Geld abheben mit (DKB-) Visa

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von arghmage » Donnerstag 24. November 2016, 20:47

Ich hatte das erst gar nicht realisiert. Stand ja vollmundig da, man nun Aktivkunde sei ... und dann irgendwann mal diese Vergleichstabelle angeschaut.
Das Interessante wiederum ist, daß als Aktivkunde die 1,75% fürs Zahlen im Ausland wegfallen, somit wäre die Karte dann nicht nur am Automaten brauchbar. Mal sehn, vielleicht per Dauerauftrag monatlich immer 700 rauf und wieder runter, muß ja kein Gehaltseingang sein.

Edit: ahhhhhhhhhh grad nochwas gesehen, man muß dann ab Dezember auch mindestens 50 Euro am Automaten ziehen. Grad in Rußland, wo überall Bankomaten rumstehen, werden ja gern mal auch nur Kleinstbeträge geholt, das fällt dann weg.



keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 102
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von keksonline » Donnerstag 24. November 2016, 21:48

Das Kalkül hinter der Umstellung ist wahrscheinlich folgendes: Die für die DKB teuren Bargeldbehebungen am Automaten werden unattraktiver, die Kartenzahlung durch den Wegfall der Wechselgebühr attraktiver. Damit versucht man die Kunden dazu zu bewegen die Kreditkarte vermehrt zum Bezahlen einzusetzen - hier trägt dann der Händler einen Großteil der Kosten.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9923
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von bella_b33 » Freitag 25. November 2016, 14:34

keksonline hat geschrieben:Das Kalkül hinter der Umstellung ist wahrscheinlich folgendes: Die für die DKB teuren Bargeldbehebungen am Automaten werden unattraktiver, die Kartenzahlung durch den Wegfall der Wechselgebühr attraktiver. Damit versucht man die Kunden dazu zu bewegen die Kreditkarte vermehrt zum Bezahlen einzusetzen - hier trägt dann der Händler einen Großteil der Kosten.
Ich als Kartenzahler im Ausland muss aber bei der DKB auch Geld dafür lassen!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 102
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von keksonline » Freitag 25. November 2016, 17:19

bella_b33 hat geschrieben:
keksonline hat geschrieben:Das Kalkül hinter der Umstellung ist wahrscheinlich folgendes: Die für die DKB teuren Bargeldbehebungen am Automaten werden unattraktiver, die Kartenzahlung durch den Wegfall der Wechselgebühr attraktiver. Damit versucht man die Kunden dazu zu bewegen die Kreditkarte vermehrt zum Bezahlen einzusetzen - hier trägt dann der Händler einen Großteil der Kosten.
Ich als Kartenzahler im Ausland muss aber bei der DKB auch Geld dafür lassen!
Nein, ab Dezember 2016 nicht mehr, die 1,75 Prozent Auslandseinsatzentgelt werden am Monatsende erstattet! Ab Dezember 2017 gilt diese Regelung dann aber nur noch für "Aktivkunden".

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11250
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von Norbert » Freitag 25. November 2016, 19:02

Hat irgendwer irgendwo gefunden, wie die Geldeingang definieren? Reicht es wirklich, zwischen zwei Konten hin und herzuschieben?

(Ich bin einmal ins Minus geraten und hatte seitdem keinerlei Kreditrahmen mehr. Für einen neuen Kreditrahmen hätten Überweisungen zwischen verschiedenen eigenen Konten NICHT gereicht, meinten sie explizit. Nur Lohn, Dividenden, Rente, BaföG, Unterhalt, etc.)



arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von arghmage » Freitag 25. November 2016, 19:32

Norbert hat geschrieben:Hat irgendwer irgendwo gefunden, wie die Geldeingang definieren? Reicht es wirklich, zwischen zwei Konten hin und herzuschieben?
Im FAQ steht:

Es ist kein Problem, wenn sich der monatliche Geldeingang aus mehreren Beträgen zusammensetzt. Wichtig ist nur, dass die Summe der Eingänge im Monat insgesamt mindestens 700 Euro ergibt. Sind Sie z. B. Student, kann sich der Geldeingang auch aus BAföG und einem Nebenjob oder einer Überweisung der Eltern ergeben.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9923
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von bella_b33 » Freitag 25. November 2016, 20:00

keksonline hat geschrieben: Nein, ab Dezember 2016 nicht mehr, die 1,75 Prozent Auslandseinsatzentgelt werden am Monatsende erstattet! Ab Dezember 2017 gilt diese Regelung dann aber nur noch für "Aktivkunden".
Du hast Dir ja mit Deiner Antwort im Prinzip auch schon selber widersprochen, ich bin kein Aktivkunde und denke jetzt auch nicht an das Jahr Übergangszeit. Also doch Auslandeinsatzentgelt.....
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

keksonline
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 102
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 17:41

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von keksonline » Freitag 25. November 2016, 22:46

bella_b33 hat geschrieben:
keksonline hat geschrieben: Nein, ab Dezember 2016 nicht mehr, die 1,75 Prozent Auslandseinsatzentgelt werden am Monatsende erstattet! Ab Dezember 2017 gilt diese Regelung dann aber nur noch für "Aktivkunden".
Du hast Dir ja mit Deiner Antwort im Prinzip auch schon selber widersprochen, ich bin kein Aktivkunde und denke jetzt auch nicht an das Jahr Übergangszeit. Also doch Auslandeinsatzentgelt.....
Naja. Ich erfülle die Voraussetzungen zur Zeit auch nicht, trotzdem habe ich die Suche nach einer Alternative erstmal auf nächstes Jahr verschoben - denn bis dahin verbessern sich sie Konditionen für mich eher. Bezüglich des 50 Euro Limits bin ich auf die konkrete Umsetzung gespannt. Glaubt man der Vergleichstabelle auf der DKB Seite, liegt das Limit derzeit bei 10 Euro. Ich konnte bis jetzt in Russland aber auch kleinere Beträge abheben. 100 Rub hat der Automat ohne Probleme ausgespuckt, als ich am letzten Tag nur noch Kleingeld für die Metro brauchte.

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 480
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Geld abheben mit (DKB-) Visa

Beitrag von arghmage » Mittwoch 4. Januar 2017, 01:03

keksonline hat geschrieben:Bezüglich des 50 Euro Limits bin ich auf die konkrete Umsetzung gespannt.
Geht weniger, 3000 Rubel (46 Euro) ließen sich im Dezember problemlos abheben.
Evtl. gilt das Limit auch nur bei Euro-Abhebungen und nicht bei Fremdwährungen.

Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“