Seite 3 von 4

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 13:36
von m5bere2
Bei mir im DDR-Kindergarten gab es übrigens keinen Buchweizen. Da gab es Kartoffeln mit Leber.

Okonjima hat geschrieben:Mit zunehmendem Alter bemerke ich bei mir seltsame Wandlungen bezüglich meiner Essensvorlieben. Gerade besagte Gräupchen,
früher gehasst - heute lecker

"Чем меньше зубов, тем больше любишь кашу" :lol:


Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 14:07
von Okonjima
m5bere2 hat geschrieben:Bei mir im DDR-Kindergarten gab es übrigens keinen Buchweizen. Da gab es Kartoffeln mit Leber.


Auch so ein Beispiel - Kartoffelmus mit Leber + Zwiebeln hab ich als Kind gehasst.
Heute - schön mit ner leckeren Soße mit nen Schuß Rotwein esse ich das ganz gerne.
Muß aber Kartoffelmus sein keine Kartoffeln!! :D

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 14:37
von m5bere2
Wahrscheinlich sind Schule und Kindergarten daran schuld, dass ich Kartoffeln bis heute hasse. ;)

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 16:48
von zimdriver
... ja, die gab es regelmässig. Ebenso wie jede zweite Woche Flecke. Da roch der Saal eine ganze Woche nach.

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 16:57
von Okonjima
Ihr wißt nicht was Hunger ist... würde mein Oma sagen :lol:

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 17:13
von Jenenser
zimdriver hat geschrieben:Das gab´s früher mal in der DDR- Schulspeisung, als Abwechslung zu den gleichermassen schrecklichen Graupen.
Buchweizen gabs im Südwesten der einstigen Republik nicht. Das habe ich das erste Mal in der Ukraine/Russland gesehen, gerochen und tatsächlich gegessen. Ein Gewöhnungseffekt ist bis heute noch nicht eingetreten…
Okonjima hat geschrieben:Gerade besagte Gräupchen,
früher gehasst - heute lecker, wenn sie gut gemacht sind (mit Kasslerfleisch).
Völlig richtig!
m5bere2 hat geschrieben:Wahrscheinlich sind Schule und Kindergarten daran schuld, dass ich Kartoffeln bis heute hasse. ;)
Da sieht man mal wieder, dass eben nicht alles gut war, in der DDR!
Dass Kartoffeln nicht gleich Kartoffeln sind, habe ich erst später begriffen…
zimdriver hat geschrieben:... jede zweite Woche Flecke. Da roch der Saal eine ganze Woche nach.
Ich würde den Geruch/Gestank unserer Aula so beschreiben: Rotkraut, schlecht zurechtgemacht, Kartoffeln, unterste Sorte und diese gebundenen Soßen. Wenn der ZUK der Großküche schon um die Ecke bog und die grünen Kübel abkippte, lag dieser Duft schon in der Luft...

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 17:37
von m5bere2
Jenenser hat geschrieben:
m5bere2 hat geschrieben:Wahrscheinlich sind Schule und Kindergarten daran schuld, dass ich Kartoffeln bis heute hasse. ;)
Da sieht man mal wieder, dass eben nicht alles gut war, in der DDR!

Als ich zur Schule ging, gab es schon keine DDR mehr. Ich hatte auch nie so ein fetziges Halstuch. ;)

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 17:43
von Jenenser
m5bere2 hat geschrieben: Ich hatte auch nie so ein fetziges Halstuch. ;)
Armer m5bere2! :lol:

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 17:53
von Okonjima
m5bere2 hat geschrieben:Ich hatte auch nie so ein fetziges Halstuch. ;)


fetzig kommt von Fetzen, oder ;)
Aber auch mit dem Fetzen schmeckte das Essen genauso bescheiden :lol:
Aber um objektiv zu bleiben - es gab auch gute Tage - Makkaroni mit Tomatensoße + Jagdwurst
oder besagte Plinsen (Bliny) oder Quarkkeulchen...

Re: Lecker Buchweizen!

Verfasst: Montag 3. Juli 2017, 18:22
von m5bere2
Okonjima hat geschrieben:Aber um objektiv zu bleiben - es gab auch gute Tage - Makkaroni mit Tomatensoße + Jagdwurst

Ja dieses "Jägerschnitzel" hat sich im Osten ja bis heute gehalten. Gab es auch zu meiner Studentenzeit noch in der Jenaer Mensa unter diesem Namen.

Enttäuscht war ich dann mal im Westurlaub, als ich mich im Restaurant auf Jägerschnitzel freute und dann kam da irgendsowas mit Pilzen...