Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Antworten
Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Komimort » Mittwoch 15. November 2017, 13:15

Hallo! Ich bin Michael, 37 Jahre Alt. Zurzeit wohne ich in Kaliningrad. Wenn ihr Fragen zu diesem interessanten Ort habt, werde ich gerne helfen :)



Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Russlandreisender » Mittwoch 15. November 2017, 22:52

Ja, ich habe gleich eine Frage, aber die kannst Du vielleicht nicht beantworten, ist so eine Verwaltungsfrage: wenn man von Litauen einreisen will, nur Transit, und dann nach Polen ausreist, braucht man dann ein Visum?

Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Komimort » Mittwoch 15. November 2017, 23:58

Ja, natuerlich brauchst Du ein russisches Visum. Ebenso brauche ich ein Schengen-Visum oder ein Transit Litauisches Visum um nach "grossen" Russland aus Kaliningrad durch Litauen mit dem Auto zu reisen.

Russlandreisender
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Montag 13. November 2017, 18:48

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Russlandreisender » Donnerstag 16. November 2017, 12:21

Vielen Dank und viele Grüße nach Kaliningrad!

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 16. November 2017, 23:00

Russlandreisender hat geschrieben: ... wenn man von Litauen einreisen will, nur Transit, und dann nach Polen ausreist, braucht man dann ein Visum?
Besser immer gleich ein Visum mit 2-maliger Einreise beantragen. Von PL fahre ich nach Kaliningr., dann weiter via Kurische Nehrung, evtll. Stop in dem wunderschönen Thomas-Mann-Örtchen Nida, nach LT u. dann evtll weiter nach St Petersburg, also zwei mal nach RUS rein.

Kostet das Gleiche wie bei einmaliger Einreise, ist aber immer besser . . .

Transitvisum wäre selbstredend auch möglich, aber wozu eigentlich . . .?



Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Komimort » Donnerstag 16. November 2017, 23:38

Einverstanden :)

Benutzeravatar
Axel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Axel » Freitag 17. November 2017, 04:24

Willkommen.

Wieso ausgerechnet Kaliningrad ?

Benutzeravatar
Komimort
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. November 2017, 21:26

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Komimort » Freitag 17. November 2017, 12:28

Ich bin in der Republik Komi geboren und bis 2016 habe ich dort gewohnt. Aber es war mein alter Traum mich nach Kaliningrad zu bewegen, da ich müde von endlosem Winter, Kälte, Dunkelheit war. Hier mag ich die Natur, besonders das Meer. Die Region hat eine sehr reiche Geschichte, die mich sehr interessiert. Außerdem wohne ich jetzt nicht so weit von meinen Verwandten in Deutschland entfernt.

Bollwerk
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 9. März 2018, 09:31

Re: Viele Gruesse aus Kaliningrad!

Beitrag von Bollwerk » Freitag 9. März 2018, 14:17

Gruss Komimort, wie sieht es mit Arbeit in Kaliningrad zur Zeit aus? Ist von dem allgemeinen russischen Wirtschaftsabwind bei euch was zu spueren? Wie siehts mit der Landwirtschaft aus, gibt es sichtlich viele Brachflaechen? Inwieweit merkt man ein Engagement Deutschlands in der Region, oder begrenzt sich das nur auf Zeitungsnachrichten und dubiose Zukunftsplaene? Wo liegen die Plusse von Kaliningrad im Vergleich zu Komi?

Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“