Reise der etwas anderen Art

Karelien, Kolahalbinsel und ...
    
Schwabe12345

Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Sonntag 14. Juni 2009, 22:21

Hallo,

Ich will im nächsten Jahr eher Urlaube der "anderen Art" machen.
Ich will z.B. Prypjat anschauen. Ich will mit eigenen Augen sehen was die Menschen aus ihrer Umgebung gemacht. Der Ort und die Umgebung haben was gespenstisches.
Was mich auch noch interessiert ist folgendes:
Gibt es im europäischen Teil Russlands, z.b. Karelien, Murmansk,... Ehemalige Bunkeranlagen, Raketensilos, Radarstationen, die mehr oder weniger frei zugänglich sind?

Über Infos von euch wäre ich sehr dankbar.
Kennt ihr ein Forum das sich mit solchen Themen beschäftigt?


Beste Grüße und Danke im Voraus!



Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Montag 22. Juni 2009, 01:07

Hallo nochmals,

die Ressonanz auf meine Fragen ist nicht besonders groß.
Mich interessiert, ob sich niemand mit dem Thema auskennt oder vielleicht meine Fragen nicht besonders verständlich sind.

Würde mich über Kommentare freuen!

Grüße

Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Axel Henrich » Montag 22. Juni 2009, 13:13

Schwabe12345 hat geschrieben:die Ressonanz auf meine Fragen ist nicht besonders groß.

Tja so ist das manchmal, wenn sich niemand fuer das Thema interessiert, oder damit auskennt.
Da kann die Frage noch so verstaendlich gestellt sein ... ;)

-ah-

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2980
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Saboteur » Montag 22. Juni 2009, 13:18

Schwabe12345 hat geschrieben:
Gibt es im europäischen Teil Russlands, z.b. Karelien, Murmansk,... Ehemalige Bunkeranlagen, Raketensilos, Radarstationen, die mehr oder weniger frei zugänglich sind?

Beste Grüße und Danke im Voraus!


Meinst du denn alte? Neue? Aktuell genutzte ? Anlagen aus dem WK II oder aus dem kalten Krieg?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Ralf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 168
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 01:43

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Ralf » Montag 22. Juni 2009, 16:28

Axel Henrich hat geschrieben:Neue? Aktuell genutzte ?

Diese werden wohl nicht frei zugänglich sein :lol:



Benutzeravatar
Axel Henrich
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3648
Registriert: Montag 16. August 2004, 20:38
Wohnort: Gera - Thueringen / Rasskasowo - Tambowski Oblast

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Axel Henrich » Montag 22. Juni 2009, 17:02

Ralf hat geschrieben:
Axel Henrich hat geschrieben:Neue? Aktuell genutzte ?

Diese werden wohl nicht frei zugänglich sein :lol:

Der Axel hat das zwar nicht gefragt, aber vlt. wuerden Sie einen sogar reinlassen ..., wenn man ganz ruhig in einer Ecke sitzt und nicht stoert ... ;)

-ah-

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2980
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Saboteur » Montag 22. Juni 2009, 17:04

lol... okay jetzt habe ich auch gelesen ehemalige. trotzdem ist nicht genau geklärt um was es sich handeln soll... Auf Anhieb könnte ich einige ehemalige Militäranlagen der Sowjetarmee nennen. Die sind allerdings in Deutschland...
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Montag 22. Juni 2009, 23:12

Hallo nochmals,

eigentlich ist es egal, ob die militärischen Anlagen aus dem WK II WK I oder Kalten Krieg sind.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich will nicht nach Russland gehen und einfach im militärischen Sperrgebiet rumwatscheln; ich weiss das das nicht sehr gesund sein muss :). (Andererseits hab ich auch kein Problem damit, für eine gute Erfahrung ein paar Regeln zu umgehen:))

Ich hole vielleiche ein bisschen aus, warum ich dort hin will.
Ich habe mich eine gewisse Zeit mit Tschernobyl auseinander gesetzt. Auf GoggleEarth habe ich mir dann die Gegend um Tschernobyl, Prypjat usw angesehen.
Wenn ich die Zeit finde und mich noch besser ins Thema eingelesen habe, werde ich dort ein paar Tage gehen.

Beim weiteren Absuchenvon Russland, insbesondere der Norden, habe ich viele interessante Naturgebiete entdeckt.
Zudem habe ich auf der Kola Halbinsel interessante Bauten (Radaranlagen, Kola Bohrung, verlassene Uferbauten, ...) gefunden.
Weitere interessante Orte sind mit Sicherheit die Doppelinsel Nowaja Semlja oder die verlassenen Städte m Norden.

Wie bereits im Vorstellungsforum angedeutet habe ich die vergangenen Jahre im Urlaub im klassischen Sinn gemacht.
Das soll sich in nächster Zeit etwas ändern.
Ich möchte eher in die Richtung Abenteuer/Outdoorurlaub gehen.
Ich mag die Natur, das Meer, Seen und Wald sehr.
Zum anderen finde ich alte Militäranlagen, verlassene Bergwerke, Geisterstädte, leere Industriekomplexe oder auch extreme Lebensbedinungungen sehr interessant.

So, bevor ich jetzt nochmehr schreibe, wäre ich über Tipps und Erfahrungen von euch sehr dankbar!

Grüße!

Ralf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 168
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 01:43

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Ralf » Montag 22. Juni 2009, 23:49

Nicht falsch verstehen, aber ohne besondere Vorbereitungen (da reichen nicht ein paar Tipps von anderen) und ganz allein die Sache durchzuziehen halte ich für ziemlich ergebnisoffen, um es mal vorsichtig zu formulieren ...

Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Dienstag 23. Juni 2009, 00:38

Ich weiss was du mir sagen willst. :)

Outdoorerfahrung ist kein Thema, da bin ich erfahren. Ich bin Sportkletterer, habe die nötige Ausrüstung, Wandere regelmäßig.
Alles was nicht zu diesen Fähigkeiten gerchnet werden kann, also spezielle Russlandkentnisse, ... fehlen mir weitgehend.
Da es bis zu meiner Tour vielleich auch um ein zwei Jahre handeln kann wende ich mich an euch.
Daher wäre ich sehr dankbar wenn ihr mich auf dem "Weg" den ich bis zum Beginn meiner Reise machen will begleitet.

Was verstehst Ihr unter Vorbereitungen?

Grüße




    Antworten

Zurück zu „Der hohe Norden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste