Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

    
Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Okonjima » Montag 19. Juni 2017, 14:46

Danke - das klingt so "aus der Zeit gefallen", ähnlich wie "da schellt jemand an der Tür" oder so...
Понять и простить ;)
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt



Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Tonicek » Montag 19. Juni 2017, 15:17

Mag sein: aus der Zeit gefallen. Sind aber örtlich bedingte Unterschiede [Dialekte], wie Pfannkuchen + Berliner, Tiegelwurst + Topfwurst + Tote Oma, Boulette + Bratklops + Fleischpflanzerl, usw. Ich kenne "schellen" als gebräuchliches, umgangssprachliches Wort auch als läuten u. klingeln.

Deine zwei Worte PONJAT = verstehen - o.k.? Und was bedeutet PROSTIT ? Bitten?
Leider habe ich wahrscheinlich kein russ. Alphabet in meinem Laptop - oder doch ???
Zuletzt geändert von Tonicek am Montag 19. Juni 2017, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.

Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 218
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Tonicek » Montag 19. Juni 2017, 15:28

Norbert hat geschrieben:Nur so am Rande: Extra einen Deutschen nach Russland locken, damit die Mafia hinter der Tür steht, die Kreditkarte übernimmt und das Passwort rausprügelt ... Seemannsgarn! Ehrlich, viel zu aufwändig für viel zu wenig Effekt.

Norbert, das mag Deine Meinung sein, möglich ist Vieles! Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu.
Ich erinnere mich an einen Fall eines holländ. LKW's, der von FIN nach Rus fuhr, 300 km nach Murmansk durch eine fast nicht asphaltierte Straße, vom Fluß Lotta [Grenze] kommend. Ein dicker Baum auf der Straße = Weiterfahrt unmöglich. Männer stülpten dem Fahrer einen blauen Müllsack über den Kopf, fuhren dann den LKW weiter u. warfen den Fahrer mitsamt Müllsack in den Wald - alles ist möglich.

Ich bin die Strecke FIN, Ivalo, Inarisee - Lotta - Murmansk danach gefahren, mulmig war's mir schon, als ich kilometerlang nur re + li Wald sah, kein Dorf, gar nichts . . .

Selbst der Zoll an der Grenze Lotta, fragte mich, was mein Mobil kostete? Als ich ihm sagte 110.000 € neu - da sagte er: Passen Sie bloß gut auf!
GsD gibt es in Murmansk etliche bewachte Avtostojanki !!!

P.S.: "Seemannsgarn! ": Als ich noch Seemann war, waren andere Zeiten. Damals hab' ich gar kein RUS-Visum bekommen, weil ich südafrik. Stempel im Paß hatte. Die Russen, damals noch Sowjetbürger, sagten, mit Apartheim-Regime-Gegnern wollen wir nichts zu tun haben, fertig.
Irgendwann kam ich dahinter, daß man mehere Pässe haben kann, dann ging's besser auf dem Konsulat.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Wladimir30 » Montag 19. Juni 2017, 15:29

Okonjima hat geschrieben:Понять и простить ;)

Du hast ja einen goldigen Humor... Hätte ich nicht gedacht, dass Du das kennst. Freut mich!
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Okonjima » Montag 19. Juni 2017, 16:13

Deine zwei Worte PONJAT = verstehen - o.k.? Und was bedeutet PROSTIT ? Bitten?


kann man schlecht "normal" erklären - ist halt zum geflügelten Ausspruch geworden und natürlich geklaut von hier (am Ende!)


@Waldi

also Bitte - ich bin mindestens zu Hälfte russifiziert :D da ist das Standardwissen !
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Wladimir30 » Montag 19. Juni 2017, 16:21

Okonjima hat geschrieben:also Bitte - ich bin mindestens zu Hälfte russifiziert :D da ist das Standardwissen !

Ja ja, sorry. Hier hast Du es ja deutlich bewiesen.

Test bestanden! Eins! Setzen!
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3197
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Wladimir30 » Montag 19. Juni 2017, 16:35

Tonicek hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben: ... Seemannsgarn! Ehrlich, viel zu aufwändig für viel zu wenig Effekt.

Norbert, das mag Deine Meinung sein, möglich ist Vieles! Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu.

Meinung kann jeder haben. Bleiben wir doch mal bei den Fakten.

Ich erinnere mich an einen Fall

Aus der Zeitung? Bild? oder aus dem Jahr 1997?

eines holländ. LKW's, der von FIN nach Rus fuhr,

Der wurde dann so richtig dahin gelockt, wie auch unser Threaderöffner, um ihm dann die Brieftasche zu mopsen? Oder einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen, wie es dir immer und überall passieren kann?

Ein holländischer Lkw-Fahrer, der nun irgednwann mal wirklich und unzweifelhaft echt Pech gehabt hat, gilt nun als Beleg dafür, dass man in Russland als Ausländer auf der Hut sein muss, weil einem ständig und überall ein bewaffneter Überfall droht? Das ist ja mehr als hahnebüchener Unsinn.

alles ist möglich.

Nichts ist unmöglich. Toyota.

Ich bin die Strecke FIN, Ivalo, Inarisee - Lotta - Murmansk danach gefahren, mulmig war's mir schon, als ich kilometerlang nur re + li Wald sah, kein Dorf, gar nichts . . .

Wie heißt es im Russischen so schön: wer Angst vor Wölfen hat, sollte nicht in den Wald gehen. Wenn du da Bange hast, ist das ein Beweis dafür, dass man als armer Ausländer angelockt und ausgeräubert wird?

Selbst der Zoll an der Grenze Lotta, fragte mich, was mein Mobil kostete? Als ich ihm sagte 110.000 € neu - da sagte er: Passen Sie bloß gut auf!

Das sollte man eigentlich immer machen. Gut aufpassen.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2265
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Berlino10 » Montag 19. Juni 2017, 17:44

Wladimir30 hat geschrieben:...als Beleg dafür, dass man in Russland als Ausländer auf der Hut sein muss, weil einem ständig und überall ein bewaffneter Überfall droht? Das ist ja mehr als hahnebüchener Unsinn.


Also in Berlin haben sie mir in den letzten 4 Jahren 2mal die Geldbörse gestohlen, einen Umzugskarton mit Weihnachtsdeko ... einen Schreibtischstuhl ... und Küchengeschirr ... in RUS hat mir mal jemand meine - aus der Tasche gefallenen - Geldbörse hinterhergetragen ... ich fühle mich hier sicher(er). :)

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 811
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon Okonjima » Montag 19. Juni 2017, 17:54

ich sag immer - ehrlich hat den längsten [run]
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4924
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Russische Frau über Singlebörse kennengelernt und jetzt?

Beitragvon zimdriver » Montag 19. Juni 2017, 17:55

Tonicek hat geschrieben:.....
A) Ich erinnere mich an einen Fall eines holländ. LKW's, der von FIN nach Rus fuhr, 300 km nach Murmansk durch eine fast nicht asphaltierte Straße, vom Fluß Lotta [Grenze] kommend. Ein dicker Baum auf der Straße = Weiterfahrt unmöglich. Männer stülpten dem Fahrer einen blauen Müllsack über den Kopf, fuhren dann den LKW weiter u. warfen den Fahrer mitsamt Müllsack in den Wald - alles ist möglich.
....
B) Selbst der Zoll an der Grenze Lotta, fragte mich, was mein Mobil kostete? Als ich ihm sagte 110.000 € neu - da sagte er: Passen Sie bloß gut auf!
GsD gibt es in Murmansk etliche bewachte Avtostojanki !!!

C) P.S.: "Seemannsgarn! ": Als ich noch Seemann war, waren andere Zeiten. Damals hab' ich gar kein RUS-Visum bekommen, weil ich südafrik. Stempel im Paß hatte. Die Russen, damals noch Sowjetbürger, sagten, mit Apartheim-Regime-Gegnern wollen wir nichts zu tun haben, fertig.
Irgendwann kam ich dahinter, daß man mehere Pässe haben kann, dann ging's besser auf dem Konsulat.


A) Kennst du auch den Fall, wo der unschuldige, steuerzahlende deutsche Schrottunternehmer tot auf einem polnischen Schrottplatz gefunden wurde?
B) Weshalb nimmst du auch immer wieder den Kleinwagen auf solche langen Reisen? Der Forumskollege in Petersburg ist da cleverer. Er hat einen 2107 für die Eishölle. Damit kommt man durch, auch wenn die Putzfrau am Tacho dreht.
C) Damals gab´s gar kein russisches Visum, sondern nur eins aus der UdSSR. Damals, als es noch keine Klimaanlagen im Auto gab.




    Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste