Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Menschen die übervolle Briefkästen lieben und Forumeinträge nur zu Werbezwecken schreiben sind hier richtig. Hier landet alles, was in anderen Teilforen überflüssig ist (Auswahlkriterium: subjektive Meinung der Moderatoren)
    
J.Eichner
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 5. Dezember 2017, 18:43

Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon J.Eichner » Dienstag 5. Dezember 2017, 19:05

.
Zuletzt geändert von J.Eichner am Mittwoch 6. Dezember 2017, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1552
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon m5bere2 » Dienstag 5. Dezember 2017, 19:59

J.Eichner hat geschrieben:Was mich sehr positiv überrascht hat, ist das die Mitarbeiter auch deutsch und Englisch sprechen somit stehen keine Sprachlichen Barrieren im weg.

Also Russisch können sie offenbar nicht, wenn man sich die Webseite so durchliest! Die machen im Russischen ja genau so viele Fehler wie du im Deutschen.

Und dass das Angebot seriös ist, kauft dir sowieso kein Mensch ab. Angeblich vor 6 Monaten an die Firma gewendet und nun schon vor einigen Monaten die Staatsbürgerschaft erlangt, und alles ohne die Etappen RWP und Vid. Alleine die Bearbeitungsfrist eines Einbürgerungsantrages beim Innenministerium (FMS gibt es gar nicht mehr!) sind 6 Monate im vereinfachten Verfahren.

Viel Spaß noch mit deinen gefälschten Dokumenten, bis es auffliegt. Ich werde die Klitsche untersuchen lassen!

Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon Tonicek » Dienstag 5. Dezember 2017, 22:07

m5bere2 hat geschrieben: . . . Viel Spaß noch mit deinen gefälschten Dokumenten, bis es auffliegt. Ich werde die Klitsche untersuchen lassen!

Na, das ist ja 'n Ding! Schade, daß mein Russisch nicht so gut ist, um herauszufinden, wie auf der Website das Russisch ist.
Gibt's so was auch, falsche Staatsbürgerschaften? Wofür denn das?

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3208
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon Wladimir30 » Dienstag 5. Dezember 2017, 22:14

Tonicek hat geschrieben:Gibt's so was auch, falsche Staatsbürgerschaften? Wofür denn das?

Das wirst Du merken, wenn Du erstmals versuchst, die Grenze mit Hilfe der auf diese Weise erlangten Dokumente zu überqueren.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6422
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon m1009 » Dienstag 5. Dezember 2017, 23:02

Der Themenstarter hat die Israelische Staatsbürgerschaft. Das macht vieles einfacher.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1552
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon m5bere2 » Mittwoch 6. Dezember 2017, 07:03

Tonicek hat geschrieben:Gibt's so was auch, falsche Staatsbürgerschaften?

Natürlich, in Russland gibt es zuhauf Kontore, die gegen üppige Bezahlung versprechen, dir schnell eine Aufenthaltsgenehmigung, neue Migrationskarte mit Einreisestempel und/oder Staatsbürgerschaft zu besorgen. Meistens ist am Ende der Ausländer die Kohle los und kriegt ein gefälschtes Dokument und mehrjährige Einreisesperre.

Wofür denn das?

Um sich unbeschränkt in Russland aufhalten und arbeiten zu dürfen? Vielleicht bei seiner Familie, die in Russland wohnt? Um eine vorhandene Einreisesperre zu umgehen? Die Gründe sind vielfältig und offensichtlich.

m1009 hat geschrieben:Der Themenstarter hat die Israelische Staatsbürgerschaft. Das macht vieles einfacher.


Das verkürzt allenfalls die Wartezeit für den RWP von 6 auf 2 Monate (wenn überhaupt), befreit aber nicht davon, dass man zum Beantragen der StAng erstmal einen Vid braucht. Und selbst wenn er eine russische Ehefrau hat, am Programm соотечественники teilnimmt, hohe Verdienste in der russischen Wissenschaft und Investitionen in der russischen Wirtschaft hat, gibt es eine russische Staatsangehörigkeit nicht in weniger als 6 Monaten ab Antragstellung. Nichtmal Depardieu hat das geschafft!

Das lässt zwei Schlüsse zu: entweder die Klitsche oben ist eine illegale Fälscherbude oder sie sind seriös, dann ist aber die Werbung des Themenstarters offensichtlich gelogen. Da aber die Klitsche da oben nicht einmal eine Webseite ohne haufenweise Rechtschreib- und Grammatikfehler auf die Beine kriegt, zweifele ich daran, dass sie eine ernsthafte Hilfe beim Erhalt der russischen StAng sein können.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10878
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Erlangen der Staatsbürgerschaft der Russischen Föderation

Beitragvon Norbert » Mittwoch 6. Dezember 2017, 07:24

Ich hoffe dieses Unternehmen informiert auch vernünftig über die Notwendigkeit einer Beibehaltungsgenehmigung! Ansonsten ist nämlich die deutsche Staatsangehörigkeit nachher ganz fix weg ...

Ich kann nur sagen: Hände weg von solchen Angeboten!


    Antworten

Zurück zu „Werbung Spezial“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste