Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Nicht nur für Romantiker.

Moderator: Norbert

    
103001
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 10:32
Wohnort: Landsberg am Lech

Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon 103001 » Sonntag 25. Oktober 2015, 13:41

Hallo Liebe Mitglieder,
bin neu hier und möchte die Fahrt machen.

Würde mir aber meine Fahrt etwas "ungewöhnlich" gestellten.
Die Reisebüros bieten ja die Reise mit immer 2 Tages Unterbrechung an,
gibt es da eine Variante mit normal Zügen.

Reisbüro (Zarengold)
1.+2. Tag Moskau
3. bis 6. Tag Auf der Transsibirischen Eisenbahn
7. Tag Irkutsk
zwei Nächte
8. Tag Am Baikalsee
9. und 10. Tag
11. und 12. Tag Chabarowsk
zwei Nächte. (1x F)
13. Tag Auf zum Pazifik!
14. bis 16. Tag Wladiwostok
zwei Nächte.

Würde aber lieber,
1.Tag Ankunft Moskau
2.Tag Mittags Abfahrt Irkutsk
3. Tag morgens Irkutsk Abends Weiterfahrt (Normalzug) an den Baikalsee

u.s.w

Kann mir da jemand helfen, oder Tipps geben.

Frue mich auf Euere Antworten.

Gruß
Jörg



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9575
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon bella_b33 » Sonntag 25. Oktober 2015, 15:14

103001 hat geschrieben:Kann mir da jemand helfen, oder Tipps geben.

Frue mich auf Euere Antworten.

Gruß
Jörg

Hi Jörg,
Mir fällt alternativ nur ein, daß Du Dir selber alle Züge und Hotels buchst. Das Züge online bei rzd.ru, auch in englisch. Hotels hab ich letztens in Moskau z.B. mit booking.com gute Erfahrungen gemacht.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4926
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon zimdriver » Sonntag 25. Oktober 2015, 17:10

Wir sind andersrum, also von Ost nach West, gefahren. Alle Tickets über eine russische Agentur gebucht. Nur einmal haben wir uns alle verrechnet, um einen vollen Tag.
Es geht auch ohne Zarengold und Reiseleiter. Die Art der Buchung hängt von der gewünschten Klasse ab. Hinter dem Baikal gab´s obermoderne Abteile, einmal sogar mit eigener Dusche. Da diese Komfortklasse begrenzt ist, muss man wohl länger als 40 Tage im Voraus buchen lassen.
Wenn du es einfacher haben willst, dann reichen die 40 Tage der rzd.ru völlig aus.
Insgesamt waren wir 18 Tage unterwegs, mit einem Schlenker nach Blago.

PS: Wir waren im Mai 2014 unterwegs. Am Baikal lag noch Schnee. Bitte bei der Planung daran denken, dass zwischen 30.04. und 10.05. Hauptreisezeit in Russland ist. Das ist wie Ostern und Pfingsten zusammengelegt.

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1282
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Magdeburg-Moskva » Sonntag 25. Oktober 2015, 17:34

Mittlerweile kannst du alles selbst nach Deinen Wünschen buchen.
Am besten wirklich 45 Tage vor Reisebeginn mit dem Buchen beginnen. Achtung, alle Abfahrtzeiten sind Moskauer Zeit, auch in Novosibirsk oder Vladivostok.
Außerhalb Moskaus würde ich die Hotelbewertungen sehr genau mittels anderer Portale prüfen. Ebenfalls schadet es nicht, sich beim Hotel tel. zu vergewissern, ob deine Buchung wirklich angekommen ist, wie lange die Rez. geöffnet ist. Zur Messezeit hatten Kunden vor mir mal in einem kleinen Hotel richtig Ärger, weil die einfach die Buchung nicht hatten finden wollen ;-) ... Zur Messezeit.
Du brauchst noch ein Visum, auch dafür gibt es im Internet Agenturen. Manchmal vermitteln die Seiten der Hotels auf diese Voucher-Aussteller. Zum ganzen Visa-Prozedere siehe Suchfunktion. Wenn du länger als 30 tage reisen willst, bist du mit einem Geschäftsvisum besser dran.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10876
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Norbert » Montag 26. Oktober 2015, 07:45

103001 hat geschrieben:Würde aber lieber,
1.Tag Ankunft Moskau
2.Tag Mittags Abfahrt Irkutsk
3. Tag morgens Irkutsk Abends Weiterfahrt (Normalzug) an den Baikalsee

u.s.w

Also Mittags in Moskau abfahren und am nächsten Morgen in Irkutsk sein - das geht nicht so recht! Der Zug fährt 75 bis 87 Stunden - je nach Kategorie des Zuges. Du musst auch bedenken, dass es nicht zu jeder beliebigen Uhrzeit einen Zug gibt - es sind drei bis fünf Züge pro Tag, deren Abfahrtszeit sich meist so orientiert, dass der letzte Bahnhof an einem Morgen erreicht wird.

Dann solltest Du ein wenig die Karte studieren: Wenn Du abends in Irkutsk abfährst, bist Du am Morgen irgendwo in Ulan-Ude - also am Baikal vorbeigefahren. Der Zug fährt die wenig touristische Südküste des Baikals entlang. Die meisten touristischen Ziele sind jedoch an der Westküste. Von Irkutsk aus fahren Busse nach Listvyanka (etwa 3 Stunden) oder auf die Halbinsel Olkhon (Tagesfahrt). Es gibt natürlich auch die alte Baikalbahn von Sludjanka am Südufer nach Port Baikal am Ostufer - dort fährt unregelmäßig ein touristischer Zug. Die direkte Strecke von Port Baikal nach Irkutsk ist aber seit 1951 vom angestauten Baikal überflutet.

Alles andere haben meine Vorredner schon geäußert: Tickets via ticket.rzd.ru, Hotels via Buchungsportale, Visum via Agentur - alles kein Problem.



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 578
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Jenenser » Montag 26. Oktober 2015, 11:01

Noch mal kurz zu den einzelnen „Klassen“ in den Regelzügen. Diesen Standard kann man in den entsprechenden Waggons der meisten sogenannten „Firmenzüge“ in ganz Russland mittlerweile erwarten. Persönlich bevorzuge ich die Variante „Coupe“.
Klasse Ljuks (mit eigenem WC und Dusche):
http://pass.rzd.ru/luxtrain/public/ru?S ... ain_id=116
Klasse SW (2 Liegen, unten, in einem Abteil):
http://visual.rzd.ru/photobank/public/r ... 8&id=33930
Klasse Coupe (4 Liegen in einem Abteil):
http://test-pass.rzd.ru/luxtrain/public ... train_id=7
Klasse Platzkartny (ein offener Waggon):
http://pass.rzd.ru/luxtrain/public/ru?S ... rain_id=24

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10876
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Norbert » Montag 26. Oktober 2015, 11:38

Wenn man Russland richtig kennenlernen möchte, dann ist aber auch Platzkart eine wirklich gute Erfahrung. Man muss aber wirklich davon überzeugt sein, dass man mit 50 anderen Leuten in einem rollenden Blechkasten zusammen nächtigen möchte.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3207
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Wladimir30 » Montag 26. Oktober 2015, 12:39

Schön, dass Du, Norbert, das so vorschlägst. Ich wollte das auch vorschlagen, habe mich aber nicht getraut. Obwohl das aus landeskundlichen Erwägungen heraus mit Sicherheit DIE Variante ist. Ich habe das eigentlich immer gern gemacht. Auch den Deutschen, mit denen ich so gefahren bin, hat es gefallen. Man hat was, woran man sich später erinnert, und ich gehe davon aus, dass man gerne daran zurück denkt.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 10876
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Norbert » Montag 26. Oktober 2015, 12:54

Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, würde aber niemals jemanden überreden! Denn wer nicht selber Lust darauf hat, wird sämtliche Vorurteile bestätigt finden. Schnarchen, Gerüche, unangenehme Nachbarn ... kann natürlich alles passieren. Es kann aber auch eine sehr herzliche Erfahrung werden. (Nach über 80.000 Kilometern in solchen Wagons kann ich viel davon erzählen.)

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 578
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Moskau - Wladiwostok Mai 2016

Beitragvon Jenenser » Montag 26. Oktober 2015, 13:51

Nach meiner Erfahrung ist der Platzkart heute die einzige Klasse, die preislich gesehen gegenüber dem Flugzeug günstiger ist. Sie wird, so meine Beobachtung, hauptsächlich von jungen Leuten, Schulklassen, Rentnern und Gruppen von „Gastarbeitern“ aus Mittelasien oder dem Kaukasus genutzt. Geschäftsleute nutzen die nächst höheren Zugklassen, um zum Beispiel eine Hotelübernachtung zu sparen. Kurreisende bekommen die Zugfahrt im Coupe inklusive. Und es gibt zahlreiche Reisende, die aufgrund Flugangst lieber den Zug bevorzugen.

Platzkart ist ein spezielles Abenteuer. Die Erfahrung sollte auch jeder unbedingt machen. Im 4er Coupe ist die Atmosphäre ruhiger und entspannter. Und man kommt sich näher, wenn man gemeinsam ein oder zwei Tage seines Lebens, wie mir mal eine gepflegte ältere Dame aus Moskau sagte, zusammen in einem kleinen Abteil verbringt...




    Antworten

Zurück zu „#Transsib“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste