Kosten KFZ-Haftpflicht Grenze

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
    
hinorth

Kosten KFZ-Haftpflicht Grenze

Beitragvon hinorth » Dienstag 12. September 2006, 14:04

Hallo,

ich habe gesehen, dass es bei visa-online.de die Möglichkeit gibt eine kfz-haftpflicht vorab abzuschließen, für 1 Monat würde das allerdings EUR 117.- kosten.

Wieviel würde es uns kosten wenn wir sie erst an der Grenze abschließen? Und gibt es die Möglichkeit sie an der Grenze nur für ein paar Tage abzuschließen (wir fahren ja nur ca. 3 Tage für Kaliningrad, dann 3 Wochen im Baltikum und dann wieder 3 - 4 Tage für St. Petersburg durch Russland)?

Danke,

Helmuth

PS: Unsere Russisch-Kentnisse sind gleich null, wie weit kommen wir damit an der Grenze? Schaffen wir's mit Englisch oder sollten wir uns die Sachen die wir brauchen vorher auf Russisch überlegen?



Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 516
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Glider » Mittwoch 13. September 2006, 10:57

Ich habe Anfang 2004 direkt an der Grenze für einen 75PS Diesel-Golf mit 1,9 l Hubraum eine Versicherung bei "Ingosstrach" für 31 EUR abgeschlossen. Die Bude von denen befand sich unmittelbar nach der Grenz und Zollkontrolle auf der rechten Seite bei Einreise am Grenzübergang "Gronowo-Mamonowo".
Kleiner Tip rufe erst bei deiner Heimatversicherung an, lass dir schriftlich bestätigen, dass sie auch Haftpflichtrschäden im europäischen Teil der RF decken. Dannb hast du die besten Karten, ein paar Euro von denen später für die russische Haftpflicht zurückzubekommen.
Für Kaliningrad gilt generell, dass du bei der Ausreise grosse Wartezeiten kalkulieren musst. Tip, um das zu vermeiden: Direkt an den Grenzzaun vorfahren, nicht von den Wartenden beindrucken lassen und mit dem Pförtner direkt verhandeln. Dann bist du mit Glück in 20 Minuten in der Grenzstzation. Lasse dich nicht auf Platztauschen gegen Geld weder auf polinischer noch auf russicsher Seite ein. Da laufen jede Menge üble Geschäftemacher herum, die ggf mit der örtlichen Milizkraft sich die Bettdecke teilen.

Glider
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 516
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 11:26
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Glider » Mittwoch 13. September 2006, 11:00

Ach so Sprachkenntnisse: Ich bin mit meinen 10 Worten Russisch immer ganz gut durchgekommen. Im allgemeinen sind die Leute Deutschen dort gegenüber korrekt und zum Teil auch hilfsbereit.
Vergiss nicht, dass du dir bei der Einreise ein Dokument besorgen musst, dass dich für zwei Monate zum Fahren mit deutscher Nummer in RF berechtigt. Dieses musst du dann bei der Ausreise wieder abgeben. Hierzu wurde ich aber immer vom russischen Zöllner aufmerksam gemacht.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6045
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Beitragvon m1009 » Sonntag 17. September 2006, 18:14

hab fuer 6 monate (95kw motor) 5500 rbl bezahlt.. direkt en der grenze... 117 eur fuer 1 monat erscheinen mir da ein bisschen viel

hinorth

Beitragvon hinorth » Mittwoch 18. Oktober 2006, 13:49

Danke für die Antworten, wir werden uns an der Grenze darum kümmern.

lg,

Helmuth



Anonymous

Beitragvon Anonymous » Donnerstag 2. November 2006, 01:16

Also meine Erfahrung ist dass man für ein und dass gleiche Auto zwischen 30 und 100 Euro zahlen kann. Meine erste Erfahrung ist dass man auf alle fälle vor der Grenze die Versicherung abschließen sollte. Ich habe einen 130 PS Passat BJ 04 Und als Beispiel habe ich an der Grenze von Litauen nach Russland (Richtung St.Petersburg an der Russischen Grenze direkt vor 6 Monaten ca. 80 Euro für 30 Tage gezahlt. Beim 2-mal bekam ich den Tipp dass man auch im Grenzhaus der Litauer eine Versicherung abschließen kann. Und siehe da dass gleiches Auto gleiche Zeit 30 Euro für 4 Wochen. Die gleiche Erfahrung habe ich auch schon an der Grenze von Weisrussland nach Russland gemacht Dort zahlte ich vor der Grenze bei einen Versicherungsbüro 40 Euro für 4 Wochen und das mal davor wo ich sie direkt an der Grenze abgeschlossen hatte 45 Euro für 15Tage direkt an der russischen Grenze. An der Grenze von der Ukraine nach Russland kosstete es mich sogar für 30 Tage 100 Euro.

Seit diesem Jahr musste ich auch immer 100 Rubel +10 Rubel für das Zollpapier zahlen. Dies scheint eine neue Regelung für Deutsche zu sein. Dies war an 2 Grenzen gleich. Es scheint aber nicht für alle zu gelten Leute aus dem Baltikum mussten es nicht zahlen.

Harald
Grünschnabel
Beiträge: 21
Registriert: Montag 29. September 2008, 15:36
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kosten KFZ-Haftpflicht Grenze

Beitragvon Harald » Donnerstag 20. November 2008, 09:35

Hellmuth, ich bin noch ziemlich neu hier, trotzdem einige Hinweise meinerseits. Seit 4 Jahren reise ich mit dem PKW über Tarfionowka nach Russland ein. Ich mache alles mit visa-online. Visum, Haftpflicht usw. Nachdem ich den Artikel dazu gelesen habe, entschloß ich mioch dazu. Bei meiner ersten Einreise habe ich mir das durcheinander an der Grenze angesehen. Schon die Schlangen bei der Passkontrolle, an den Schaltern der Bank und der Versicherung, der Schalter beim Zoll. Ich war froh, schon alles zu besitzen. So hat sich die Zeit dramatisch verkürzt. Höflich und korrekt wurde ich abgefertigt. Irgendwelche "Papiere" :-) im Pass wurden mir zurückgegeben. Die Zahlung von 100 Rbl sind auch schon seit 2008 Schnee von gestern.
Die von mir bestellten Papiere, Voucher und Haftpflicht sind mir sehr schnell zugesandt worden. Habe auch 117 Eu für 4 Wochen gezahlt. Ist zwar etwas teurer, umgehe jedoch den Stress an der Grenze.

Gruß
Harald


    Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste