Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 28. November 2017, 19:54

*Lächel*
Bluewolf, Du mußt jetzt nicht krampfhaft versuchen, hier irgendwie die Kurve zu bekommen, gib einfach zu, daß Du falsch liegst u. gut ist.
Ich sehe zwar keine Kurve, vielleicht verwechselst Du mich auch und mit was genau liege ich falsch?
Das ich Deinen Platitüden und Erfahrungen nicht zustimme? Ja, dann hast Du recht.
Wie immer: lesen -> nachdenken -> ggfs. noch einmal lesen -> antworten
Dann klappts auch mit dem Dialog.
Noch mal auf Deinen Beitrag eingehend:
Das ein paar nette Worte vom Alter des Gegenübers abhängig sein sollten wäre mir neu. Oder versteifst Du Dich da generell auf spezielle Themen? Wie z. B. Geschichte?



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 418
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Tonicek » Dienstag 28. November 2017, 19:59

m1009 hat geschrieben: . . .Shashlyk. Das isst man, wo ein мангал qualmt. Falls nix qualmt, kommt es aus der Microwelle. Und dann ist alles besser, als Shashlyk.
Richtig! Dieses Wort мангал sagte die Kellnerin - ist mir nicht so ganz geläufig - hatte es mit Grill übersetzt. Ja, dann war eben der MANGAL nicht an, also nix da mit Shashlyk - schade, nur deswegen bin ich den Weg dorthin gegangen.

Natürlich auch, weil ich annahm, daß an einem solch originell aufgemachten Raum bißchen Leben sein wird, nix da . . .

Fairerweise gestehe ich mal: Bin zur falschen Zeit am falschen Ort - im Sommer sieht das alles anders aus . . .

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 418
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Tonicek » Dienstag 28. November 2017, 20:08

Bluewolf hat geschrieben:*Lächel* . . . Das ein paar nette Worte vom Alter des Gegenübers abhängig sein sollten wäre mir neu. Oder versteifst Du Dich da generell auf spezielle Themen? Wie z. B. Geschichte?
So neu ist das eben nicht, 18-Jährige haben von Natur aus andere Themen als 65-Jährige. Mich würde es nur sehr mittelmäßig interessieren, welche nervenzerfetzende Disco momentan in Aleksandrow das Rennen macht - nur mal so als Beispiel.

Das Erste + Wichtigste, was die Leute interessiert, ist, was ich hier mache - meist vermutet man BUSINESS ! Wenn ich dann von Vorkuta etwas sage, geht der Vorhang zu - das interessiert keinen Menschen - siehe dazu mein Beisp. "letzter DDR-Stattschef" - interessiert im Sauerland oder Hunsrück auch keinen 18-Jährigen.

Sei es, wie es sei, meine 27 Tg RUS sind rum - die letzte Nacht steht bevor, u. wenn der Bus keine größere Panne hat, halte ich das Ende meines Visums 01.12. auch ein - wenn nicht, Pech gehabt . . .

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 618
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Jenenser » Dienstag 28. November 2017, 20:23

Tonicek hat geschrieben:Sei es, wie es sei, meine 27 Tg RUS sind rum - die letzte Nacht steht bevor
Allein reisen fetzt irgendwie nicht! Da tust Du mir echt leid! Was ich jetzt auf die Schnelle so gelesen habe, sind jedoch einige Erfahrungen gesammelt worden. Das ist ja auch was!

Bestelle Dir doch an der Hotelbar zum Abschied noch einen Ararat! Und lass Dir eine Geschichte über den Cognac vom Barkeeper erzählen. Und schon hast Du wieder ein Rätsel gelöst.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1856
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 28. November 2017, 20:24

Tonicek hat geschrieben:Mich würde es nur sehr mittelmäßig interessieren, welche nervenzerfetzende Disco momentan in Aleksandrow das Rennen macht
Na dann beschwer dich nicht, wenn du am Ende wieder alleine in der Disko stehst. :lol:



Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Russlandreisender » Dienstag 28. November 2017, 20:37

Da hat mans in Thailand echt leichter, Kontakt zu kriegen. Wenn gar nix geht, geht man in einen Massageladen :)

Benutzeravatar
Bluewolf
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 242
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 28. November 2017, 21:06

Oder in Russland z.B. zum Frisör. Obwohl da erfahre ich manchmal mit meinem hanebüchenen Russisch (Verstehen ok, Sprechen naja) Sachen die ich gar nicht wissen will, wahrscheinlich weil ich es nicht weiter erzählen kann ...

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 895
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Okonjima » Dienstag 28. November 2017, 21:14

Bluewolf hat geschrieben:Oder in Russland z.B. zum Frisör. Obwohl da erfahre ich manchmal mit meinem hanebüchenen Russisch (Verstehen ok, Sprechen naja) Sachen die ich gar nicht wissen will, wahrscheinlich weil ich es nicht weiter erzählen kann ...
Das kenn ich :lol: :lol: :lol:
Hab das gleiche Syndrom (Verstehen vs. Sprechen) und auch ähnliche Erfahrungen beim Frisör!!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6723
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von m1009 » Dienstag 28. November 2017, 21:15

Bestelle Dir doch an der Hotelbar zum Abschied noch einen Ararat! Und lass Dir eine Geschichte über den Cognac vom Barkeeper erzählen. Und schon hast Du wieder ein Rätsel gelöst.
Genau! Molodez!! Aber... ich glaub.... das er gar nicht mehr mitbekommen...... :lol:

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 895
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Der Russlandreisende stellt sich vor und hat Fragen

Beitrag von Okonjima » Dienstag 28. November 2017, 21:33

m1009 hat geschrieben: Sieht man doch schon an der Schrift, welche Republik...

Ein beliebter Name in diesem Land ist.... Ara.... fast so wie der Berg, der auf dem Wappen zu sehen ist.
Wird nicht lange dauern, dann postet unser Held hier ein Bild eines Papageis den er irgenwann mal am Amazonas aufgenommen hat ;)

@Supertoni
Mit etwas Geographiewissen mußt du die Schrift nicht lesen können, sondern kannst es ableiten. Der Berg in der Mitte
des Bildes ist unfehlbar und ein alles überragendes Fotomotiv in der Hauptstadt des Landes. Ich hätte jetzt echt gedacht,
das du dort schon mehrfach gewesen bist.. tztztz
Sei es, wie es sei, meine 27 Tg RUS sind rum - die letzte Nacht steht bevor, u. wenn der Bus keine größere Panne hat, halte ich das Ende meines Visums 01.12. auch ein - wenn nicht, Pech gehabt . . .
Mach dir mal keinen Kopf - Steckbrief hängt schön bei den Zöllnern, die winken dich erleichtert durch auch wenn das Visum abgelaufen ist! [run]
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die derer die die Welt nicht gesehen haben..."

Alexander v.Humboldt



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“