Projekt Phase IV - Ein Ende - ein Anfang, Ein Ausgang - ein Eingang

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
    
boldy
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 6. August 2008, 12:57

Projekt Phase IV - Ein Ende - ein Anfang, Ein Ausgang - ein Eingang

Beitragvon boldy » Dienstag 21. Juni 2016, 12:48

Textauszug meiner Notizen von 1999: ..... einige dieser Geheimgänge könnten ihre Ausgänge an der Oberfläche haben.Ein Gang soll am Großen Hausen Berg enden, an einem Abhang, vielleicht eine Höhle oder eine Steinplatte , im Waldboden, als Abdeckung. ....
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute ,2016, finde ich einen alten Bericht, daraus folgender Textauszug: ..... Ehe man auf diesen Hausenberg kommt, sehet man zur linker Hand, ein wenig abwärts vom Berge, einen großen runden und oben ganz platten Stein, den die dasigen Einwohner den "OPFERSTEIN" nennen ..... mit Hinweisen auf heidnische Opfergebräuche der alten Preußen. ! !

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Mit dem Hinweis: dort liegt ein alter "Opferstein" schloß ich in diesem Frühjahr meine Aufzeichnungen ab, Ca. 230 Seiten. Ich hatte 1999 schon so einiges richtig ermiten können. Also ist hier alles noch einmal kurz dagestellt.

mit freundlichen Grüßen aus Hamburg von Robert



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1830
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Projekt Phase IV - Ein Ende - ein Anfang, Ein Ausgang - ein Eingang

Beitragvon domizil » Dienstag 21. Juni 2016, 17:00

boldy hat geschrieben:... einige dieser Geheimgänge könnten ihre Ausgänge an der Oberfläche haben.Ein Gang soll am Großen Hausen Berg enden, an einem Abhang, vielleicht eine Höhle oder eine Steinplatte , im Waldboden, als Abdeckung. ....


... ist es sicher, dass dieser Gang zum Versteck des Bernsteinzimmers führt und nicht zum FSB-Objekt oben an der Steilküste bei Jantarny?

Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930


    Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste