Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Jobangebote und Stellengesuche bitte präzise und aussagekräftig beschreiben. Bitte halten Sie Stellenangebote geschlechtsneutral.
    
Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1912
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon m5bere2 » Mittwoch 20. Dezember 2017, 19:18

Ich kannte Leroy Merlin überhaupt nicht, bevor ich nach Russland kam. Und dann habe ich noch relativ lange gebraucht, bis ich verstanden habe, dass Leroy Merlin und das, was die Russen "Леруа Мерлэн" nennen, ein und dasselbe ist. :lol:



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6737
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon m1009 » Mittwoch 20. Dezember 2017, 20:17

Ist auch ein wenig eigenartiger Gemischtwarenhandel.....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11105
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon Norbert » Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:56

Aber gerade in Novosibirsk der einzige brauchbare Baumarkt. (OK, alle anderen haben inzwischen zugemacht.)

Benutzeravatar
jackie_rs
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 02:04
Wohnort: Moskau

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon jackie_rs » Donnerstag 25. Januar 2018, 23:22

Bei uns gibts auch noch Obi.

Bin ja dankbar, dass beides einigermaßen gut sortierte Baumärkte sind. Da bin ich sehr Deutsch. Übersichtlicher und bessere Auswahl (bin genrell kein Fan von diesen ganzen Miniläden auf Märkten in der Metro, maximal vollgestopft), und man bekommt den Papierkram für Werkzeug, beim стройматериалы bin ich mir nie sicher ob ich da Originalware in der Hand halte und ohne richtige Quittung ist natürlich Pustekuchen mit Garantie.
дом там, где сердце

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6737
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon m1009 » Freitag 26. Januar 2018, 08:57

Obi Russland ist nicht Obi.
Als die hier Anfang der Zweitausender aufmachten, war das fuer mich ein Wunderland. Inzwischen wurde das Warenangebot angepasst und stark ausgeduennt. Kleines Beispiel, kein Russe kauft einen IP66 Busch-Jaeger Wippschalter fuer 2500 Rubel, wenn es auf dem Rynek Made in Turkey fuer 150 Rubel etwas Aehnliches gibt. Also gibts jetzt bei Obi IP54 Made in China fuer 400 Rubel.... :D

Was ich eigentlich meinte... die Qualitaet ist, teilweise, mehr als zweifelhaft. Ich geh da nur noch zum Stoebern hin. Kabelmaterial (Made in Russia) ist jedoch ueberraschend preiswert und gut. Fliesen geht auch.... Gartenabteilung (bis auf die Gartengeraete) sowieso, Duenger, Samen etc Auswahl ist wirklich gut.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon Wladimir30 » Freitag 26. Januar 2018, 10:58

m1009 hat geschrieben:Obi Russland ist nicht Obi.... Ich geh da nur noch zum Stoebern hin. Kabelmaterial

Alles eine Frage der Perspektive. Für uns ist Obi NN immer noch ein Wunderland. Für meine Frau die Gartenabteilung sowieso, auch für mich gibt es dort Dinge, die ich sonst nicht finde in RUS (vielleicht weiß ich nur nicht, wo sonst suchen). Und aus DEU alles mitbringen, sprich den Koffer vollpropfen, geht erstens nicht wegen Gewichtsbegrenzung, und zweitens fährste nicht nach DEU, weil ein paar Werkzeuge fehlen....
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9868
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon bella_b33 » Freitag 26. Januar 2018, 14:29

Wladimir30 hat geschrieben:
m1009 hat geschrieben:Obi Russland ist nicht Obi.... Ich geh da nur noch zum Stoebern hin. Kabelmaterial

Alles eine Frage der Perspektive. Für uns ist Obi NN immer noch ein Wunderland. Für meine Frau die Gartenabteilung sowieso, auch für mich gibt es dort Dinge, die ich sonst nicht finde in RUS (vielleicht weiß ich nur nicht, wo sonst suchen).

Ehrlich? Neee, ich fand das 2009 noch interessant, heut kauf ich dort jetzt nichts gezielt. Damals hab ich meine Tapete kurzerhand in NN im Obi holen müssen, da bei mir in der Stadt im damaligen Baugeschäft kaum was auf Lager war.
Aber auch in Penza gab es damals schon schöne Baumärkte....in Saransk gibt es mittlerweile es mehrere Groß-Baumärkte, die nichts vermissen lassen. Mittlerweile ist auch Leroy Merlin dazu gekommen. Bei uns in Saransk wird auch bald so ein Dingen gebaut aber selbst ohne fehlt mir ehrlich nichts. Ich bekomme sogar Ceresit Dekorativputz und sonst was für Kram. Laminat von spotbillig bis Parket sackteuer importiert. Ich denke, Du musst nur suchen, Vladimir ist doch auch nicht so klein.

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6737
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon m1009 » Samstag 27. Januar 2018, 18:10

Vladimir ist doch auch nicht so klein.


Du warst noch nie in Vladimir.... Langstreckenzuege halten nicht, seit es Dieselloks gibt und die Dampfloks nicht mehr zum Wasser fassen anhalten. Der Flughafen wurde nach dem 2. WK zugemacht. M7 umfaehrt Vladimir weitraeumig. Haette Globus sich nicht erbarmt, wuerden die Eingeborenen langsam aussterben. Wozu also ein Baumarkt?

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3451
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon Wladimir30 » Samstag 27. Januar 2018, 18:23

Wozu? Die Höhlen müssen wärneisoliert werden, das Stroh für die Pferde und Kühe muss gehechselt werden, bei den Karren müssen die Räder repariert werden und und und. Dafür brauche man Materialien und Werkzeuge. Und die gibt es im Baumarkt.
Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1912
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Deutsches Unternehmen sucht Mitarbeiter in Moskau

Beitragvon m5bere2 » Samstag 27. Januar 2018, 18:28

m1009 hat geschrieben:Du warst noch nie in Vladimir.... Langstreckenzuege halten nicht


Also als wir mit dem Zug Россия von Moskau nach Nowosibirsk gefahren sind, hat der in Wladimir angehalten. Und da stand sogar ein Сапсан auf dem Gleis nebenan.

Denke schon, dass man den Zug (Moskau-Wladiwostok) als Langstreckenzug bezeichnen kann. ;)




    Antworten

Zurück zu „#Job und #Praktikum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste