Guten Tag

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
frei von und zu
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2015, 17:48

Guten Tag

Beitrag von frei von und zu » Sonntag 13. Dezember 2015, 18:19

Wer nicht nur im sog. 'Hier und Jetzt' lebt, muss sich Gedanken und große Sorgen machen.
Von allen Seiten hier in D höre ich, dass das Leben immer unerträglicher wird. Die Ansicht teile ich. Ich bin auch voller Sorge über die deutsche Außenpolitik, über die der NATO und deren Kriegstreiberei.
Dazu ist meine klare Stellung: Nicht in meinem Namen!
Keinesfalls werde ich mich mittelbar oder unmittelbar an aggressiven Akten gegenüber der RF oder sonstwem beteiligen.

Genug des Statements. Ich könnte noch viel dazu schreiben.
Meine Interessen:
Marxismus-Leninismus ist auch meine Ausbildung, also dialektischer und historischer Materialismus,
Jagd
Bildung, Kultur, Gesellschaft, Kunst, dabei bes. Literatur, Philosophie, Psychologie - alles mit o.g. Hintergrund, bürgerliche Konstrukte interessieren mich kaum, habe sie satt.

Garten, Natur

verheiratet, JG '54



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Guten Tag

Beitrag von Wladimir30 » Sonntag 13. Dezember 2015, 19:30

Hallo unser neuer Freigeist,

Herzlich willkommen hier. Welche Bindung hast Du zu Russland? Welche konkreten Schritte willst Du unternehmen, um Deinem Unmut Ausdruck zu verleihen, oder hast Du schon unternomnen?
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11093
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Guten Tag

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 13. Dezember 2015, 22:23

Herzlich Willkommen!
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

frei von und zu
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2015, 17:48

Re: Guten Tag

Beitrag von frei von und zu » Sonntag 13. Dezember 2015, 23:38

Hallo Wladimir30, hallo bella_b33,
danke für Euer Willkommen. Erstens liegt es an der Sozialisierung in der DDR. Zweitens an der Weltanschauung.
Ja, sicherlich, wie ich schon schrieb, liegt es wesentlich an der zunehmenden Frustration hier in D über D, die schon in die höhere Qualität übergeht.

Dazumal hatte unsere Familie enge Freundschaftsbeziehungen zu Russen, Sowjetbürgern. Beruflich hatte ich auch Kontakte mit Bürgern der SU. Na, es gehörte eben zum Leben dazu.

Meine Informationsquellen seit längerem sind weit überwiegend Sputniknews und RT. Dort kommentiere ich gegenwärtig auch rege.
Es sind Persönlichkeiten wie Putin, Lawrow, Medwedjew, Sacharowa oder Poklonskaja, die echte Verantwortung für die Menschheit zeigen.

Deine Frage, Wladimir ist so kurz nicht ausreichend zu beantworten. Dem Bild, das ich von der RF und besonders den Menschen habe, bin ich mehr verbunden als dem Deutschland, wie es sich mehr und mehr entwickelt.
Ich habe die symbolische Petition zum Beitritt D's zur RF unterzeichnet und wünsche mir, dass es nicht symbolisch bleibt.
Soweit erst einmal?
Gruß
frei von und zu

PS: Ich wünschte mir jemanden in der RF, mit dem ich persönlich auf Deutsch in den Mailwechsel trete.

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 358
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Guten Tag

Beitrag von Andy » Freitag 18. Dezember 2015, 17:10

Ich wundere mich doch langsam, dass mehr und mehr Ostdeutsche derartige "positive" Ansichten ueber Russland hegen. Im weiteren stellt sich dann immer heraus, dass diese Leute ueber das aktuelle Russland NICHTS wissen und Ihre Kenntnisse nur aus den russischen Propagandamedien beziehen. Vielleicht haben Sie noch Freunde und Bekannte in Russland, die ganz sicherlich nett und und tolle Menschen sind. Das mag auch durchaus sein, gibt ja genug prima Leute hier bei uns in Russland.

Allerdings kennen sie nicht die wirtschaftliche und soziale Situation im Lande, die verzweifelte und immer schlimmer werdende Lage des Grossteils der Bevoelkerung, das rapide sinkende Bildungsniveau, die extreme hohe Kriminalitaet, die ungeheure Korruption und Bereicherung der Elite des Landes. Vor allem die unglaubliche Bereicherung der politischen Elite!

nein, liebe Ostdeutsche, es ist ueberhaupt nicht so toll in Russland wie Ihr denkt, und die Zukunft ist weitaus trauriger als in Deutschland. Seid froh, dass Ihr in Deutschland leben duerft!



Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Guten Tag

Beitrag von zimdriver » Freitag 18. Dezember 2015, 17:38

Andy hat geschrieben:Ich wundere mich doch langsam, dass mehr und mehr Ostdeutsche derartige "positive" Ansichten ueber Russland hegen. Im weiteren stellt sich dann immer heraus, dass diese Leute ueber das aktuelle Russland NICHTS wissen und Ihre Kenntnisse nur aus den russischen Propagandamedien beziehen. Vielleicht haben Sie noch Freunde und Bekannte in Russland, die ganz sicherlich nett und und tolle Menschen sind. Das mag auch durchaus sein, gibt ja genug prima Leute hier bei uns in Russland.

Allerdings kennen sie nicht die wirtschaftliche und soziale Situation im Lande, die verzweifelte und immer schlimmer werdende Lage des Grossteils der Bevoelkerung, das rapide sinkende Bildungsniveau, die extreme hohe Kriminalitaet, die ungeheure Korruption und Bereicherung der Elite des Landes. Vor allem die unglaubliche Bereicherung der politischen Elite!

nein, liebe Ostdeutsche, es ist ueberhaupt nicht so toll in Russland wie Ihr denkt, und die Zukunft ist weitaus trauriger als in Deutschland. Seid froh, dass Ihr in Deutschland leben duerft!
... was soll das denn für ein Beitrag sein? Oder möchtest du provozieren und lesen, wie froh offenbar Westdeutsche sein sollen, die es bis nach Russland geschafft haben? Diese Argumente machen sich gut für die Expat- Buschzulagen- Verhandlung in Grossunternehmen.
Ich würde dann noch hinzunehmen
- Autoverkehr, gefährlich und tödlich
- Gesundheitswesen, am Rande des Wahnsinns
- TV, nicht anschaubar
- Lebensmittel, nicht geniessbar
... usw.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4479
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Guten Tag

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 18. Dezember 2015, 17:41

Andy hat geschrieben: Seid froh, dass Ihr in Deutschland leben duerft!
Auc wenn ich grundsätzlich einvestanden bin mit dem, was Du schreibst. Aber diesen Punkt möchte ich zumindest in Frage stellen. Es gibt durchaus vieles, was mir in Russland besser gefällt als in Deutschland. Diese sind nur auf einer Ebene, die den üblichen deutschen Denkstrukturen und dem deutschen Wertesystem entgegenlaufen oder, zumeist, in diesen Strukturen gar nicht vorhanden sind. Aber für manche Leute sind diese Punkte nicht weniger wichtig als die von Dir angeführten Missstände, für manche sogar wichtiger.

Die Argumentationsweise von zimdriver spricht mir (zudem als Wessi) direkt aus dem Herzen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 358
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Guten Tag

Beitrag von Andy » Freitag 18. Dezember 2015, 17:46

Laender und Kulturen sind nun einmal verschieden, und diese Vielfalt ist interessant und anregend! Mir gefaellt auch einiges in Russland besser als in Deutschland, anderes im Gegenteil. Schliesslich lebe ich hier seit 20 Jahren, und recht erfolgreich.

Ich kann es aber nicht nachvollziehen, dass man in Russland einen Heilsbringer sieht und seine Politiker bewundert. Das ist dann schon eher abstrus ...

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2401
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Guten Tag

Beitrag von m5bere2 » Freitag 18. Dezember 2015, 18:45

Andy hat geschrieben:Seid froh, dass Ihr in Deutschland leben duerft!
Bei den meisten Deutschen ist es wohl eher "müssen" als "dürfen", denn auswandern egal wohin ist ja eher ein Privileg. Diejenigen im Forum, die nunmal hier in Russland gelandet sind, haben sich das idR ja selbst ausgesucht.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1037
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Guten Tag

Beitrag von inorcist » Freitag 18. Dezember 2015, 20:05

Ich kann Andy verstehen. Je länger ich im Ausland lebe, je älter ich werde und je differenzierter ich Länder aus eigener Erfahrung vergleichen kann, umso mehr komm ich zum Schluss, dass es Deutschlang eigentlich verdammt gut geht.

Aber vielleicht fehlt mir nach 13 Jahren Ausland auch einfach die Innensicht auf DE.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“