Workuta

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
    
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6297
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Workuta

Beitragvon m1009 » Sonntag 13. März 2016, 17:23

[genau]



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3115
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Workuta

Beitragvon Wladimir30 » Sonntag 13. März 2016, 17:36

zimdriver hat geschrieben:... das fand ich in der Vorbereitung auf diese Reise

Увидев на холодильнике всего два магнитика — из Магадана и Воркуты, воры покормили кота и вымыли посуду.

Das hab ich von einer ehemaligen Studentin von mir mal gehört, die dort geboren und aufgewachsen war. Sie hat das auch so bestätigt.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 572
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Workuta

Beitragvon Jenenser » Montag 14. März 2016, 12:14

m1009 hat geschrieben:Staedtebauliche Investitionen versiegten mit dem Ende der SU. Feuchte, ewige Kaelte nagen an der Substanz. ...
Die Losungen an den Cruschtschowkas, gleichzeitig neuer Anstrich, scheinen jedoch ziemlich frisch angebracht. Naja, das mit dem Frieden auf der Welt ist auf jeden Fall nach wie vor akutell. Was lief denn im Kulturpalast aus der goldenen Zeit?

Workuta geriet ja vor kurzem wieder in die Schlagzeilen. Drückt so ein Bergwerksunglück allgemein auf die Stimmung in der Stadt?

Ansonsten, vielen Dank für Eure kurze Reportage!

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Workuta

Beitragvon zimdriver » Montag 14. März 2016, 12:48

Jenenser hat geschrieben:....Workuta geriet ja vor kurzem wieder in die Schlagzeilen. Drückt so ein Bergwerksunglück allgemein auf die Stimmung in der Stadt?
.....


... ja, schon. Zumindest hörten wir das aus den Gesprächen heraus. Auch wenn es leider eine gewisse Regelmässigkeit gibt, wie am Denkmal der ums Leben gekommenen Grubenretter zu lesen war. Irgendwie knallt es da alle 5 Jahre.
Kohle ist das Herz dieser Stadt und liegt auf der Strasse (als Winterdienstmittel) und fliegt durch die Luft (den Geschmack hat man sofort auf der Zunge, wenn man ein Gebäude verlässt). Am Ufer des Flusses Workuta, an der Uferstrasse, in jeder Stadt der Welt eine bevorzugte Adresse, war der Rückfahralarm und das Klappern der Bodenplatten der Dozer aus dem weit entfernten Bergwerk zu hören.

Benutzeravatar
Simone
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 989
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2004, 19:56
Wohnort: Moskau

Re: Workuta

Beitragvon Simone » Dienstag 29. März 2016, 22:44

zimdriver hat geschrieben:
m1009 hat geschrieben:..... im polaren Spaetsommer , auf die andere Seite des Ural zu reisen. Syktyvkar, plus einige Tage in der Tundra.


... Planungsbeginn. Das wäre was.


Bitte Bescheid sagen, ich komm och mit, wenn es sich einrichten lässt. Wir muss dann nur den lokalen Узел Связи mal aufsuchen;-)))

PS: Deine Fotos sind klasse! Danke für das Hochladen*. Doch eine Konkurrenz für das CALVERT JOURNAL oder FRANK HERFORT.
*Ich finde diese Funktionsweise des Uploads im Forum für äusserst umständlich.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6297
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Workuta

Beitragvon m1009 » Mittwoch 30. März 2016, 00:58

Dann waehren wir.... 3? Bisher? Das iss schon mal was... :)

Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Workuta

Beitragvon Tonicek » Montag 5. Juni 2017, 22:33

zimdriver hat geschrieben:... nicht Schreiben zählt, nur Leben und Handeln! - Wir waren da.Kulturhaus der Bergarbeiter

Ja, toll, da will ich auch hin !!!
Was heißen denn diese kyrillischen Buchstaben KPCC = ist das die KPdSU auf deutsch ?

Bitte unbedingt Bescheid geben, wenn es los geht - für's Visum brauche ich 3 Wo.

Komme dann mit dem Bus von Prag nach Moskau . . .

Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Workuta- BOPKYTA - Ich komme . . .

Beitragvon Tonicek » Montag 16. Oktober 2017, 22:17

Privjet an alle . . .

. . . jetzt gehts bald los. In wenigen Tagen starte ich meine nächste "Abeuteuer"-Reise an den Polarkreis [?] oder in die Arktis [?] oder in die Tundra [?] oder doch nicht etwa nach Sibierien [?] - Ich weiß es nicht, wie man die Gegend nennt?

Ich weiß nur eines, daß "mein" Zug von Moskau-Jaroslawler Bahnhof spätabends abfährt und nach 35 Std in Workuta ankommt. BASTA !!!

Hier war ja mal so etwas wie ein Aufruf siehe meinen Beitrag vom 05. Juni 2017. Leider hat sich keiner gerührt - hab' ich kurzerhand meine erste Fernreise mit der Russischen Bahn selber gebucht.

Als Hotel in Workuta habe ich mir ausgesucht u. gleich Singleroom für 7 Nä. gebucht: http://www.hotelvorkuta.ru/
Erst hatte ich das Hotel SEVER im Visier, aber die niedrigen Preise ließen mich eine arge "Schlichtheit" vermuten.

Sollte jemand Info's haben, würde ich mich freuen, war noch nie in der Gegend, habe aber sehr viel gelesen, aber eben nur gelesen + nicht persönlich gesehen + oder gar erlebt.

Brennend interessieren mich die Überreste des dortigen ehemal. GULAGS - eigentlich auch der Hauptgrund meiner Reise.

Beginnen werde ich mein Abenteuer - wenn es denn eines wird - in Prag mit www.ecolines.de nach Moskau, 35 Std braucht der Bus mit etlichen Stops, auch in Warschau + Riga.

Hätte eigentlich lieber den Zug nach Moskau genommen, aber alle fahren via BY, und dafür mir ein Transitvisum zu besorgen, erschien mir zu aufwändig.


Ach ja, in Moskau bin ich 2 Tg nach der Busreise, als Hotel bin ich auf das gestoßen, auch schon gebucht: http://www.aeropolis.ru/en/
Ob's gut ist oder nicht? Ich weiß es nicht, preislich paßt es mir - auch ich bin ein armer Hund!

Die Reise im Aug / Sept nach Zentralasien: KZ + KIG war gut, wenn auch nicht super, auf alle Fälle wahnsinnig interessant. Wer etwas zu der Region wissen möchte, ich bin ganz Ohr.
Das war's in aller Kürze.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6297
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Workuta

Beitragvon m1009 » Montag 16. Oktober 2017, 22:27

Brennend interessieren mich die Überreste des dortigen ehemal. GULAGS - eigentlich auch der Hauptgrund meiner Reise.


Ausser einigen Denkmälern und einem Museum in der Stadt wirst nichts mehr finden.

Tonicek
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 161
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07

Workuta

Beitragvon Tonicek » Montag 16. Oktober 2017, 22:32

Naja. dachte ich mir schon, hab' auch Bilder gesehen mit einem litauischen Kreuz für die Toten.
Viel hab' ich hier erfahren: http://www.gulag.memorial.de/lager.php?lag=65

Ist ja auch aus Jux + Dollerei, muß irgendwie mein tristes böhmisches Rentnerdasein erfüllen + der Langeweile trotzen.

Hoffentlich hab' ich mit 7 Nä nicht zulange gebucht, daß es mir zum Schluß dort auch noch langweilig wird . . .




    Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste