Seite 1 von 1

Leben in Moskau

Verfasst: Montag 6. November 2017, 00:38
von Woman
Hallo liebe Community. Ich dachte ich melde mich hier mal an und stelle meine Frage. Und zwar möchte ich gerne einige Zeit in Moskau leben z.B. ein Jahr dort arbeiten und so neue Erfahrungen sammeln bzw. einfach auch das Leben in Moskau. Ich habe dort Verwandte und komme urprünglich von dort. Nach dem letzten Urlaub dort kam mir die Idee das machen zu wollen. Ich würde auch bei einer deutschen Firma, die mit dem Ausland interagiert, d.h. wo ich auch die Gelegenheit habe, paar Monate hier und paar Monate dort zu arbeiten, gerne arbeiten. Ich habe schon im Internet geschaut aber ich finde dazu nichts. Vielleicht kann ja jemand was empfehlen, kennt irgendwelche Firmen oder sonstwas, wohin man sich hinwenden kann. Ich suche etwas im kaufmännischen Bereich, es kan auch eine Art Praktikum sein, nur sollte was bezahltes sein, denn von irgendwas muss man ja leben. Vielleicht kann auch jemand von seinen Erfahrungen in Moskau zu leben, erzählen. Sollte man das machen, was ich beschrieben habe oder eher lassen? Ist das Leben dort wirklich so schwer? Wie ist es für jemanden, der den deutschen Standart gewöhnt ist? Generell wie ist das Leben dort, als nicht Tourist? Was könnte man tun, um einige Monate dort zu leben? Ich danke schonmal.

Re: Leben in Moskau

Verfasst: Dienstag 7. November 2017, 12:41
von OlgaP
Schauen Sie auf der Webseite der AHK Russland nach.
Die Mitglieder der AHK bieten auch die Praktikumsstellen an.

Re: Leben in Moskau

Verfasst: Dienstag 7. November 2017, 19:00
von saransk
Hallo Woman, [welcome]
so lange jemand ungebunden ist, sollte man sich einfach in dieses Abenteuer stürzen.
Gewaltige Unterschiede zum Leben in Berlin oder Hamburg sind nicht vorhanden. Es ist alles manchmal etwas chaotischer, vor allem der Verkehr, aber ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert.
Unabdingbare Voraussetzung wären allerdings Sprachkenntnisse. Die Jugend spricht zwar fließend Englisch, aber auf dem Markt, in der Apotheke oder im Bus ist man ohne Sprachkenntnisse dann ganz schnell aufgeschmissen.
Besondere Vorsichtsmaßnahmen, wie immer behauptet, sind aber nicht notwendig. Und zu einem fremden ins Auto steigen sollte man nirgendwo auf der Welt.

Re: Leben in Moskau

Verfasst: Mittwoch 8. November 2017, 06:20
von Norbert
Wichtig ist vor allem noch die rechtliche Frage: Auch für ein Praktikum ist eigentlich ein Arbeitsvisum nötig. Sicher umgehen es viele mit mehreren 3-Monate-Visa hintereinander, aber gerade große Firmen gehen solche Risiken ungern ein. Ein Arbeitsvisum ist wiederum sehr viel Aufwand.