Alan Philps ua.: Babyhaus Nr. 10 *****

Hier könnt Ihr Bücher vorstellen, die Ihr gelesen habt und über die Ihr diskutieren möchtet. Russlandbezug sollte natürlich wie immer vorhanden sein.

Moderator: Saboteur

Antworten
Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3046
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Alan Philps ua.: Babyhaus Nr. 10 *****

Beitrag von Saboteur » Sonntag 28. Juli 2013, 22:14

ein sehr rührendes und schmerzhaftes und verstörendes Buch welches ich uneingeschränkt empfehlen kann...


von Amazon.de:

Die wahre Geschichte eines mutigen kleinen Jungen Wanja kommt als Sohn einer Alkoholikerin verfrüht und mit nur einem Kilo Gewicht zur Welt. Als die Ärzte prognostizieren, dass er nie würde laufen können, gibt die ohnehin überforderte Mutter ihn in ein Waisenhaus. Dort herrscht Mangel an allem: menschlicher Wärme, Kleidung, Nahrung, Spielzeug. In Gitterbetten angebunden, werden die Kinder mit Medikamenten ruhiggestellt. Schließlich gelingt es Wanja, sich selbst das Sprechen beizubringen und eine Gruppe ausländischer Hilfskräfte auf sich aufmerksam zu machen. Doch der Weg bis zu seiner Befreiung ist lang. Heute führt er als John Lahutsky ein völlig normales Leben – und er hat laufen gelernt.


[amazon]3746670926[/amazon]
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



Antworten

Zurück zu „#Buch | #Literatur“