Vorstellung

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4733
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorstellung

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 13. August 2020, 20:32

Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 13. August 2020, 11:30
"das sind durch die Bank Nichtskoenner
Oh weh, Vorurteile und Verallgemeinerungen Teil 1
Und wer dann glaubt, dass die Russen es besser koennen: weit gefehlt, die wollen erst gar nicht arbeiten, es sei denn, sie koennen mal schnell ein paar Mios abzocken.
Vorurteil 2. Das ist solch ein hahnebüchener Unfug. Vielleicht hat ja @Alfred nur einen sehr begrenzten Umgang, der ihn zu solch einer Meinung veranlasst? Solche Leute gibt es auch in anderen Ländern (Deutschland z.B.) zuhauf.
Wer nicht selbst handwerklich begabt ist, ist hier verloren.
Dann gibt es aber eine Unmenge an verlorenen Seelen in Russland. U.a. auch Leute, die aus Deutschland gekommen sind und kaum einen Nagel selbst in die Wand schlagen können. Und, ja, die sich trotzdem wohlfühlen im Lande.
Von Buerokratie und Korruption will ich hier gar nicht anfangen, das unterscheidet sich zu sch.Land nur dadurch, dass es in sch.Land um ganz andere Summen geht.
Endlich mal jemand, der diese Meinung mal unzweifelhaft äußert.

Ich betone nochmals (weil ich von einige Leuten sofort gebetsmühlenartig beschuldigt werde, dass ich Kritik an Russland nicht zulasse): Ich will nur vermeiden, dass jemand das liest und das eventuellfür bahre Münze nimmt.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2567
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Vorstellung

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 13. August 2020, 21:23

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 13. August 2020, 20:32
Dann gibt es aber eine Unmenge an verlorenen Seelen in Russland. U.a. auch Leute, die aus Deutschland gekommen sind und kaum einen Nagel selbst in die Wand schlagen können. Und, ja, die sich trotzdem wohlfühlen im Lande.
Ich zum Beispiel! Bastele gerade an beweisbar optimalen Datenreduktionsalgorithmen für Genanalysen ... aber nen Reifen wechseln oder flicken lasse ich lieber Experten, die das ordentlich auf Youtube gelernt haben! :D

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11399
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 13. August 2020, 21:36

Alfred hat geschrieben:
Donnerstag 13. August 2020, 11:30
Und wenn einer dieser Kandidaten sein Schmartfon zueckt und rumlabert "Wir koennen alles, guck hier, was ich alles schon gemacht habe", dann heisst es, schnell weglaufen - egal ob Usbeken oder Tadjiken - das sind durch die Bank Nichtskoenner.
Und wer dann glaubt, dass die Russen es besser koennen: weit gefehlt, die wollen erst gar nicht arbeiten, es sei denn, sie koennen mal schnell ein paar Mios abzocken.

Finger weg! Wer nicht selbst handwerklich begabt ist, ist hier verloren.
Ich finde die Aussage(freundlich ausgedrückt) Quatsch, ehrlich. Du musst nur die richtigen Leute kennen. Man bekommt seine Jobs hier durch Mund zu Mund Propaganda, also mal bei den Nachbarn fragen usw..
Ja, wir hatten hier und da auch recht witzige Handwerker....aber am Ende haben sie alles nach Wunsch gemacht. Liegt wohl auch ein bisschen daran, daß ich selber Handwerksmeister bin und denen genau sage, was ich wie haben will. Wobei, ich habe mittlerweile Menschen in meinem Bekanntenkreis, die kann ich einfach machen lassen.
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8949
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Vorstellung

Beitrag von m1009 » Freitag 14. August 2020, 01:57

Unrecht hat Alfred nicht, nur die Verallgemeinerung ist fehl am Platz. Gibt schon wirklich gute Handwerker, nur die findet man nicht bei avito oder Google. Ein guter Handwerker/in (Diverse gibt's nicht) braucht, auch in Russland, nicht groß die Werbetrommel zu schwenken.

Benutzeravatar
Klaus
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 153
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung

Beitrag von Klaus » Freitag 14. August 2020, 06:58

Hey und hallo,
und natürlich herzlich willkommen.
Herdubreid hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 14:18
ist mein / unser nächster Weg nach Russland aus zu wandern.
Vor allem anderen steht leider wohl eine sehr große Hürde: Die Sprache.
Viel Spass dabei...



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4733
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Vorstellung

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 14. August 2020, 09:01

m1009 hat geschrieben:
Freitag 14. August 2020, 01:57
Unrecht hat Alfred nicht, nur die Verallgemeinerung ist fehl am Platz.
Bin ich anderer Meinung. Es gibt solche und solche, wie in Deutschland auch. Es ist eine Frage, wie erfährt man rechtzeitig, an was für einen ich da gerate? Das ist in Russland wichtiger, weil es mit den Regressansprüchen schwierig ist in Russland. Gerade im Wohnbereich steigt die Qualität der Anbieter erheblich. Kein Vergleich zu, sagen wir mal, vor 20 Jahren. Hier kommt die Empfehlung ins Spiel, ohne die die Wahrscheinlichkeit von Murks größer ist. Es ist auch eine Frage der Motivation. Das heißt nicht, einfach nur Geld geben. Das ist relativ kompliziert, weil die Motivation in Russland andere Aspekte anspricht als in Deutschland. Hier ist eben die Fähigkeit und überhaupt auch der Wille, sich auf das Andere einzulassen, gefragt. Manche wollen und können es, manche wollen das nicht (ausser lauthalsenen Lippenbekenntnissen, hinter denen nichts steckt). Wer nicht will, beisst in Russland in vielen Dingen auf Granit. Und das führt zu exakt solchem Aussagen, wie sie in @Alfreds Beitrag konzentriert gebündelt sind.

Sorry, selber Schuld.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“