Online-Geldtransfer von Deutschland (EUR) nach Russland (RUB)

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4625
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Online-Geldtransfer von Deutschland (EUR) nach Russland (RUB)

Beitrag von Wladimir30 » Mittwoch 18. März 2020, 21:26

vbajo hat geschrieben:
Mittwoch 18. März 2020, 20:22
Bis auf, dass man mehr Kontrolle über die Wechselkurse hat, fällt mir da nicht viel ein.
Du bist ja witzig. Ist das kein Grund? Das kann ein sehr wichtiger sein! Du bist halt unabhängig von den Kursschwankungen. Außerdem wenn Du die richtige Bank mit den richtigen Konditionen suchst, kriegst Du Prozente und hast überdies ein Angebot an Anlegemöglichkeiten, das Du so in dieser Form mit einer Rubelkarte nicht unbedingt hast. Wenn Du Glück hast, ist dieses zusätzliche Angebot richtig gut. Also es gibt da schon ein paar Gründe.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



vbajo
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2017, 08:21

Re: Online-Geldtransfer von Deutschland (EUR) nach Russland (RUB)

Beitrag von vbajo » Donnerstag 19. März 2020, 18:45

Also falls es jemanden interessiert, habe es nochmal erfragt:
DKB nimmt zum jetzigen Zeitpunkt immer noch 0,1%, aber wenigstens 12,5€ pro Transaktion und nochmal 20€ Gebühren, es sei denn man trägt Gebührenteilung ein, wie das hier schon angeraten wurde. Wahrscheinlich bin ich deswegen bei der letzten Evaluierung auch zum Schluss gekommen, dass es sich per Bank überhaupt nicht lohnt - der DKB-Berater hat mir zumindest versucht klar zu machen, dass statt der 20€ von der DKB ansonsten Gebühren von der empfangenden Bank fällig wären.
Rosbank nimmt aber angeblich keine Gebühren bei Überweisung auf Euro-Konto aus dem Ausland.
Aber: Überweisung vom Rosbank-Euro-Konto auf das Rosbank-Rubel-Konto kostet nochmal 0,7%.

Rechenbeispiel für 1000€ DKB zu Rosbank:
1000€ - 12,5€ = 987,5€ (kommen auf Euro-Konto in Russland an)
(1 - 0,007) * 987,5€ = 980,5875€ oder 83506,8315 Rubel (kommen auf dem Rubelkonto an nach aktuellem Wechselkurs der Rosbank)
Das macht 1 - (980,5875€ / 1000€) = 1,94% die man effektiv an Kommissionen verloren hat.
Bei 500€ kommt man auf etwa 3%.

Mit TransferWise mit der "Preiswert"-Überweisung würden 86044,13 Rubel ankommen, wie man auf deren Webseite leicht überprüfen kann. Vielleicht kann ich für die erste Überweisung sogar einen Neukundenrabatt geltend machen.

Fazit für mich - nennt mich weiter blöd wenn ihr wollt:
Nein, Überweisungen per Bank machen zumindest in dieser Kombination und bei so geringen Summen keinen Sinn. Und das war nunmal wonach ich gefragt habe.

Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“