Mit dem Auto durch Russland

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
    
Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon GastroService » Sonntag 22. Juli 2012, 12:57

pippie hat geschrieben:Das klingt, als wäre der Weg das Ziel :(

Ich bin GUTER HOFFNUNG, dass die Fahrtzeit sehr viel kuerzer ist, als die Aufenthaltszeit in Nsk :D
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9471
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon bella_b33 » Sonntag 22. Juli 2012, 13:36

pippie hat geschrieben:Das klingt, als wäre der Weg das Ziel :(

Wieso so traurig? Ist doch was Tolles mit dem eigenen Auto quer durch die Welt zu fahren :).
Ukraine ist für EU Bürger Visafrei, richtig. War vor 4 Monaten für längere Zeit dort. Mit der Verzollung kann ich Dir leider nicht behilflich sein. Ich kann mich nur an 40kg Gepäck pro Person erinnern, die M1009 bei Grenzübertretung mal als Freimenge genannt hatte.

Gute Reise Günther!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6198
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon m1009 » Sonntag 22. Juli 2012, 18:47

GastroService hat geschrieben:Ein Hallo in die Runde und schoenen Sonntag
Es wird ernst, meine Sieben-Sachen nach (mit eigenem >7,5t-LKW) Russland zu bringe. Dazu habe ich einige Fragen. Ist jemand von Euch schon einmal mit einem > 7,5 t - LKW nach Russland gefahren? Wie ist die Strecke ueber die Ukraine (Visums-frei?) nach Russland und wie sieht es mit der Verzollung von LKW und Ladung (Hausrat, Geraete, EDV) aus? Kann ich als Privatmann mit "TIR" fahren, um die Transitgrenzen einfacher zu passieren?
Ich danke fuer Eure Tipps und Antworten


Ich bin selbst schon gefahren mit einen LKW, das letzte um 2006/2007. Da es sich bei Dir scheinbar um einen offiziellen Umzug handelt, werden Dir Ratschlaege zum normalen grenzueberschreitenden Warenverkehr kaum helfen. Ich warne eindruecklich davor, auf blauen Dunst loszufahren, "Es wird schon alles Gutgehen". Ich habe mehr als einmal Deutsche zurueckfahren sehen, den Transporter voll bis unters Dach mit Klamotten und gebrauchten Hausrat.

2005 z.B. war in meinem Carnet ein Uebersetzungsfehler, der Fehler hat 2 Tage zusaetzlich (zzgl. 1.5 Tage Wartezeit in der LKW Schlange) an der Grenze gekostet.

Der "normale", unverbindliche (ist schon eine Weile her), Ablauf bei einer Ausfuhr EU, Einfuhr RF:

- in D mit Lieferschein, (Proforma-) Rechnung, Herkunftnachweise, Zolltarifnummern zu einer Spedition
- Spedition erstellt die Ausfuhrpapiere, CRM, ggf. Carnet TIR
- mit allen Papieren, LKW und Waren zum Zoll, Kontrolle, Vorabfertigung der Warensendung, ggf. anbringen der Zoll-Plomben
- an LKW Schlange anstellen, Zeit nutzen, um die Einfuhr-Zollpapiere fuer die RF erstellen zu lassen
- Aussengrenze EU - Ausfuhr, in der Regel voellig problemlos
- Einfuhr RF, Reihenfolge Laufzettel beachten, eventuell wird das Fahrzeug verplombt (ohne Carnet-TIR)
- Verzollung an der Zielzollstelle

Faehrst Du ueber die Ukraine, bitte an +1 Grenze denken.... ;) = zusaetzliche Wartezeiten, Einlegeblaetter fuer Frachtpapiere, Kosten , usw.
Ein deutscher Hahn kämpft bis zum Grill!

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon GastroService » Sonntag 22. Juli 2012, 19:00

Herzlichen Dank fuer die ersten Tipps und Antworten.
Noch ist alles ein Planspiel mit Kostenerfassung und Kostenvergleich, die Alternative ist ein Container (gebraucht gekauft) und Transport per LKW / Schiene / LKW oder LKW.
Noch habe ich weder den LKW, noch den Container :D
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6198
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon m1009 » Sonntag 22. Juli 2012, 19:05

Container kaufen, Spedition beauftragen, fertig....

Kosten wuerd ich mal gaaaanz grob auf ~4000 EUR fuer einen 20' Container bis Novosibirsk schaetzen..... Morgen koennt ich Dir eine genaue Ziffer geben....
Ein deutscher Hahn kämpft bis zum Grill!



Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon GastroService » Sonntag 22. Juli 2012, 19:21

ja, Du kannst mir eine PN senden, danke
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

pippie

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon pippie » Sonntag 22. Juli 2012, 20:28

bella_b33 hat geschrieben:
pippie hat geschrieben:Das klingt, als wäre der Weg das Ziel :(

Wieso so traurig? Ist doch was Tolles mit dem eigenen Auto quer durch die Welt zu fahren :).
Ukraine ist für EU Bürger Visafrei, richtig. War vor 4 Monaten für längere Zeit dort. Mit der Verzollung kann ich Dir leider nicht behilflich sein. Ich kann mich nur an 40kg Gepäck pro Person erinnern, die M1009 bei Grenzübertretung mal als Freimenge genannt hatte.

Gute Reise Günther!

So traurig, weil ich etwas Bedenken wegen der Verzollung des Umzugsgutes hab. Ich kenne mich mit Transit durch die Ukraine nicht aus, kann mir aber vorstellen, dass sie auch da sehr erfindungsreich sind.

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon GastroService » Sonntag 22. Juli 2012, 20:36

ich bemuehe mich eine "Transit-Zollverplombung zu bekommen, damit ich nicht jedes Mal die Kiste auspacken muss
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6198
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon m1009 » Sonntag 22. Juli 2012, 20:52

Warum der Umweg über Ukraine? LV ? BY mit Transitvisum... Jeweils eine Grenze weniger....
Ein deutscher Hahn kämpft bis zum Grill!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9471
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto durch Russland

Beitragvon bella_b33 » Sonntag 22. Juli 2012, 23:42

Ich hab in DE Alles verkauft oder in der Familie verteilt, spart viel Geld und Ärger für den Transport.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)




    Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste