USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

In diesem Forum können Artikel der Internetzeitung Russland-Aktuell diskutiert werden.
    
Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Mista » Donnerstag 12. November 2009, 21:27

Kultgrieche hat geschrieben:russische Friedenssoldaten


Hast Du Dich mal gefragt, was russische Soldaten in Georgien machen, auch wenn sie sich "Friedenstruppen" nennen? Nach internationalem Recht dürfen Friedenstruppen nicht aus einem benachbarten Staat kommen, also gemeinsame Grenze haben (soweit ich weiss, korrigiere, wenn es nicht so ist...).

Kultgrieche hat geschrieben: Wieso "schon wieder"? Wo ist denn Russland "schon wieder" Aggressor gewesen?


z.B. Polen, Ungarn, Prag ...

Kultgrieche hat geschrieben: war ja kein Krieg, nur ein Stabilisierungseinsatz.


Ich sehe es so: egal wie man das nennt, war das eine Aggression, da die Staatsgrenze verletzt wurde.

Kultgrieche hat geschrieben:Und hast du auch mal mit Osseten gesprochen und gefragt, was die Georgier die letzten knapp 20 Jahre mit denen angestellt haben?


Jedes Menschenleben ist gleich wertvoll, deshalb ist das nun wirklich kein Argument. Außerdem habe ich erwähnt, das ich gerade nicht über Georgien - Ossetien rede, sondern über Russland - Georgien, weil Du geschrieben hast, Georgien habe den Krieg gegen Russland angefangen, womit ich nicht einverstanden bin.

Kultgrieche hat geschrieben:Richtig, scharfsinnig bemerkt, wir sind im Russlandforum. Im Kindergarten ist mein Sohn.


Ich hoffe, russlandkritische Beiträge sind doch erlaubt, auch wenn wir im Russlandforum sind?
Jedenfalls wird mir der Ton etwas weniger angenehm, als normalerweise hier im Forum, also lasse ich dieses Thema lieber :idea:

Gruß,
Mista
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов



Benutzeravatar
Kultgrieche
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1292
Registriert: Freitag 14. Januar 2005, 09:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Kultgrieche » Donnerstag 12. November 2009, 22:01

Mista hat geschrieben:Hast Du Dich mal gefragt, was russische Soldaten in Georgien machen, auch wenn sie sich "Friedenstruppen" nennen? Nach internationalem Recht dürfen Friedenstruppen nicht aus einem benachbarten Staat kommen, also gemeinsame Grenze haben (soweit ich weiss, korrigiere, wenn es nicht so ist...).
Doch, dürfen/durften sie gemäß russisch-georgischem Abkommen aus den frühern 1990er Jahren!

Mista hat geschrieben:
Kultgrieche hat geschrieben: Wieso "schon wieder"? Wo ist denn Russland "schon wieder" Aggressor gewesen?
z.B. Polen, Ungarn, Prag ...
Boah, komm nicht mit dem fossilen Kram, das war die UdSSR. Oder soll ich sagen, die Amis sind Aggresssoren, denke mal an Irak und Vietnam. Oder Deutschland mit dem 2. Weltkrieg oder dem Krieg gegen Serbien vor ein paar Jahren.

Mista hat geschrieben:
Kultgrieche hat geschrieben: war ja kein Krieg, nur ein Stabilisierungseinsatz.


Ich sehe es so: egal wie man das nennt, war das eine Aggression, da die Staatsgrenze verletzt wurde.
Ich hoffe, du siehst das am Beispiel Kosovos genauso, da wurde die jugoslawische Staatsgrenze verletzt. Die Aggression ging von der NATO aus.
"Eines der zentralen Probleme heutzutage ist, dass die Politik so eine Schande ist. Gute Menschen gehen nicht in die Politik." (Donald Trump)

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Alex KA » Donnerstag 12. November 2009, 22:17

Osseten wolten hilfe, und Russland hat gerne geholfen, vielleicht wird Ossetien ein Teil der RF in Zukunft. Nach neuem Gesetz kann Russland auch praeventiv angreifen, und nicht mehr auf den ersten Schlag warten.

Benutzeravatar
Mista
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 338
Registriert: Dienstag 30. Juni 2009, 20:16
Wohnort: Berlin/Moskau
Kontaktdaten:

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Mista » Donnerstag 12. November 2009, 23:40

War immer noch im Forum und möchte doch noch ein Mal antworten ;)


Kultgrieche hat geschrieben:
Mista hat geschrieben:Hast Du Dich mal gefragt, was russische Soldaten in Georgien machen, auch wenn sie sich "Friedenstruppen" nennen? Nach internationalem Recht dürfen Friedenstruppen nicht aus einem benachbarten Staat kommen, also gemeinsame Grenze haben (soweit ich weiss, korrigiere, wenn es nicht so ist...).


Doch durften sie gemäß russisch-georgischem Abkommen aus den frühern 1990er Jahren!


Das durften sie 1992 bis 1999, während Georgien Mitglied im "Vertrag über kollektive Sicherheit" der GUS-Staaten war. Das Ziel der Organisation ist übrigens die Gewährleistung der Sicherheit und territorialen Integrität (!) der Vertragspartner.
Georgien hat den Vertrag nach 1999 nicht verlängert, d.h. das Abkommen zw. RU und GE gilt seitdem nicht mehr.


Kultgrieche hat geschrieben:Boah, komm nicht mit dem fossilen Kram, das war die UdSSR. Oder soll ich sagen, die Amis sind Aggresssoren, denke mal an Irak und Vietnam. Oder Deutschland mit dem 2. Weltkrieg oder dem Krieg gegen Serbien vor ein paar Jahren.


Wieso fossiler Kram? Du hast mich doch gefragt "Wo ist denn Russland 'schon wieder' Aggressor gewesen?"
Und ja, natürlich waren die Amis Aggressoren in Vietnam und Deutschland im 2.Weltkrieg, oder wie nennst Du das?

Das war UdSSR, ja und? Hatten etwa die Kirgizen oder die Letten in der UdSSR das Sagen?

Kultgrieche hat geschrieben:
Ich hoffe, du siehst das am Beispiel Kosovos genauso, da wurde die jugoslawische Staatsgrenze verletzt. Die Aggression ging von der NATO aus.


Ja, sehe ich genauso.


Jetzt ist aber Schlüss,
schönen Abend noch
"... любовь к березам торжествует засчет любви к человеку. И развивается суррогат патриотизма." С.Довлатов

Benutzeravatar
Apollo
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 827
Registriert: Montag 3. November 2008, 21:26
Wohnort: 25% Москва́, 75 % Berlin
Kontaktdaten:

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Apollo » Freitag 13. November 2009, 02:38

Mista, reg dich nicht so auf...

Schuldfragen zu diskutieren ist keine Lösung, es wird immer 2 Sichtweisen geben.
Wo ist das Bernsteinzimmer versteckt ?

http://stjgfb.blogspot.de/



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7712
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Dietrich » Montag 16. November 2009, 12:13

Bei den "Amis" reicht die Aussage eines Präsidenten, damit sie eindeutig der Agressor sind.

Die Russen dürfen provozieren soviel sie möchten, sobald sie nicht den ersten Schuss abfeuern (dann aber abgehen wie Schmidts Katze, so dass sie nur von der internationalen Gemeinschaft zu stoppen sind) sind sie absolut unschuldig!
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 2970
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Saboteur » Montag 16. November 2009, 16:48

Ja das ist interessant, stehen "die Russen" unter irgendeinem Verruf oder Verdacht gibt es sofort Aufschrei und es ist davon die Rede dass nicht alle so sind und so weiter... aber wenn es gegen die Amis geht, dann nicken viele zustimmend. Das ist echt zum kotzen... Naja hoch leben die Vorurteile!
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

willi

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon willi » Mittwoch 6. Januar 2010, 05:13

Wozu brauchen denn die Georgier denn wieder Waffen? Eigentlich will doch keiner was von denen solange sie nicht selber randalieren...

Cookie

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Cookie » Samstag 27. Februar 2010, 16:01

Mista hat geschrieben:
Das war UdSSR, ja und? Hatten etwa die Kirgizen oder die Letten in der UdSSR das Sagen?

Die UdSSR war eine Union von viele Völkern. Und wen man die Staatsoberhäupter dieser Union sich anschaut so hatten die Russen dort nicht viel zu sagen. Oder waren Stalin, Lenin, Chruschtschow oder Breschnew Russen? Das die Russländische und Aserbaidschanische Republiken die Ganze Union finanziert haben heißt noch lange nicht das sie dort das sagen hatten.

Benutzeravatar
Spätzleskosake
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 644
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 18:20
Wohnort: Nähe Stuttgart und immer wieder Altai
Kontaktdaten:

Re: USA wollen Georgien Waffen für 100 Mio. USD liefern

Beitragvon Spätzleskosake » Montag 1. März 2010, 13:34

willi hat geschrieben:Wozu brauchen denn die Georgier denn wieder Waffen? Eigentlich will doch keiner was von denen solange sie nicht selber randalieren...


man muss den Georgiern suggerieren dass sie Waffen brauchen und sobald sie es glauben sofort Verträge machen und liefern. Hauptsache die Dollars fliessen.




    Antworten

Zurück zu „Russland-Aktuell - Diskussionen zu Artikeln und Berichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste