Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

    
QuotenPole
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55

Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon QuotenPole » Dienstag 12. September 2017, 13:57

Hallo zusammen,

Ich habe mich vor kurzem hier schon mal zu Wort gemeldet und habe seiner Zeit super hilfe von euch bekommen.

Derzeit hat sich ein neues Problem ergeben welches ich kurz schildern möchte und hoffe das ihr mir helfen könnt.

Meine frau befindet sich seit dem 1.09.2017 in RU ( Belgorod ) um ihren Russischen Pass zu erneuern, ( Erreichung des 21. Lebensjahres )

Welchen sie heute bekommen hat nach vielen Umwegen ( 12.09.2017 )

Meine Frau war an 6 verschiedenen tagen in Folge da, es hies immer von der Sachbearbeiterin das erneute Dokumente fehlen welche sie am nächsten Tage einreichen soll.

Ich denke das es hier Schikane war, da es klar war das sie in DE lebt, davon aber mal ab.

Jetzt geht es darum das ihr RU Pass zwar geändert wurde, und sie auch meinen Nachnamen trägt, aber sie angeblich für die Rückreise einen Reisepass braucht der auch auf den jetzigen - meinen Nachnamen meiner Frau läuft und es sich nicht um den alten handelt. - Vorheriger Familienname.

Zur Verständnis.

Aktueller Pass und Reisepass haben nun 2 verschiedene Nachnamen.



Zu den von uns wichtigen Fragen: ( ich versuche diese knapp zu halten das sie leichter zu beantworten sind )

Die Ausstellung des neuen Reisepasses dauert einen Monat - Ist das korrekt?

Gibt es Probleme wenn man ohne Ausstellung des neuen Reisepasses von RU wieder nach DE abreisen will ? ( Deutsche Aufenthaltsbewilligung vorhanden )

Gäbe es Probleme wenn sie von von RU nach DE mit dem alten Reisepass kommen würde - Wenn der Neue Russische Pass auf meinen Familien Namen läuft aber der Russische Reisepass noch auf den Mädchen-Namen laufen würde?

Gibt es in RU eine Möglichkeit für einen vorläufigen Reisepass um das Verfahren / Abreise zu beschleunigen? - Wenn ja wie lange dauert dessen Ausstellung ?

Es wäre sehr schön wenn ihr mir eine kleine Antwort auf die Fragen geben könnt und wenn möglich auf einige Punkte sogar eine Quelle mit Auszug hier im Forum verlinken / Kopieren könnt ( bin der Russischen Sprache mächtig )




Ich bedanke mich vorab ganz herzlich an alle die helfen können / wollen.



An die Mods dieses Forums:


Es tut mir leid wenn ich die Falsche Rubrik für diese Frage gewählt habe, leider bin ich den umständen entsprechend etwas verwirrt und sehe diese Frage in dieser Rubrik korrekt angebracht, sollte ich mich täuschen bitte ich diesen Thread dementsprechend zu verschieben.




MfG

Sascha u. Diana



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10760
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon Norbert » Dienstag 12. September 2017, 14:38

Vier Wochen für einen Reisepass sind im Rahmen des Denkbaren. Oft geht es dann aber etwas schneller, wofür es jedoch keine Garantie gibt.

Einen Expresspass gibt es nicht, man kann jedoch in vielen Städten noch einen Reisepass ohne biometrischen Chip ("старого поколения") beantragen. Dieser wird wohl schneller ausgestellt, weil eben kein Chip rein muss.

Nun aber die Frage: Wurde ihr bisheriger Reisepass (mit dem "falschen Name") entzogen? Wenn nein, so ist das Risiko von Problemen bei der Ausreise wohl recht gering: http://провэд.рф/custom-house/frontier/ ... nitsu.html Mit anderen Worten: Formal hat das FMS recht, man muss auch den Auslandspass wechseln. Praktisch ist die Gefahr von Problemen aber eher gering. Die Entscheidung tragt natürlich ihr selber.

(Davon abgesehen, dass die Beantragung in Russland sehr einfach ist, im Gegensatz zu den Berichten aus den Konsulaten in Deutschland.)

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2984
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon Wladimir30 » Dienstag 12. September 2017, 15:14

Ich bin wahrlich kein Spezialist bei derartigen formalrechtlichen Fragen.

Ich habe nur eines gelernt. In Russland geht sehr vieles, was eigentlich nicht geht, und zwar unter zwei Bedingungen:

1. man benimmt sich höflich-korrekt, eher einen Tick zu freundlich. Jegliche Überheblichkeit ("Sie müssen ....") oder "Hoppla-Jetzt-Komm-Ich"-Gehabe führt unweigerlich dazu, dass nichts geht.
2. man hat alle Dokumente, die zur Klärung des Sachverhaltes nötig sein können, griffbereit. Im Original oder beglaubigte Kopien. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, sonstige Dokumente. Wenn das alles sofort vorgelegt werden kann und unter Berücksichtigung von Punkt 1, dann ist vieles möglich, insbesondere da ja nichts Verbotenes getan werden soll.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1214
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon m5bere2 » Dienstag 12. September 2017, 17:38

Also meine Frau hat damals in Russland nur ihren Inlandspass neu gemacht. Das haben wir locker in 2 Wochen Russlandurlaub geschafft. Sie ist mit ihrem alten Reisepass (auf den alten Namen) ausgereist und hat in Deutschland beim russischen Konsulat den neuen Reisepass beantragt. Dieses Vorgehen wurde uns auch vorher so vom Konsulat empfohlen.

Der alte Pass wurde im Konsulat ungültig gestanzt (gelocht), damit gingen wir dann ins Bürgeramt (nichtmal zur Ausländerbehörde), wo man in Null-Komma-Nix ihren Aufenthaltstitel vom alten in den neuen Pass übertrug.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10760
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon Norbert » Dienstag 12. September 2017, 19:26

m5bere2, in der von mir verlinkten Quelle steht, dass man die Dokumente innerhalb eines Monats wechseln müsste ... eine formelle Begrenzung scheint es also durchaus zu geben.

Aber wie schon geschrieben, ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie da wirklich ein Problem daraus entstehen soll.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1214
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon m5bere2 » Dienstag 12. September 2017, 19:40

Norbert hat geschrieben:m5bere2, in der von mir verlinkten Quelle steht, dass man die Dokumente innerhalb eines Monats wechseln müsste ...


Das gilt sicher nur, wenn man im Land ist und dort heiratet. Auf der Webseite des Konsulates in Berlin stand damals, man habe sechs Monate Zeit oder sowas. Wir hatten im Juni geheiratet, Ende September in Russland den Inlandspass neugemacht, dann im Oktober in Deutschland den Reisepass.

Leider hat sich die Webseite inzwischen komplett geändert, sodass ich die Info des Konsulats nicht mehr finde. Man kann ja da anrufen und nachfragen.

Geil ist ja, dass es auf der Seite unter "часто задаваемые вопросы" eine Frage gibt "Как записаться на термин?" ... термин ... ein Wort, das in Russland keiner kennt. :lol:

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 924
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon inorcist » Dienstag 12. September 2017, 20:55

Wir hatten nach der Hochzeit extra bei der Deutschen Botschaft und den russischen Behörden nachgefragt, ob meine Frau noch mit dem alten Reisepass reisen kann, auch wenn im Inlandspass schon der neue Name steht. Von beiden Seiten war die Antwort eindeutig und identisch: einen Monat nach Namensänderung im Inlandspass wird der Reisepass nach russischem Recht ungültig und man kann demnach nicht mehr mit ihm verreisen. Deshalb wurde uns auch empfohlen, den Inlandspass erst nach den Flitterwochen zu erneuern.

Ob das jemand an der Grenze merkt und auch wirklich so stimmt, steht auf einem anderen Blatt. Vielen Freunden von uns war's egal oder sie wollten nicht unbedingt ihr Schengen-Visum in den neuen Pass übertragen.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2934
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon Saboteur » Dienstag 12. September 2017, 23:56

Ich denke das es hier Schikane war, da es klar war das sie in DE lebt, davon aber mal ab.


glaube ich erstmal nicht.

Jetzt geht es darum das ihr RU Pass zwar geändert wurde, und sie auch meinen Nachnamen trägt, aber sie angeblich für die Rückreise einen Reisepass braucht der auch auf den jetzigen - meinen Nachnamen meiner Frau läuft und es sich nicht um den alten handelt. - Vorheriger Familienname.


so kenne ich das auch.

Die Ausstellung des neuen Reisepasses dauert einen Monat - Ist das korrekt?


ja

Wo ist denn jetzt eigentlich das Problem? Ihr wollt nciht in Russland auf einen neuen Pass warten oder wie ?
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1214
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon m5bere2 » Mittwoch 13. September 2017, 04:24

inorcist hat geschrieben:einen Monat nach Namensänderung im Inlandspass wird der Reisepass nach russischem Recht ungültig und man kann demnach nicht mehr mit ihm verreisen.


Ah, das kann natürlich sein. Wir haben nach der Heirat einfach mit dem Inlandspass sehr lange gewartet, den Auslandspass haben wir dann aber innerhalb eines Monats neu beantragt (sind aber noch mit ihm wieder ausgereist).

Meine Frau hat mir ja sogar nach der Heirat das Visum mit ihren alten Pässen gemacht, aber es war schon das Ehevisum, also ging aus der Eheurkunde durchaus hervor, dass sie nicht mehr ihren alten Namen hat. Das russische Konsulat akzeptierte aber ihren Inlandspass auf den alten Namen für mein Visum problemlos.

QuotenPole
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 8. August 2017, 11:55

Re: Problem mit RU Reisepass meiner Frau bitte um Hilfe

Beitragvon QuotenPole » Mittwoch 13. September 2017, 13:30

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Antworten.

Der Grund war das sie Vorher wieder ausreisen wollte und nicht noch einmal im maximal Fall einen Monat warten wollte.

Leider sieht es mittlerweile so aus nach dem wir uns nun bei allen möglichen Stellen schlau gemacht haben das wir diese Wartezeit doch in kauf nehmen müssen.

Ihr Alter Reisepass wurde ungültig gemacht ( Nummer herausgeschnitten ) so gibt es leider auch keine Möglichkeit den alten Reisepass zu verwenden und sich doof zu stellen.

Wir versuchten zwar schon im Vorfeld ( vor ihrer ausreise nach RU wegen ihres neuen Passes ) dieses über das RU Konsulat in DE zu erreichen.

Leider ist das Konsulat wenig hilfreich oder sind gar kaum zu erreichen bis gar nicht.

Sogar Telefonische Termine die man für den nächsten Tag bei einem hat werden weggedrückt oder man die Leitung wird tot geschaltet...

Von daher staute sich viel Frust auf und wir waren in der Situation das sie nun alles in RU machen muss, das es sich aber so Kompliziert und langwierig verhält war uns bis zu diesem Zeitpunkt absolut nicht bewusst.


Vielen Dank an alle für eure Hilfe




    Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste