Vorteile von weißem Lohn

Wer sich hier auskennt, kann eine Menge Geld sparen. Tips und Insider-Infos sind jederzeit willkommen.

Moderator: zimdriver

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. Januar 2018, 08:20

Wenn ein Mitarbeiter beispielsweise ein ganzes Jahr krank war, muss ich ihm als erstes 20 Tage Urlaub geben, weil er ja ein Jahr lang nicht im Urlaub war.

Als meine Frau aus dem Mutterschutz zurück kam, hatte sie erst einmal fünf Wochen ungenutzten Urlaub, weil der ebenso für die Zeit im Mutterschutz anfällt.

Sorry, das ist unlogisch, vor allem, weil dies voll zu Lasten des Arbeitgebers geht. Es ist ja schön, dass es so etwas wie Krankengeld gibt - im Gegensatz zu vielen anderen Ländern. Aber dass man zusätzlich in der Zeit noch Urlaubsanspruch erwirbt, ist in meinen Augen unnötig. Das Geld dafür fällt ja nicht vom Himmel.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2041
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 9. Januar 2018, 08:31

Gut, an so lange Krankheitszeiten habe ich nicht gedacht. Aber wenn ich mal zwei Wochen krank bin, warum sollte mir das vom Urlaub abgezogen werden?

Glücklicherweise war ich noch nie krank geschrieben...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 11:02

@Norbert, ich glaube nicht, dass das so stimmt. Das stimmt, so weit ich weiss, "nur" für die ersten 140 Tage des Schwangerschaftsurlaubs. Der Rest wird auf den Urlaub nicht angerechnet.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. Januar 2018, 11:25

Wladimir, um ganz genau zu sein: Es gilt nur für den Mutterschutz, als jene 20 Wochen auf Krankenschein rund um die Geburt. Für den Elternurlaub danach gilt es nicht. Da meine Frau jedoch vom Elternurlaub direkt wieder in den Mutterschutz ist, hatte sie 40 Wochen Urlaubsanspruch angesammelt, also 22 Kalendertage, über vier Wochen.
m5bere2 hat geschrieben:Aber wenn ich mal zwei Wochen krank bin, warum sollte mir das vom Urlaub abgezogen werden?
Anders herum wird ein Schuh daraus: Warum solltest Du in dieser Zeit Urlaubsanspruch erwerben? Hast Du in dieser Zeit eine Leistung für Deinen Arbeitgeber erbracht, für welche Dir ein Ausgleich in Form von Urlaub(sgeld) zusteht? Urlaub ist doch eine Erholung vom Arbeiten. Und keine Erholung vom Gesundwerden.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 11:43

Norbert hat geschrieben:Wladimir, um ganz genau zu sein....:
Haste recht.
Urlaub ist doch eine Erholung vom Arbeiten. Und keine Erholung vom Gesundwerden.
DAS ist sehr deutsch gedacht. Für echte Russen ist jegliche Art des Gesundwerdens echter Stress....
You know nothing Jon Snow.....



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3081
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Saboteur » Dienstag 9. Januar 2018, 11:53

Norbert hat geschrieben: Urlaub ist doch eine Erholung vom Arbeiten. Und keine Erholung vom Gesundwerden.
Ich habe darüber auch nachgedacht. Ich denke es macht Sinn wenn, dass man Urlaubsanspruch erwirbt, da man sich in Krankheit nunmal nicht erholt und dafür Urlaub vorgesehen und nötig ist. Ich hatte das schon 1-2x, dass ich am ersten Urlaubstag krank im Bett lag und am letzen wieder fit war - Erholung - Fehlanzeige. Tatsächlich sollte man das bei Dauerkranksein jedoch deckeln. Vielleicht auf 15 Tage oder so. Das jemand nach einem Jahr krank vollen Urlaub hat kann ich auch nicht nachvollziehen.
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 12:06

Bei uns wird es dadurch gedeckelt, dass Dauerkrankmacher nicht mehr bei uns arbeiten. Da den Job keiner verlieren will, funktioniert das hervorragend.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3081
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Saboteur » Dienstag 9. Januar 2018, 12:08

Dauerkrank sein ist aber was anderes als Dauerkrankmacher :roll:
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 9. Januar 2018, 13:07

Das ist natürlich richtig. Solche Fälle haben wir nur einen. Das ist so eine arme Sau, dass er ruhig das bisschen an Urlaubsgeld kriegen soll. Vom unternehmerischen Standpunkt her falsch, aber unser Unternehmen geht nicht pleite von diesen paar Rubeln und ihm ist ein bisschen geholfen.
You know nothing Jon Snow.....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11385
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Vorteile von weißem Lohn

Beitrag von Norbert » Dienstag 9. Januar 2018, 14:57

Saboteur hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben: Urlaub ist doch eine Erholung vom Arbeiten. Und keine Erholung vom Gesundwerden.
Ich habe darüber auch nachgedacht. Ich denke es macht Sinn wenn, dass man Urlaubsanspruch erwirbt, da man sich in Krankheit nunmal nicht erholt und dafür Urlaub vorgesehen und nötig ist. Ich hatte das schon 1-2x, dass ich am ersten Urlaubstag krank im Bett lag und am letzen wieder fit war - Erholung - Fehlanzeige.
Wenn Du im Urlaub krank wirst, verfällt der Urlaub ja nicht. Er wird in Krankengeld umgewandelt, alle Urlaubstage bleiben erhalten und können danach genutzt werden.

Aber dass der Arbeitgeber dann nach dem Kranksein noch die Erholung vom Kranksein bezahlen soll, geht mir nicht in den Kopf.



Antworten

Zurück zu „#Geldtransfer| #Banken | #Zahlungsverkehr“