Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwostok

Für Liebhaber dieser "Region"

Moderator: Norbert

    
Benutzeravatar
Buratino
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 21:09
Wohnort: Bernau b. Berlin

Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwostok

Beitragvon Buratino » Freitag 1. März 2013, 03:00

Im Rahmen von Nachforschungen zum historischen Gebiet von UFA benötige ich Hilfe und hoffe, das mir jemand einen Rat geben kann.
Auf der Suche zu Daten meiner verstorbenen Großmutter, suche ich Informationen über den Begriff Cameralhof in (oder auch in der Nähe) UFA.
Sie könnte damals da gearbeitet haben. Es bezieht sich dabei um die Zeit in UFA vor 1917 und 1918.
Meine Großmutter hatte keine Geburtsurkunde hinterlassen, kann man eine Abschrift oder Kopie in Ufa bekommen und wohin wende ich mich dazu?

Weiterhin muß es 1917 ein Internierungslager in UFA gegeben haben wo deutsche Zivilgefangene die in Moskau festgenommen wurden untergebracht waren.
Dieses Internierungslager wurde warscheinlich 1918 beim Herannahen der damaligen Bolschewiki in die Stadt Irkutsk evakuiert.

In diesem Zeitraum zwischen 1918 und 1920 gab es in Irkutsk noch keine Verwaltung der Bolschewiki. Im Verlauf des Bürgerkrieges, war Irkutsk glaube ich unter
Verwaltung der Weissgardisten zu diesem Zeitpunkt.
Die Großmutter heiratete mitten in den Wirren des Bürgerkrieges meinen Großvater.
Ehen die in dieser Zeit geschlossen wurden und nicht kirchlich besiegelt wurden, wurden im ehemaligen Deutschen Reich wegen fehlender Nachweisdokumente nicht anerkannt werden.

Ich suche nach Informationen, wo man eventuell Archive finden kann mit Dokumenten dieser Zeit zu diesem Thema.
Es geht ja dabei um Verwaltungsinformationen.

Wo kann ich eventuell Informationen zum Passwesen der Zeit bekommen. Mir liegt ein 1920 (!) ausgestellter Pass für meinen Großvater
vor der ihn berechtigt aus den östlichen Provinzen (Russlands) nach China Stadt Harbin zu reisen.

Gibt es eine Institution oder Interessengemeinschaft über die man Informationen zu dieser Zeit erhalten könnte?
This post was sent using 100% recycled electrons. Bild



Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon Anelya » Freitag 1. März 2013, 09:21

Sehr interessante Nachforschungen stellst du da an!

Du weißt das wahrscheinlich schon, aber es gibt in Russland in fast jeder größeren Stadt Landsmannschaften der Russlanddeutschen/Vereine der "Deutschen". An die kannst du dich wenden, deren Mitglieder haben oft hervorragende Verbindungen zu Archiven, Forschungsinstitutionen etc.

Leider kann ich dir momentan nicht mit Adressen weiterhelfen, ich schaue später noch einmal.

Hoffentlich findest du viel heraus von dem, was du gerne wissen möchtest.

Benutzeravatar
Buratino
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 21:09
Wohnort: Bernau b. Berlin

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon Buratino » Freitag 1. März 2013, 10:23

Vielen Dank für diese schnelle und für mich aufschlussreiche Nachricht.
Das es sogenannte Vereine der Deutschen in größeren Städten gibt beachtete ich bisher nicht.
Der Begriff der Landsmannschaft steht für mich vor allem für Verbände von Vertriebenen im Rahmen der Ereignisse des 2. Weltkrieges.
Aber es ist eine gute Idee und Ansatzpunkt und gibt mir Hoffnung auf Kontakte von Mitgliedern dieser Vereine in Gebiete der ehemaligen UdSSR.
Das gibt mir ein Ziel, bei dem ich anknüpfen kann.
Vielleicht gibt es auch in der heutigen russischen Bevölkerung Untersuchungen zu den Zeiten des Bürgerkrieges.
This post was sent using 100% recycled electrons. Bild

Anelya
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 771
Registriert: Mittwoch 7. September 2011, 10:27
Wohnort: Frankfurt

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon Anelya » Freitag 1. März 2013, 12:49

Hier ist die Landsmannschaft der Russlanddeutschen in Deutschland im Internet vertreten: http://lmdr.de

Da würde ich einfach mal Kontakt aufnehmen, die können dir dann bestimmt mit Ansprechpartnern in den von dir gewünschten Städten weiterhelfen oder vielleicht Zugang zu Archiven etc. vermitteln.

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon manuchka » Freitag 1. März 2013, 13:10

Ich habe mal in yandex.ru "cameralhof" eingegeben und ein paar Dokumente gefunden, das Ding heißt auf russisch "казенная палата". Zur Erklärung gibt es einen Artikel in der Wikipedia.

Hier hab ich noch was gefunden bei der Suche nach "казенная палата Уфа":
http://libinfo.org/index/index.php?id=66633 - da geht es um die Orenburger Kazénnaja Palata, die 1782 im Namestnichestvo Ufa gegründet wurde - mit Mailadresse eines Archivs in Ufa

Hier noch ein Link http://ufagen.ru/archives/cgiarb --> weiterführend http://ufagen.ru/archives/cgiarb/census - da geht es u.a. um Volkszählungen, vielleicht hilft dir das auch irgendwie weiter.

Hier nach etwas zum Passwesen am Anfang des 20. Jahrhunderts in Russland: http://www.gpvu.ru/5.asp?id=4 und http://www.1zagran.ru/passsport7.html und http://www.customsunion.by/info/2606.html

Du hast nach einer Geburtsurkunde gefragt - dazu müsste man wissen, wo genau die Großmutter geboren wurde. War sie eine Deutsche? Wurde sie wonmöglich in irgendeiner deutschen Kirche getauft?
Welchen Zusammenhang gibt es zu diesem Internierungslager - war deine Großmutter dort oder dein Großvater? Du hast geschrieben, dass dort Leite waren, die in Moskau verhaftet wurden...
Wo haben deine Großeltern geheiratet? In dem Lager? In Ufa? In Irkutsk?
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
Buratino
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 21:09
Wohnort: Bernau b. Berlin

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon Buratino » Freitag 1. März 2013, 14:40

OH in so kurzer Zeit viele hilfreiche Informationen. [Danke]

Anelya hat geschrieben:Du hast nach einer Geburtsurkunde gefragt - dazu müsste man wissen, wo genau die Großmutter geboren wurde. War sie eine Deutsche? Wurde sie wonmöglich in irgendeiner deutschen Kirche getauft?
Welchen Zusammenhang gibt es zu diesem Internierungslager - war deine Großmutter dort oder dein Großvater? Du hast geschrieben, dass dort Leite waren, die in Moskau verhaftet wurden...
Wo haben deine Großeltern geheiratet? In dem Lager? In Ufa? In Irkutsk?


Großmutter (Sinaida Michailowa/ Michajlowa?) war Russin von Ihrer Geburt her. Sie wurde am 9. August 1882 in Ufa geboren. Nach welchem Kalender dieses Datum ermittelt wurde weiß ich schon nal nicht.
Der Zusammenhang zu diesem Internierungslager besteht darin, das der Großvater als deutscher Zivilgefangener 1917 aus Moskau (der Weg nach Ufa ist unbekannt) in UFa interniert wurde.
Er hielt sich 1917 in Moskau als deutscher Reichsangehöriger auf, sicherlich beruflich als Klavierstimmer/bauer.
In Ufa lernte der Großvater seine künftige Frau Sinaida kennen. Sinaida könnte als Krankenschwester in einem Lazarett gearbeitet haben.
Aus einem Gerichtsurteil weiss ich das mit Ihrer Arbeit beim Cameralhof in oder bei Ufa. Ob sie bereits dort geheiratet haben oder erst in Irkutsk weiß ich nicht.
Ich weiß aber das es keine kirchliche Heirat gegeben haben kann. Sie haben vor einer Kommission geheiratet das muß vor dem 27.März 1920 passiert sein, weil es seit dieser Zeit sowjetrussische standesamtliche Aufzeichnungen gibt.
Die Heirat wird wohl in dem Lager stattgefunden haben, aber wo, in Ufa, nach der Verlegung nach Irkutsk. Das werde ich Stück für Stück ergründen müssen.
Irgendwann müssen diese Lager auch aufgelöst worden sein, oder der Großvater kam wegen der Ehe mit einer Russin frei ... keine Ahnung, ich weiss nur das er von Irkutsk mit ihr nach Harbin/Харби́н ging und das ein Pass ausgestellt wurde, wohl auch für sie, als seine damilige Ehefrau.
Da das dann aber so nach 1920 geschah, habe ich Hoffnung bei Kenntnis der richtigen Anlaufstellen in Archiven fündig zu werden.
Mein Ziel ist eine Abschrift/Kopie der Geburtsurkunde der Großmutter zu erlangen. Aber vielleicht muß ich rückwärts suchen, bei ihrem Tod 1951 beginnen :?
This post was sent using 100% recycled electrons. Bild

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Benötige Hilfe zu hist. Ereignissen UFA/Irkutsk/Wladiwos

Beitragvon manuchka » Freitag 1. März 2013, 18:36

Frag doch mal per Mail bei diesem Archiv in Ufa an, worauf ich verlinkt habe, vielleicht können die dir weiterhelfen, wenn deine Großmutter in UFA geboren wurde.
Du erntest, was du säst.


    Antworten

Zurück zu „#Sibirien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste