Frage zur Familienstandserklärung

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

    
Wi_M_Tölke
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 20:54

Frage zur Familienstandserklärung

Beitragvon Wi_M_Tölke » Montag 22. Januar 2018, 16:28

Meine Verlobte muss für mein Ehefähigkeitszeugnis eine eigene Familienstandserklärung, abgegeben vor einem russischen Notar, erbringen. Kann mir jemand seine Erfahrungen dazu berichten und gibt es vielleicht ein Standardformular, was nur vom Notar beglaubigt wird?



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6708
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Frage zur Familienstandserklärung

Beitragvon m1009 » Montag 22. Januar 2018, 16:46


Wi_M_Tölke
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 20:54

Re: Frage zur Familienstandserklärung

Beitragvon Wi_M_Tölke » Montag 22. Januar 2018, 16:59

m1009 hat geschrieben:Schon mal zu einlesen.... :)

http://forum.aktuell.ru/search.php?keywords=+Ehef%C3%A4higkeitszeugnis


Danke für den Hinweis, beantwortet jedoch nicht meine Frage zur Familienstandserklärung vor dem russischen Notar

olexpert
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 42
Registriert: Samstag 20. Februar 2010, 16:21
Wohnort: Auerbach / Vogtland
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Familienstandserklärung

Beitragvon olexpert » Montag 22. Januar 2018, 17:36

Wir sind vor einigen Jahren dem ganzen Ehefähigkeits etc. SchnickSchnack aus dem Weg gegangen und haben in Dänemark geheiratet. Alles mit Apostille, die Dokumente haben in den letzten Jahren weder in Deutschland noch in Russland Probleme bereitet.
Frank

Wi_M_Tölke
Anfänger/in
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 20:54

Re: Frage zur Familienstandserklärung

Beitragvon Wi_M_Tölke » Montag 22. Januar 2018, 18:33

olexpert hat geschrieben:Wir sind vor einigen Jahren dem ganzen Ehefähigkeits etc. SchnickSchnack aus dem Weg gegangen und haben in Dänemark geheiratet. Alles mit Apostille, die Dokumente haben in den letzten Jahren weder in Deutschland noch in Russland Probleme bereitet.


Auch diese Möglichkeit ist mir bekannt. Aber wir haben uns bewusst dazu entschieden, in Russland zu heiraten da von einer dänischen Hochzeit von verschiedenen Stellen, auch von Hilfsorganisationen abgeraten wurde. Die Ausländerbehörde in Berlin setzt die Schrauben bei dänischen Ehen sehr eng an wenn es um den Familiennachzug geht.

Und auch das war nicht die Beantwortung meiner Frage. Aber trotzdem danke für die Information.




    Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste