Seite 2 von 3

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 15:37
von bella_b33
Überweisung DE nach RUS:
Die letzte große Überweisung war 2x im Jahre 2009, das hat je: 1,5 Tage gedauert. Also Montag nachmittag angewiesen, Mittwoch morgen kam der Anruf von der Bank.

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:17
von Okonjima
Donnerwetter, das geht aber fix. Da dauert ja fast eine Überweisung innerhalb Europas länger.
Dachte schon die Bearbeitungszeiten gehen in Richtung russische Post. Scheiß Vorurteile... ;)

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:22
von zimdriver
Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 16:58
Bei mir ist die Frage gerade anders herum, aber grundsätzlich ist die große Frage die Besteuerung - und da musst Du einen Blick ins Doppelbesteuerungsabkommen werfen. Grundsätzlich ist aber dort zu versteuern, wo die Leistung erbracht wird, sollte also kein Problem darstellen. So meine volkstümliche Meinung.
... Arbeitsvertrag in DE, Arbeit in RUS, >183 Tage in RUS --> Besteuerung des Welteinkommens in RUS

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:37
von Alfred
... Arbeitsvertrag in DE, Arbeit in RUS, >183 Tage in RUS --> Besteuerung des Welteinkommens in RUS
Da mich das Problem auch gerade umtreibt:
Und in D Null ??

Gruss Alfred
aus Novosibirsk

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:38
von bella_b33
Moin Alfred,
Wenn Du in DE nachweist, daß Du woanders Deine Lohnsteuern abgeführt hast, ist das wohl so, daß du in DE nichts mehr zahlen musst.

Gruß
Silvio

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:43
von zimdriver
Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:37
... Arbeitsvertrag in DE, Arbeit in RUS, >183 Tage in RUS --> Besteuerung des Welteinkommens in RUS
Da mich das Problem auch gerade umtreibt:
Und in D Null ??

Gruss Alfred
aus Novosibirsk
>183 Tage ist der Schlüssel, solange du keinen Hund (Hundesteuer) in D hast. Du musst nachweisen, dass dein Arbeits- und Lebensmittelpunkt in RUS liegt.
Ausnahme: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (VuV) sind immer in D zu erklären.

--- ich bin kein Steuerberater und kann deshalb nur aus meinem Erlebten berichten. Für Details und verbindliche Auskünfte konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater. -----

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 16:50
von Alfred
zimdriver hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:43
Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:37
... Arbeitsvertrag in DE, Arbeit in RUS, >183 Tage in RUS --> Besteuerung des Welteinkommens in RUS
Da mich das Problem auch gerade umtreibt:
Und in D Null ??

Gruss Alfred
aus Novosibirsk
>183 Tage ist der Schlüssel, solange du keinen Hund (Hundesteuer) in D hast. Du musst nachweisen, dass dein Arbeits- und Lebensmittelpunkt in RUS liegt.
Ausnahme: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (VuV) sind immer in D zu erklären.

--- ich bin kein Steuerberater und kann deshalb nur aus meinem Erlebten berichten. Für Details und verbindliche Auskünfte konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater. -----
Danke Euch beiden.
Es soll = 365 werden. Bin nicht mehr der Juengste ...
OK, das bischen Miete kann man auch in D versteuern.
Die 2. Ex darf ja noch freilaufen ... Jetzt gibt's Aerger ...

Also wird das insgesamt nicht 2x besteuert?

Gruss Alfred

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 17:36
von Bobsie
Zur schnellen Geldüberweisung von D nach RUS, wir nutzen
https://Link per PN
Das erscheint erst einmal ein wenig kmpliziert (für mich), wenn es dann aber läuft, dauert die Überweisung 10 - 20 Minuten. Für 1000 Euro werden etwa 10 Euro abgezgen. Wir nutzen das etwa 1x im Monat.

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 17:57
von bella_b33
Bei Banküberweisungen von DE nach RU hab ich meist so 35Eur in Erinnerung(aber das ist ein paar Jahre her!)....jedoch egal ob man mal ne Testüberweisung von 50Eur gemacht hat oder 5-stellig

Re: Gehalt DE - RUS

Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 18:09
von m5bere2
Bei der DKB waren es 12.50 EUR oder 0.1% der Überweisungssumme. Ab 12 500 Euro lohnt es sich also.