Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Egal, ob olympische Spiele, Welt- oder Europameisterschaften, Fuss- oder Basketball - Russland ist ein Land mit sportbegeisterten Menschen. In diesem Unterforum wird sportlich über Sport in Russland und russische Sportler im Ausland diskutiert.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7042
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von m1009 » Mittwoch 17. August 2016, 14:28

während für jedermann ersichtlich bärtige DDR-Schwimmerinnen mit Stiernacken ihre Titel holten.
Da war die Schwarzbunte Milchkuh der DDR schuld...

Entschuldigt meinen Sarkasmus.... S)

Nicht das ich wieder jemand "angemacht" fuehlt.... [gaehn]



Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1003
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von Okonjima » Mittwoch 17. August 2016, 14:46

paramecium hat geschrieben:
Naja, man darf nicht vergessen, dass die USA mehr als doppelt so viele Einwohner haben wie Russland. Zu Sowjetzeiten, in denen viele Medaillien für die UdSSR im Ringen, Gewichtheben ect. aus den Satellitenrepubliken kamen, hielt sich das Bevölkerungsverhältnis etwa die Wage. Während die Sportförderung in den USA vor allem im Bereich der Universitäten besser ist als je zuvor, hab ich das Gefühl, dass dies in Russland nicht mehr der Fall ist. Man sieht doch sehr häufig marode Trainingsplätze und Trainingsstätten
Wie schon gesagt - Größe oder Einwohnerzahl spielen für mich da keine Rolle. Sonst müßte Indien... usw.
Wichtig ist wieviel Geld investiert werden kann - so ist das mittlerweile. Vielleicht wars auch nie anders!
Aber eigentlich unterscheidet sich die Sportförderung in den Staaten (Universitäten) jetzt nicht so sehr vom
Sportfördersystem in der DDR. Nur in D ist es eben nicht so gewollt.
Abgesehen davon gibt es natürlich in beiden Staaten Doping. Dies bestreitet ja auch keiner. Über die Ausmaße können wir nur spekulieren. Fakt ist in jedem Fall, dass (wie wir aus den Fällen Armstrong und Co. gelernt haben) sich die meisten dopenden Top-Athleten offensichtlich cleverer anstellen, während viele russische Sportler zu plumpen -man muss fast sagen dummen - Doping-Methoden (nachweisbare Mittel; großer Mitwisserkreis; leicht aufdeckbare Strukturen) greifen/greifen müssen.
Von dem Standpunkt aus gesehen, ist ja die Sachen mit den Proben austauschen mit Loch in der Wand und Geheimdienst usw.
schon fast ein Geniestreich! :lol:
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7764
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 17. August 2016, 15:11

Okonjima hat geschrieben:Von dem Standpunkt aus gesehen, ist ja die Sachen mit den Proben austauschen mit Loch in der Wand und Geheimdienst usw. schon fast ein Geniestreich! :lol:
Also quasi "Notwehr", oder wie?
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von saransk » Donnerstag 18. August 2016, 11:20

Dietrich hat geschrieben:Also quasi "Notwehr", oder wie?
Muß man doch gar nicht so hoch aufhängen.
Kann doch auch die Putzfrau beim aufräumen vertauscht haben. Über deren "Qualitäten" konnten wir uns hier im Forum doch schon prächtig amüsieren.
Wundert mich jetzt nur, warum der sonst so aalglatte Herr Mutko noch nicht auf diese plausibelste Erklärung gekommen ist. Wollte er die Mitarbeiter des FSB nicht beleidigen, indem er sie auf eine Stufe mit einer Putze stellt?

Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von saransk » Freitag 19. August 2016, 12:21

Auch woanders ein Thema für Ironie und Sarkasmus.

Im Stummiforum, einem Forum für Modelleisenbahnen fand ich als Beschreibung zu einem Foto, wo eine Frau durch ein Fenster in einen russischen oder Kasachischen Eisenbahnwagen klettert folgende Anmerkung:

"Das Bild entstand während eines Zwischenstopps in Malochow, einer Provinzhauptstadt in Ostabsurdistan.
Da die suspendierte, und in den Eisenbahndienst zwangsversetzte, Gewichtheberin Oksana Anabolowa (Name von der Redaktion geändert)
die Gangseite des Waggons mit ihrer Leibesfülle blockierte war dies der einzige Zugang zu den Abteilen"



Benutzeravatar
saransk
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 13. November 2011, 01:25
Wohnort: Augsburg / Saransk

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von saransk » Dienstag 23. August 2016, 15:00

Jetzt ist es also auch amtlich, das der CAS die Sperre des gesamten russischen Paralympicsteams bestätigt hat.

Interessant ist jener Teil der Urteilsbegründung, in dem es heißt, dass die Klägerin "keine Beweise erbracht hat, die die Fakten widerlegen, die der Entscheidung des IPC zugrunde liegen".

Momentan gibt es noch keine Reaktion aus Russland. Es wäre aber traurig, wenn wieder nur das übliche kommt, daß dies politisch bedingt sei, und nur die anderen wieder schuld sind, weil man Russland ja nichts mehr gönnt.

Schade ist es natürlich um die nun fehlenden gesellschaftlichen Impulse, da es Behinderte in Russland schon schwer genug haben.

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von fugen » Mittwoch 14. September 2016, 22:39

Und, jemand die Enthüllungen bzgl Doping schon gelesen :-)

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von paramecium » Mittwoch 14. September 2016, 23:20

fugen hat geschrieben:Und, jemand die Enthüllungen bzgl Doping schon gelesen :-)
Leider wurde noch nichts interessantes enthüllt. Die russischen Hacker haben bisher lediglich einige Sportler veröffentlicht, die Ausnahmegenehmigungen für Medikamente besitzen. Das ist absolut nichts ungewöhnliches im Sport und war in einigen Fällen, wie bei Venus Williams die am Sjögren-Syndrom leidet, schon lange bekannt. In anderen Fällen wie der Turnerin mit ADHS, welche Ritalin nimmt, noch nicht. Aber vielleicht kommt ja noch etwas, das für einen Skandal taugt.

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4915
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 14. September 2016, 23:23

... ADHS zählt bekanntlich zu den eher zweifelhaften Erkrankungen.

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 264
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Ganz Russland dopt - und wir habens schon immer gewußt...!

Beitrag von paramecium » Mittwoch 14. September 2016, 23:40

zimdriver hat geschrieben:... ADHS zählt bekanntlich zu den eher zweifelhaften Erkrankungen.
Sicher, aber Ritalin ist für Turner sicherlich nicht das Dopingmittel der Wahl. Die Konzentrationsfähigkeit kann zwar verbessert werden, allerdings gibt es eine ganze Reihe von Nebenwirkungen (Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Herzrasen) die sich sportlich negativ auswirken können. Bei gesunden Personen kann interessanterweise sogar Konzentrationsmangel zu den Nebenwirkungen gehören.



Antworten

Zurück zu „#Sport in Russland - russische Sportler im Ausland“