mein Sender von diesen Geldern lebt, oder ob ich politisch "korrek"t berichten muß, weil der Staat mit im Aufsichtsrat sitzt und eventuell auch redigiert.


Ja, welchen?
Wenn Springer seine Mitarbeiter gar per Arbeitsvertrag auf die Interessen der transatlantischen Gemeinschaft mit den USA und Israel einnordet, dann kommt eben dieselbe "korrekte" Propaganda raus wie im Falle staatlichen Besitzes bzw. Besitzes staatsnaher Konzerne. Besitz ist im übrigen die viel strengere Verpflichtung zur Propaganda als der Druck von Anzeigenkunden. Und Staat bzw Blockparteien im Aufsichtsrat hat auch unser öffentlich-rechtswidriges Fernsehen - da muss man nur mal Brender oder Herles zuhören, wie das ausgeht, wenn man den Vorgaben nicht sklavisch genug nachkommt. Oder die Journalisten, die dadurch aus dem Programm oder den Redaktionen gedrängt werden, und den anderen als existentielle Warnung dienen, sich doch besser künftig zu unterwerfen. Das raubt auch jede journalistische Freiheit und Unabhängigkeit. Es stehe genug Gesinnungsfreunde bereit, den Job zu übernehmen.

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 399
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon saransk » Samstag 16. Juli 2016, 17:48

Berlino10 hat geschrieben:Und Staat bzw Blockparteien im Aufsichtsrat hat auch unser öffentlich-rechtswidriges Fernsehen


ist mir durchaus bewusst. deshalb hab ich doch geschrieben, daß die westliche Presse genauso...
Und daß Springer seine Mitarbeiter per Arbeitsvertrag "einnordet" ist ja auch nicht erst seit Wallraff bzw Hans Esser bekannt.
Der Leser muß es nur wissen, bzw bei seiner Meinungsbildung berücksichtigen. Nur leider gibt es diese Leser kaum noch. Nur schnell konsumieren, wird schon irgendwie stimmen was da steht.
Blühende Landschaften sehen ja auch anders aus, als die welche es angeblich laut Sputnik in Russland geben soll. Davon habe ich mich letzte Woche noch in einem Vorort von Moskau überzeugen können. Aber ich weiß, wer hinter disen meldungen steckt, und kann diese dann entsprechend einordnen. Genauso wie mein Israel Bild, welches auch nuicht mit dem der Bild übereinstimmt.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2246
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Friedensmarsch Ukraine

Beitragvon Berlino10 » Samstag 16. Juli 2016, 19:32

saransk hat geschrieben:Blühende Landschaften sehen ja auch anders aus, als die welche es angeblich laut Sputnik in Russland geben soll.


Sehe ich auch keine ...




    Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste