Kasachstanreise

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Kasachstanreise

Beitrag von fugen » Freitag 29. Januar 2016, 12:23

Klingt nicht schlecht aber ich würde dann doch eher zu einem normalen, keinen Фирм, kasachischen Zug und Platzkarte raten :-)


@saboteur: ob es so war oder nicht will ich mir nicht anmaßen zu beurteilen! Ich kenne nur eine Eigenschaft, alle Anderen sind schuld und benachteiligen mich, die sowohl bei Russen als auch bei Russlanddeutschen, Ausnahmen bestätigen die Regel, sehr ausgeprägt Auftritt.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8606
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Kasachstanreise

Beitrag von m1009 » Freitag 29. Januar 2016, 13:21

fugen hat geschrieben:keinen Фирм, kasachischen Zug und Platzkarte raten :-)
Weil? Authentisch? Leckerer Geruch nach den ersten 24h?

Benutzeravatar
fugen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1333
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 13:45

Re: Kasachstanreise

Beitrag von fugen » Freitag 29. Januar 2016, 16:21

m1009 hat geschrieben:
fugen hat geschrieben:keinen Фирм, kasachischen Zug und Platzkarte raten :-)
Weil? Authentisch? Leckerer Geruch nach den ersten 24h?
Ich nenn es "Ehrlich"

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Kasachstanreise

Beitrag von zimdriver » Freitag 29. Januar 2016, 21:33

Für eine erste Annäherung würde ich es komfortabler wählen, Kupe. Auch da gibt es sicher den Passagier, der in Moskau in den Adidas- Anzug wechselt und den , so wie auch seine Socken, bis zum Zielort nicht mehr verlässt.
Beim zweiten Mal kann man dann Hardcore im Platskartny auf Holz fahren. Dies habe ich mir noch nicht geleistet. Workuta und Magadan würde ich aber gern so erreichen.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11044
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Kasachstanreise

Beitrag von bella_b33 » Samstag 30. Januar 2016, 14:57

zimdriver hat geschrieben:Workuta und Magadan würde ich aber gern so erreichen.
Ich bin schon länger auf der Suche nach jemanden, der mit mir nach Workuta fährt....Die Zuglinie Novorossiysk - Workuta fährt bei uns genau durch. Mir geht es "nur" um Nordlichter sehen und festhalten.....aber irgendwie will NIEMAND mitfahren und allein hab ich auch keinen Bock :lol:

Mit den Zugfahrten halte ich es btw auch so, daß ich grundsätzlich nur Kupe fahre. Platzkartni muss für mich nicht sein
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8606
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Kasachstanreise

Beitrag von m1009 » Samstag 30. Januar 2016, 19:19

Warum fragst Du nicht? Ich kenn inzwischen 3.

LeonS

Re: Kasachstanreise

Beitrag von LeonS » Mittwoch 3. Februar 2016, 02:17

Danke für die vielen guten Ratschläge, habe mich entschlossen, die Reise zu verschieben, besuche gerade mehrere Matheseminare und habe keine Zeit. Falls ich die Reise antrete, melde ich mich wieder.

Gruß

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11936
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Kasachstanreise

Beitrag von Norbert » Donnerstag 4. Februar 2016, 08:10

Das Thema sibirische Flussreisen ist nun hier: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=18&t=18606

Workuta bitte hier besprechen: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=6&t=18601


Ob Kupe oder Platzkart ist wirklich schwierig. Bei unangenehmen Mitreisenden ist Platzkart besser (weil die Oma nebenan aufpasst), bei angenehmen Nachbarn ist Kupe besser (ruhiger, gemütlicher, etc.) Aber man muss sich darauf einlassen wollen, sonst nimmt man alles als Horror wahr.

LeonS

Re: Kasachstanreise

Beitrag von LeonS » Dienstag 9. Februar 2016, 23:19

Werde die Reise gegen Ende Februar antreten.

Brauche ich für ein Visum für Russland eine Einladung von einer Privatperson, oder geht das auch einfach über eine Agentur ? Wie viel kostet so ein Touristenvisum ?
Edit: Teilweise verlangen einige Reiseangeture Wucherpreise von bis zu 85 Euro (!) ... ist ein solche Preisansatz die gängige Regel ?? Finde ich für ein Visum doch schon etwas überteuert. Würde gerne ein Touristenvisum wählen, ist dafür eine Hotelunterkunft eigentlich notwendig ? Oder geht auch alles auf eigener Faust ?
Falls mir jemand kurz diese Uneinstimmigkeiten erklären würde, wäre ich dankbar. Vielleicht kennt auch jemand eine billige Visaagentur für Russland.

Danke

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Kasachstanreise

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 10. Februar 2016, 01:35

Agentur
Suche- Funktion hier im Forum führt zu Spomer, Visumcentrale usw.
Denk an den Rückweg. Wenn nicht per Flug ab KAZ, dann zweifache Einreise notwendig bei der Visumbeantragung.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“