Russland will Millarden in den Tourismus investieren

In diesem Forum können Artikel der Internetzeitung Russland-Aktuell diskutiert werden.
    
Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russland will Millarden in den Tourismus investieren

Beitragvon Sibirier » Mittwoch 3. August 2011, 10:07

Also ich fände es schon gut.....

Vielen Touristen schreckt doch schon ab, dass z. B. in der Metro die Stationen und Wegbeschreibungen nur in kryillisch sind....

Ausser Moskau und Pieter gibt es viele schöne Orte und Plätze in Russland und wenn die auf "Vordermann" gebracht werden...

Sicherlich muss auch in die Polizei investiert werden, mit Ausländern freundlicher umzugehen....Englischkurse wären da wohl angebracht.....

Visa und/oder zumindest Registrierungspflicht sollten natürlich abgeschafft werden....

Auch könnte ich mir vorstellen, dass die Schwarzmeerküste für Europa ein interessantes "Badeziel" werden kann (Bulgarien macht es ja schon vor...).
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 467
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Russland will Millarden in den Tourismus investieren

Beitragvon arghmage » Mittwoch 3. August 2011, 10:37

Sibirier hat geschrieben:Also ich fände es schon gut.....

Vielen Touristen schreckt doch schon ab, dass z. B. in der Metro die Stationen und Wegbeschreibungen nur in kryillisch sind....

Hmm ich bin letztens in Moskau Metro gefahren und dort waren auf dem Plan in den Zügen die Stationen auch in Englisch angegeben.
Auf die Pläne in den Stationen habe ich alledings nicht geachtet, da mag das anders sein.
Aber in Moskau ist es halt noch relativ gut. In der Provinz sind bei vielen Haltestellen nichtmal deren Namen oder Pläne angeschrieben, einfach nur ein (meistens total vermülltes) Haltestellenhäuschen. Wenn man sich nicht auskennt, hat man keine guten Chancen, ans Ziel zu kommen.

Ausser Moskau und Pieter gibt es viele schöne Orte und Plätze in Russland und wenn die auf "Vordermann" gebracht werden...

Na ich denke mal, es bleibt da großteils bei Absichtserklärungen, vielleicht wollten sie das Sommerloch füllen.
Da alles schick zu machen, dürfte wohl ziemlich teuer werden. Dazu auch noch die Infrastruktur allgemein ausbauen, man muß ja auch zu den schönen Plätzen hinkommen und die russischen Straßen sind doch eher nix für Touristen (eher was für Abenteuerer ;))

Sicherlich muss auch in die Polizei investiert werden, mit Ausländern freundlicher umzugehen....Englischkurse wären da wohl angebracht.....

Na ja wenn der Ausländer genug in die Polizei investiert, ist sie vuielleicht freundlich :lol:

Visa und/oder zumindest Registrierungspflicht sollten natürlich abgeschafft werden....

Ja da sollten sie mal die Schere ansetzen. Visum, Migrationskarte und Registrierung ist zuviel des Guten. Die Prozedur vereinfachen wäre da ja schon ein Anfang, Touri-Visum bei Einreise kaufen und gut.
Bin mal gespannt, ob sie diese Bürokratie zu den Winterspielen 2014 etwas abgebaut kriegen, sind ja noch ein paar Jahre ;)
Zuletzt geändert von Norbert am Mittwoch 3. August 2011, 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung korrigiert


    Antworten

Zurück zu „Russland-Aktuell - Diskussionen zu Artikeln und Berichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste