Reise der etwas anderen Art

Karelien, Kolahalbinsel und ...
    
Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Freitag 3. Juli 2009, 01:25

Hallo,

freut mich, dass so rege über dasThema diskutiert wird! Danke nochmals.

Mal eine generelle Frage zu den Visums: Ich dachte bisher immer ich beantrage ein Visum für Russland. Wenn ich Tourist bin, ist doch prinzipiell egal in welcher Region ich mich aufhalte, vorausgesetzt es ist kein Sperrgebiet. Liege ich hier falsch?

Zu Kola: Vielleicht liege ich auch hier falsch, aber die Kola Halbinsel ist doch nur in bestimmten Bereichen, speziell die Hafenstädte Sperrgebiet. Ansonsten ist es doch möglich z. B. Murmansk und andere Orte zu besichtigen.

Ist eigentlich die gesamte Doppelinsel Nowaja Semlja Sperrgebiet oder sind z.B. die Stadt Guba grundsätzlich (abgesehen davon wie man hinkommt) frei zugänglich?

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Nochmals zum Sinn meiner Reise: Ich bin sehr angetan von der Halbinsel Kola und der Doppelinsel Newaja Semlja. Auch andere Orte, wie z. B. Norilsk finde ich sehr interessant. Ich finde zum einen die kalten und kargen Weiten interessant. Andererseits finde ich die Einsamkeit faszinierend. Zudem finde ich das Groteske an diesen Gegenden (Leben im Eis, Naturverschmutzung, ... ) sehenswert und möchte dies auch mal erleben.

Beste Grüße und vielen Dank für Eure Unterstützung!

P.S. @Venianim: Gerne komme ich auf dein Angebot zurück und werde dich wahrscheinlcih in den nächsten Tagen telefonisch kontaktieren!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10871
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Norbert » Freitag 3. Juli 2009, 06:45

Schwabe12345 hat geschrieben:Mal eine generelle Frage zu den Visums: Ich dachte bisher immer ich beantrage ein Visum für Russland. Wenn ich Tourist bin, ist doch prinzipiell egal in welcher Region ich mich aufhalte, vorausgesetzt es ist kein Sperrgebiet. Liege ich hier falsch?

Du gibst auf dem Visumsantrag an, wohin Du fahren willst. Es ist quasi nicht verboten, die Route dann spontan zu ändern. Jedoch haben sich dann manche Hotels albern mit dem Registrieren, wenn der Ort nicht in den Begleitpapieren (Voucher des Reisebüros) steht.

Zu Kola: Vielleicht liege ich auch hier falsch, aber die Kola Halbinsel ist doch nur in bestimmten Bereichen, speziell die Hafenstädte Sperrgebiet. Ansonsten ist es doch möglich z. B. Murmansk und andere Orte zu besichtigen.

Tendenziell umgedreht: Einige Städte wie Murmansk sind offen. Grob gesagt: Offen ist der Korridor zwischen St. Petersburg und Murmansk, weiter nach Norwegen. Der östliche Teil von Kola ist gesperrt. Wobei wir hier einige Reiseberichte aus der Region Karelien hatten - gerade mit Reisebüros geht da wohl in der Region sehr viel.

Ist eigentlich die gesamte Doppelinsel Nowaja Semlja Sperrgebiet oder sind z.B. die Stadt Guba grundsätzlich (abgesehen davon wie man hinkommt) frei zugänglich?

Suchfunktion nutzen!!! viewtopic.php?f=6&t=6290 - "Insel Nowaja Semlja südlich der Linie: Meerbusen Russkaja Gawan' - Kap Middendorfa."

Ich finde zum einen die kalten und kargen Weiten interessant. Andererseits finde ich die Einsamkeit faszinierend. Zudem finde ich das Groteske an diesen Gegenden (Leben im Eis, Naturverschmutzung, ... ) sehenswert und möchte dies auch mal erleben.

Wie gesagt, genau diese Beschreibungen treffen für weite Teile Sibiriens ebenso zu, nur dass sie besser erreichbar sind. ;) Aber ich kann schon verstehen, dass man einen einmal gefassten Plan nicht aufgeben will.

Veniamin
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 36
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 16:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Veniamin » Freitag 3. Juli 2009, 17:57

Hallo Schwabe12345,

ich häng an dem Thema dran und berate dich gerne sobald du dich meldest.

Bis dahin hast du ja schon von Norbert wichtige Informationen mit denen du Recherchieren kannst!

Gruß

Benjamin

Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Freitag 3. Juli 2009, 20:39

Hallo Leute,

ich habe die Suchfunktion genutzt und auch den Artikel mit den Sperrgebieten gefunden.
Leider verstehe ich nich ob südlich des Meerbusens das Sperrgebiet liegt oder ob es dort nicht liegt. Abgesehen davon habe ich keine Karte auf der der Meerbusen eingezeichnet ist :)
Habt ihr eine Karte der Region?

Grüße

Veniamin
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 36
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 16:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Veniamin » Freitag 3. Juli 2009, 21:32

Hallo Schwabe 12345,

ich kann meinen Bekannten in Moskau bitten welche zu kaufen und dir per DHL zu schicken. Wärst du interessiert?

Gruß

Benjamin



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10871
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Norbert » Samstag 4. Juli 2009, 17:03

Leider decken die Karten auf http://mapstor.com diese Gegend nicht ab.

http://maps39.narod.ru/indexs3940.html hat scheinbar etwas, aber auf die Schnelle finde ich die genannten Orte nicht. Unter http://topmap.narod.ru/ kann man scheinbar, wenn man Russisch kann, mehr Karten der Gegend finden.

Benjamins Vorschlag solltest Du sowieso annehmen - wenn Du da wirklich hin willst.

Schwabe12345

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Schwabe12345 » Montag 6. Juli 2009, 22:07

Hallo Benjamin,

interessiert bin ich schon.
Die Frage ist, was ist auf den Karten zu sehen?
Sind es topografische oder Strassenkarten oder...?
Wieviel wird das Kosten?

Danke im Vorfeld!
Grüße

Veniamin
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 36
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 16:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Veniamin » Dienstag 7. Juli 2009, 10:30

Hallo Schwabe12345,

ich habe meinem Bekannten geschrieben er schaut nach was er für dich auftreiben kann der Preis für derartige Karten in Russland ist nicht der Rede wert, würde jetzt noch nicht mal eine Zahl in den Raum werfen.

Sage dir aber nochmal bescheid bevor er etwas erwirbt und du entscheidest ob du was damit anfangen kannst.

Gruß

Benjamin

Veniamin
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 36
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 16:46
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon Veniamin » Dienstag 7. Juli 2009, 17:43

Hallo Schwabe 1234,

Jura hat die Karten schon aufgrund früherer Reisen und kann dir dieselben auch besorgen es sind Karten der Region und ein Reiseführer auf deutscher, englischer und russischer Sprache das gilt für Karelien und Kola. Für Nowaja Semlje gibt es Material nur auf russisch, wäre das für dich interessant?

Gruß

Benjamin

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4925
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Reise der etwas anderen Art

Beitragvon zimdriver » Dienstag 7. Juli 2009, 18:34

Outdoor hat was mit Natur zu tun. Wenn ich Dich recht verstehe, suchst Du eher mehr Katastrophentourismus. Mir erschliesst sich nicht ganz die Schönheit von Prypiat oder verlassenen Militäranlagen. Versifft mit undefinierbaren Chemikalien, verstrahlt, im besten Falle restlos verrottet- da ist nichts Malerisches. Und über all dem der russische Drang, alles für geheim zu erklären, überall irgendeinen Wachmann einzusetzen.
Mein Vorschlag ist, sich erstmal mit der normalen Variante des russischen Campinglebens zu befassen. Möglicherweise ist das ausreichend Nervenkitzel...




    Antworten

Zurück zu „Der hohe Norden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast