Ein Kölner in Moskau

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 2. Juli 2014, 21:40

....Und als ich das tippte, hatte ich Brathering von Stockmans und das leckere Graubrot vom Obninckoe Helebnokombinat, welches bei uns verkauft wird. Dazu ein Bier. ;) Jetzt warten noch frische Erdbeeren aus dem eigenen Garten auf mich. Natürlich mit Schlagsahne von Stockmans. ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8619
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von m1009 » Mittwoch 2. Juli 2014, 22:11

Sibirier hat geschrieben:....Und wenn Zimdriver, m1009 und bella ihre Zusagen zum Grillabend wahr machen, werden sie es bestätigen können. ;)
в любы момент....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8619
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von m1009 » Mittwoch 2. Juli 2014, 22:15

Sibirier hat geschrieben:Diese Ofenfrische Brote in der RF kannst vergessen. ALLE.
was ihr immer habt..... MUSS immer alles so sein wie in DE ? Kann man nicht das Gegebene geniessen? Immer nur Meckern und Schimpfen... :roll:

Besonders bei kamensky hab ich den Eindruck, man ist nur unter Zwang und Druck in der RF.... Sowieso alles nur Mist und Schei...e....

Вам сдес не места ....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 2. Juli 2014, 22:51

m1009 hat geschrieben:
Sibirier hat geschrieben:....Und wenn Zimdriver, m1009 und bella ihre Zusagen zum Grillabend wahr machen, werden sie es bestätigen können. ;)
в любы момент....
Я тоже готов я пригласил и жду ответа ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 2. Juli 2014, 22:53

Immer bereit.
Wir müssen im September verabreden.



Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 2. Juli 2014, 22:59

m1009 hat geschrieben:
Sibirier hat geschrieben:Diese Ofenfrische Brote in der RF kannst vergessen. ALLE.
was ihr immer habt..... MUSS immer alles so sein wie in DE ? Kann man nicht das Gegebene geniessen? Immer nur Meckern und Schimpfen... :roll:

Besonders bei kamensky hab ich den Eindruck, man ist nur unter Zwang und Druck in der RF.... Sowieso alles nur Mist und Schei...e....

Вам сдес не места ....
Nee, diese OFENFRISCHE Brote haben mir in DE schon in den Supermärkten nicht gefallen. Lieber wie in DE frisch vom Kleinbaecker und wenn rechtzeitig noch warm oder wie hier in der RF bei Tante Emma ebenfalls noch warm, wenn rechtzeitig.

Nur diese Kommentare, dass es in der RF keine guten Brote gibt, finde ich absurd. Mein alter Chef, der jedes Wochenende nach DE flog, hat immer 2 Brote Borodinski mitgenommen, weil er die Qualität in Leipzig nicht hatte.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 2. Juli 2014, 23:00

zimdriver hat geschrieben:Immer bereit.
Wir müssen im September verabreden.
Gerne. Meine Einladung steht immer noch. ;)
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 2. Juli 2014, 23:14

Brot ist gut für meinen Geschmack. Das Borodinski kaufen wir immer, wenn es edel sein soll, dann eben Le Pain (oder wie das heisst da am Belaya Pl.)
Was mir aber wirklich sehr fehlt sind Schrippen, Semmeln, Brötchen, mit und ohne Körnern, Mohn, weiche Rosinenbrötchen, usw. Das kriegt noch nicht mal jeder Bäcker in D hin. Aber das fehlt mir. Ebenso wie Thüringer Bratwürste...

Also: Wann kommt ein richtiger Bäckerladen nach Moskau, am besten ZAO oder SAO, die Metrostation nenne ich nur per PN;-) Als Sortimentserweiterung würde ich Streusel-, Mohnkuchen und Eierschecke begrüssen. (jetzt muss ich schliessen, da mir das Wasser im Mund zusammen läuft wegen dieser Pavlovschen Reflexe).

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Sibirier » Mittwoch 2. Juli 2014, 23:29

Also Kaiserbroetchen, Mohnbroetchen und Koernerbroetchen gibt es zum aufbacken in der Metro. Kaiser- und Mohnbroetchen habe ich bei mir Zuhause, schmecken mir. Koernerbroetchen habe ich erst letztens gesehen, werde ich noch probieren.

Nur die Masche, samstags aufstehen zum Bäcker marschieren und frische Brötchen kaufen, wird es nie geben. Ist nun mal eine deutsche Macke.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: Ein Kölner in Moskau

Beitrag von Jochen » Donnerstag 3. Juli 2014, 00:13

Mal was zum Thema: Köln ist doof! Keine Parkplätze, immer Stau und Innenstadt wie aus Bochum geklaut, der Rest Gelsenkirchener Barock!

Aber der Dom ist bombastisch! :D
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“