Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

    
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon m5bere2 » Sonntag 28. Mai 2017, 19:11

Hallo,

im Juni muss ich mal wieder nach Deutschland. Da die DKB ja so freundlich war, mir mein deutsches Konto zu kündigen, habe ich jetzt keine EC-Karte mehr, nur noch meine russischen Kreditkarten...

Noch vor ein paar Jahren stand man ja mit Kreditkarten in Deutschland dumm da. Wie sieht es z.Zt. in Deutschland aus? Was kann man mit Master- oder VISA-Karte bezahlen?

- Döner?
- S- und U-Bahnkarte am Automaten in München und Berlin?
- Einkauf in der Kaufhalle?
- Hotelübernachtungen?



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1542
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon kamensky » Sonntag 28. Mai 2017, 19:38

m5bere2 hat geschrieben:Hallo,

im Juni muss ich mal wieder nach Deutschland. Da die DKB ja so freundlich war, mir mein deutsches Konto zu kündigen, habe ich jetzt keine EC-Karte mehr, nur noch meine russischen Kreditkarten...

Noch vor ein paar Jahren stand man ja mit Kreditkarten in Deutschland dumm da. Wie sieht es z.Zt. in Deutschland aus? Was kann man mit Master- oder VISA-Karte bezahlen?

- Döner?
- S- und U-Bahnkarte am Automaten in München und Berlin?
- Einkauf in der Kaufhalle?
- Hotelübernachtungen?


Mit den von dir erwaehnten Karten russischer Herausgeber (Bin im Besitze von Alfa Bank und Sperbank) hatte ich bis noch keine Probleme sei dies in D, oder auch in anderen Europaeischen und Nichteuropaeischen Staaten inklusive USA, sowie suedamerikanische Staaten Equador, Brasilien, wie auch in den von mir besuchten asiatischen Staaten inkl. Japan. Zugegeben fuer ein Kartenkauf fuer U bzw S-Bahn egal in welcher Stadt der Welt habe ich stets ein wenig Bares in der Hosentasche.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon m5bere2 » Sonntag 28. Mai 2017, 20:03

Bargeld weiß ich ja nicht, ob ich es dort kostenlos abheben kann. Und viel Bargeld auf Vorrat in Russland holen und dann irgendwelche Restmünzen zurück nach Russland schleppen, das versuche ich zu vermeiden...

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1542
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon kamensky » Sonntag 28. Mai 2017, 20:48

m5bere2 hat geschrieben:Bargeld weiß ich ja nicht, ob ich es dort kostenlos abheben kann. Und viel Bargeld auf Vorrat in Russland holen und dann irgendwelche Restmünzen zurück nach Russland schleppen, das versuche ich zu vermeiden...


Ist sicherlich Ansichtssache aber ich habe bspw. immer einen Kleinbetrag an ca. 100 im Wert von Euronen, CHF, $ wie auch Rubel in Cash zuhause, welche ich fuer Kleinstkonsumationen verwende. Bspw. ein Gang zu einer oeffentlichen Toilette mit einer Karte zu bezahlen habe ich bis dato noch nicht erlebt, wie auch in vielen Staaten das bezahlen von Taxifahrten mittels Karte. Karten von russischen Banken, welche unter den verhaengten Sanktionen leiden sind meinte ich lediglich auf 5 an der Zahl beschraenkt und wie diese Beschraenkungen fuer den Otto - Normalverbraucher gehandhabt werden entzieht sich meinen Kenntnissen. Ich bin der Meinung, dass es ein wenig Eigeninitiative bzw. Selbstverantwortung braucht, um nicht als " Angepisster" in und an irgend einer Situation zu scheitern. Zudem wirst du glaube ich keinen immensen Verlust einfahren, wenn du dir in RU bei einer Bank ein paar Euronen kaufen wuerdest. Desweitern sollte deine russische Hausbank in der Lage sein und dir ausreichende Informationen zu Verfuegung stellen, um deine Fragen zu beantworten.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon inorcist » Sonntag 28. Mai 2017, 20:54

Mit den normalen russischen Visa- oder Master-Cards hatte ich im Ausland nie Probleme (im Gegensatz zu meinen Karten europäischer Banken).

Die Gebühren für Barabhebungen lagen bei mir immer so um die 1%, also eher moderat. Ich hatte dann aber später einen Tarif, bei dem Auslandsabhebungen soager kostenlos waren.

Übrigens gehe ich mal davon aus, dass du eine Debit- und eine Kreditkarte hast.



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon inorcist » Sonntag 28. Mai 2017, 21:01

kamensky hat geschrieben:Ist sicherlich Ansichtssache aber ich habe bspw. immer einen Kleinbetrag an ca. 100 im Wert von Euronen, CHF, $ wie auch Rubel in Cash zuhause.

So mach ich's eigentlich auch, wenn ich unterwegs bin. Je nach Land schaue ich, dass ich zwischen 100 und 200 € in Landeswährung dabei habe.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9711
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon bella_b33 » Sonntag 28. Mai 2017, 21:45

Meine russischen Visakarten funktionieren bisher auf jeden Fall problemlos in De und Europa. Nur was ich gelegentlich in DE erlebe: Es gibt Supermärkte, die nur EC-Karten nehmen.....auch ein wenig Steinzeit irgendwie.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1812
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon m5bere2 » Montag 29. Mai 2017, 07:11

inorcist hat geschrieben:Ich hatte dann aber später einen Tarif, bei dem Auslandsabhebungen soager kostenlos waren.

Ich habe auch so einen Tarif. Ich weiß aber nicht, ob da nur die Abhebegebühren bei meiner Bank (Alfabank) wegfallen oder auch die Abhebegebühren, die der Geldautomatenbetreiber verlangen kann.

Übrigens gehe ich mal davon aus, dass du eine Debit- und eine Kreditkarte hast.

Genau genommen habe ich nur Debitkarten (Visa und MasterCard). Aber halt nicht EC-Karten. ;)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11020
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon Norbert » Montag 29. Mai 2017, 09:42

bella_b33 hat geschrieben:Meine russischen Visakarten funktionieren bisher auf jeden Fall problemlos in De und Europa. Nur was ich gelegentlich in DE erlebe: Es gibt Supermärkte, die nur EC-Karten nehmen.....auch ein wenig Steinzeit irgendwie.

Meine Schwiegermutter hatte genau dieselbe Erfahrung: Supermärkte und kleinere Geschäfte mögen Kreditkarten nicht, weil die Gebühren vergleichsweise hoch sind. EC-Karte ist da einfacher.

Da aber Paywave immer populärer wird, stirbt das Problem langsam aus. Sicher verlassen würde ich mich darauf aber nicht.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9711
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Zahlung mit Master- oder VISA-Karte in Deutschland

Beitragvon bella_b33 » Montag 29. Mai 2017, 09:53

Norbert hat geschrieben:Da aber Paywave immer populärer wird, stirbt das Problem langsam aus. Sicher verlassen würde ich mich darauf aber nicht.

Dieses "Drahtlos-Symbol" hab ich auf irgeneiner Karte auch drauf, ja.....ich hab aber noch nie darauf geachtet, wo das akzeptiert werden würde und es demzufolge auch noch nie probiert.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)




    Antworten

Zurück zu „#Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast