Nachtzug/Schlafzug

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
    
Ribosomen2
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 8. August 2016, 19:32

Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Ribosomen2 » Montag 8. August 2016, 19:39

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit der Fahrt per Nachtzug/Schlafzug von und nach Russland?

Ich müsste von Stuttgart nach Moskau/St. Petersburg.

Ich frage deshalb, weil ein einigermaßen günstiger Flug nach Russland entweder sehr früh oder sehr teuer ist. Außerdem ist die Idee, die Reise schlafend zu verbringen sehr charmant ist und ich evt etwas ausgeruhter bin. .

Grüsse...!!!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10817
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Norbert » Mittwoch 10. August 2016, 07:30

Flug und Zug nehmen sich preislich nichts. Die Verbindungen nach Russland wurden aber massiv gekappt. Hauptangebot ist der von der russischen Bahn gestellten Nachtzug von Paris nach Moskau über Berlin. Aber es gibt auch Kurswagen aus Süddeutschland, konkret kann man in Karlsruhe zusteigen (sagt bahn.de).

Eventuell kannst Du mal schauen, ob Du mit den Nachtzügen ab Prag oder Warschau günstiger kommst.

Achtung, alle Züge fahren durch Weißrussland, wo Du ein Transitvisum brauchst.

Die frühere Alternative mit dem Nachtzug über Shestokai ins Baltikum und ab da mit dem Nachtzug nach Moskau gibt es nicht mehr, da es in Shestokai keine Umspuranlage gibt und die drei Wagen für automatisches Umspuren schon vor etlichen Jahren aus dem Betrieb genommen wurden. Es gibt wohl nur noch eine Verbindung tagsüber, mit Umsteigen in Shestokai.

Ansonsten ist natürlich noch denkbar, von Warschau nach Kiew zu fahren, von Kiew nach Moskau. Die Ukraine ist visafrei.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1343
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon m5bere2 » Mittwoch 10. August 2016, 11:24

Der RZD-Zug Berlin-Moskau ist gut. Aber man fährt eine Nacht und einen Tag, also die ganze Reise schlafen ist nicht. Und er fährt durch Weißrussland.

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 571
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Jenenser » Mittwoch 10. August 2016, 12:16

Der Zug Paris – Moskau hält in Karlsruhe, also gar nicht so weit von Stuttgart entfernt. Die Grenzkontrolle an der EU-Außengrenze in Polen und die folgende Umspurung in Brest ist am frühen Abend, also zeitlich auch ziemlich günstig. Vor ein paar Jahren habe ich das mal nachts mitgemacht, da war nichts mit Schlafen.http://www.tutu.ru/poezda/view_d.php?np=91e2cd

Hokuetsu
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 22:37
Wohnort: Tentakelpornien

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Hokuetsu » Montag 15. August 2016, 12:12

Norbert hat geschrieben: Es gibt wohl nur noch eine Verbindung tagsüber, mit Umsteigen in Shestokai.


Die gibt's schon seit einigen Jahren nicht mehr. Mittlerweile wurde eine durchgehende Normalspurstrecke bis Kaunas verlegt, am Wochenende verkehrt ein Zugpaar von Bialystok nach Kaunas.
Nur muss man dann von Vilnius entweder wieder nach Weißrussland oder man fährt mit dem Bus nach Lettland, es gibt keinen Personenverkehr zwischen Litauen und Lettland mehr.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10817
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Norbert » Montag 15. August 2016, 12:36

Danke für die Aktualisierung. Klingt gruselig traurig.

Hokuetsu
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 22:37
Wohnort: Tentakelpornien

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Hokuetsu » Dienstag 16. August 2016, 19:35

Es gab ja Pläne seitens der litauischen und lettischen Eisenbahn für eine Verbindung Kaunas - Riga via Siauliai, das wurde dann aber aufgrund der geringen Nachfrage wieder verworfen (Bevölkerungsrückgang in den baltischen Staaten). Mit der Sanierung der Strecke bis Kaunas spart man sich zwar einmal umsteigen aber letztendlich keine Fahrzeit da die Strecke Bialystok - Suwalki noch nicht modernisiert ist.
Ich bin 2013 von Warschau nach Vilnius mit der Umsteigeverbindung über Sestokai und Kaunas gefahren, das war damals schon nur etwas für Eisenbahnfreunde. Die einzige Möglichkeit per Bahn nach Lettland zu kommen war damals der tägliche Nachtzug Vilnius - St. Petersburg via Daugavpils, das war aufgrund der bescheuerten Abfahrtzeit aber mit einer Übernachtung in Daugavpils verbunden und sogar mir zu blöd.

Und so schwer ist ein Transitvisum für Belarus nicht zu bekommen, wenn man das Visum für Russland schon im Pass hat.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10817
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nachtzug/Schlafzug

Beitragvon Norbert » Mittwoch 17. August 2016, 09:28

Ich bin 2000 noch mit Umsteigen in Shestokai gefahren, 2002 mit dem damals alle zwei Tage fahrenden Nachtzug bis Vilnius. Damals weiter bis Riga, ab da nach Moskau.


    Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste