Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Für alle, die mehr über "Piter" wissen wollen.
    
WoMoFan
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 20:09

Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon WoMoFan » Mittwoch 21. Juni 2017, 17:28

Unsere Tourenplanung für SPb steht. Um Wartezeiten zu vermeiden, wollte ich möglichst viele Eintrittskarten bereits online kaufen. Da wir mit Kindern reisen und diese verringerten Eintritt zahlen oder gar frei sind, ist ein Online-Kauf meist nicht möglich.
Alle schicken uns in die Warteschlange: Eremitage; Isaakskathedrale; Blutskirche - überall das Selbe.

Für den Palast und Garten am Peterhof gibt es in der Saison gar keine Karten online - nur für die "Nebenmuseen".

Für die Eremitage ist es am Schlechtesten zu durchschauen - ich kann auf der russischsprachigen Seite für die Erwachsenen online kaufen für 680 Rubel oder englischsprachig für 17,95 $ das Stück. Es gibt aber keinen Hinweis darauf, dass der geringere Preis auf der russischsprachigen Seite nur für russische Bürger wäre. Nun stehe ich vor der Frage, kaufe ich vier Karten auf der russischen Seite zahle also für die Kinder, die sonst frei wären und umgehe damit die Warteschlage? Bekomme ich eventuell Probleme am Einlass mit den 680-Rubel-Karten als Nicht-Russe? Wer hat hier Erfahrungen?

Wie ist das grundsätzlich an den Tageskassen? - Gibt es nur eine gewisse Anzahl Karten am Tag, so dass man doch besser die Erwachsen-Karten vorher online kaufen sollte und nur die Kinder-Karten an der Tageskasse?

Für das Katharinenpalais und Garten haben wir schon mal online gekauft - aber halt nur für die Erwachsenen.

Danke für Eure Tipps...



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 539
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon tl1000r » Sonntag 25. Juni 2017, 13:36

WoMoFan hat geschrieben: Nun stehe ich vor der Frage, kaufe ich vier Karten auf der russischen Seite zahle also für die Kinder, die sonst frei wären und umgehe damit die Warteschlage? Bekomme ich eventuell Probleme am Einlass mit den 680-Rubel-Karten als Nicht-Russe? Wer hat hier Erfahrungen?


Normalerweise gibt es keine Probleme. Meine Freundin hat immer für mich und Freunde russische Tickets gekauft. Wir sollten nur unseren Mund halten, damit die Verkäuferin nichts merkt. Manchmal wurden wir durchschaut (ich habe nicht unbedingt den russischen Haarschnitt und keine Handtasche), aber die Verkäuferin nahm es oft mit Schmunzeln hin. Selbst habe ich mir auch ein Ticket gekauft und wenn man den Satz "Ein Ticket bitte" in einigermaßen flüssigen Russisch hin bekommt gab es auch den Russenrabatt.

WoMoFan hat geschrieben: Wie ist das grundsätzlich an den Tageskassen? - Gibt es nur eine gewisse Anzahl Karten am Tag, so dass man doch besser die Erwachsen-Karten vorher online kaufen sollte und nur die Kinder-Karten an der Tageskasse?


Die längsten Schlangen gibt es meiner Meinung nach vor der Eremitage. Entweder zeitig hingehen oder durch dumm stellen sich irgendwo rein drängeln. Begrenzte Anzahl an Tickets habe ich noch nicht erlebt.

Mfg.

sapientia
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 7. Mai 2016, 14:17

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon sapientia » Montag 26. Juni 2017, 23:54

tl1000r hat geschrieben:Meine Freundin hat immer für mich und Freunde russische Tickets gekauft. Wir sollten nur unseren Mund halten, damit die Verkäuferin nichts merkt.


Ich hab das auch erst im Januar wieder durch - 3 Eintrittskarten für die Aurora für meine Eltern und mich. Mein (russischer) Freund hat die Karten für uns gekauft und meine Eltern haben brav geschwiegen, sodass wir ohne Probleme den Rabatt gekriegt haben.
Wenn man die Karten schon vorher online kauft, kommt man ja noch nicht mal in die Verlegenheit, sich groß mit den Verkäufern unterhalten zu müssen ... wobei es dann natürlich trotzdem schlau wäre, beim Einlass nicht zu offen zu erkennen zu geben, dass man nicht aus Russland kommt :D

tl1000r hat geschrieben:wenn man den Satz "Ein Ticket bitte" in einigermaßen flüssigen Russisch hin bekommt gab es auch den Russenrabatt.

Bei mir klappt das immer gut, so lange ich nicht "для взрослых" sagen muss ... die drei Konsonanten sind einfach zu viel :lol:

WoMoFan
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 20:09

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon WoMoFan » Sonntag 2. Juli 2017, 17:36

Danke sapientia und tl1000r für Eure Antworten.

Ich dachte schon, es hat niemand Erfahrungen damit oder ich mache es zu komliziert, weil keine Antworten kamen.

Die Tickets auf russisch zu kaufen, kriege ich hoffentlich noch hin - auch, wenn mir jegliche Sprechpraxis fehlt.

Habe trotzdem noch keine Entscheidung getroffen, wie wir das nun mit den Eremitage-Tickets lösen.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2970
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon Saboteur » Sonntag 2. Juli 2017, 18:21

Ich würde die günstigen Tickets kaufen und es drauf ankommen lassen.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



sapientia
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 7. Mai 2016, 14:17

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon sapientia » Sonntag 2. Juli 2017, 22:15

Ich schließe mich Saboteur an - viel kann euch eigentlich nicht passieren. In den meisten großen Museen (ich meine auch in der Eremitage) musst du mit keinem Ticketverkäufer oder Kontrolleur reden, wenn du die Tickets schon hast. Da scannst du nämlich nur den Strichcode und gehst dann durch ein Drehkreuz.
Und falls doch einer meckert, kann man sich ja immer noch dumm stellen und so tun, als ob man von nichts gewusst hätte :D

Benutzeravatar
Elena&Piter
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 15:55
Wohnort: St.Petersburg
Kontaktdaten:

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon Elena&Piter » Donnerstag 20. Juli 2017, 18:44

Ich würde das nicht empfehlen. Wenn Sie in Begleitung eines Russen gehen würden, dann könnte es noch klappen, sonst ist es echt riskant. An der Kontrolle werden die Eintrittskarten mit Ermäßigung (für Studenten, Schüler usw) regelmäßig nachgeprüft. Wenn Sie dabei erwischt werden, dann müssen Sie passende Tickets kaufen. Anders geht es nicht.
schöne Grüße aus St.Petersburg,
Elena

www.tourbegleitung.com

Nopper
Grünschnabel
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 22:43

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon Nopper » Donnerstag 20. Juli 2017, 23:45

Also ich war schon bei fast allen der genannten Stellen. Allerdings hat meine Frau alles direkt vor Ort gekauft, ohne Probleme und größere Wartezeiten. So ist es in der Tat möglich, wenn auf dem Ticket ein Nachlass eingetragen ist, dass es in der Hauptreisezeit dann Ärger gibt. Normalerweise gibt nur Rabatte in der Nebensaison bei einigen Sehenswürdigkeiten, hat man uns gesagt. Ist ja eigentlich auch logisch....... Darum sollten man die Kaufquittung dabei haben, denke ich......

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 577
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon Jenenser » Freitag 21. Juli 2017, 10:10

WoMoFan hat geschrieben:Für den Palast und Garten am Peterhof gibt es in der Saison gar keine Karten online

Es gibt ausreichend Kassen. Ohne längere Wartezeiten. Keine speziellen Ausländertarife. Am Drehkreuz findet natürlich nochmal eine Art Gesichtskontrolle statt.
Bild
Klar, 750 Rubel, das sind zur Zeit 11 Euro, ist ne Menge Geld, den ein Tourist dafür bezahlen muss um den Park zu besichtigen. Trotzdem würde ich mich dieser Meinung anschließen.
Elena&Piter hat geschrieben:Ich würde das nicht empfehlen. Wenn Sie in Begleitung eines Russen gehen würden, dann könnte es noch klappen, sonst ist es echt riskant. An der Kontrolle werden die Eintrittskarten mit Ermäßigung (für Studenten, Schüler usw) regelmäßig nachgeprüft. Wenn Sie dabei erwischt werden, dann müssen Sie passende Tickets kaufen. Anders geht es nicht.

Der Besuch lohnt auf jeden Fall! Das Foto habe ich im vergangenen Monat geschossen:
Bild

WoMoFan
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2017, 20:09

Re: Eintrittskarten für Museen und Sehenswürdigkeiten online kaufen

Beitragvon WoMoFan » Mittwoch 2. August 2017, 12:47

Danke für alle Antworten aus dem Juli. Wir sind zurück und haben sehr unterschiedliche Erfahrungen mit den Eintrittsgeldern/Eintrittskarten gemacht.

Besonders lobenswert - die Eremitage. Ich hatte im Onlineshop auf der russischen Seite die Karten bestellt, kamen aber erst nach Rückfrage per Mail. Um die Warteschlange zu umgehen, hatte ich für die Kids Karten zum Normalpreis gekauft. Vor Ort wurden wir eindringlichst darauf hingewiesen, dass wir doch für die Kids Freikarten holen könnten und die beiden anderen Karten für einen 2. Besuchstag nutzen könnten. Das gab unser Zeitplan leider nicht her, also habne wir auch die kostenpflichtigen Karten für die Kids genutzt. Sehr lobenswerte Besucherfreundlichkeit!

Den Negativrekord hält der Katharinenpalast. Wir hatten für uns Erwachsene online 2 Tickets für Palast und Garten erworben. Ermäßigte Karten bzw. Karten für Kids gibt es online nicht. Deshalb wollten wir diese vor Ort kaufen. Der Umtausch der Gutscheine in die Eintrittskarten verlief reibunglos. Zu Beginn der Schalteröfffnung gab es kaum Andrang. Für den Erweb der Eintrittskarten für die Kids wurden wir mehrfach über die Platz geschickt, von Schalter zu Schalter. Niemand konnte/wollte uns Eintrittskarten verkaufen. Nachdem wir 40 min hin und her geschickt wurden, hat es mir gereicht - unsere Karten müssen ja innerhalb einer Stunde eingelöst sein, also habe ich den Vorgesetzten verlangt. Darufhin wurden wir in den Garten zum Eintritt geschickt. Die Kontrolleure haben die Kids in den Palst eingelassen, aber unsere Karten haben dann nicht für uns funktioniert. Die herbeigerufene Aufsicht hat uns dann für die Kids zusätzlich Karten zum Vollpreis von umgerechnet 48 EUR aufgebrannt, obwohl es nach Preisaushang komplett andere Preise für die Kids gibt (nacht Internet sogar feri bis 16 Jahre). - Abzocke pur - nie wieder. Hier gilt Eintrittskarten nur komplett vor Ort kaufen! Ich bin noch immer am Überlegen, ob und wohin ich eine Beschwerde schreibe. Aus meiner Sicht einfach nur Willkür!

Peterhof - alles super - Eintrittskarten ohne Wartezeit - kaufen und fertig - zahlen mit Kreditkarte oder Cash. Nervig sind die Imbiss-Stände im Park. Du bestellst ein preiswertes Gericht gemäß Aushang. Das soll dann aber nicht vorrätig sein, deshalb wird das teuerste aufgedrängt. Wir sind auf ein anderes Gericht ausgewichen. Ruckzuck wurden 2 bis 3 Extras aufgebucht und das Gericht war mehr als doppelt so teuer. Ich habe dann aus Prinzip die Grundversion genommen. Glücklicherweise haben wir sonst nirgends eine solche Geschäftspraxis erleben müssen.

Aurora - Zahlung leider nur cash möglich. Wir hatten nicht genug Rubel bei und haben die Kids deshalb allein auf das Schiff geschickt.

Alle anderen Eintritte in SPb völlig problemlos mit kurzen Wartezeiten und gemäß Aushang nachvollziehbar.

Insgesamt haben wir auf unserer Reise einen sehr positiven Eindruck gewonnen. Wir wurden freundlich empfangen, uns wurde unaufgefordert geholfen, Selbst die Zöllnerinen bei der Ein- und Ausreise waren in der Lage zu lächeln und sogar zu einem Witz bereit.

Wir kommen sicher wieder...




    Antworten

Zurück zu „#Petersburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste