Tonicek stellt sich ein weiteres Mal vor

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4912
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: Tonicek stellt sich ein weiteres Mal vor

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 6. Dezember 2017, 14:53

... da Du ja Erfahrungen hast im schweren Gelände, wie die Bilder zeigen, kann Dir gar nichts mehr passieren. Den Fahrern der italienischen Weisswarenkarawane ging es anders, als wir sie in Usbekistan, zwischen Khiva und Bukhara, trafen. Einige mussten die verlorenen und gelockerten Schrauben, Anbau- und Verkleidungsteile kontrollieren.



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 465
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Tonicek stellt sich ein weiteres Mal vor

Beitrag von Tonicek » Freitag 15. Dezember 2017, 17:22

Norbert hat geschrieben: ... Nimm lieber eine Karte dazu, ansonsten findest Du auf dem Weg nach Norden auch noch Ulan-Ude.
Das wird nun ausgerechnet nicht passieren, Ulan-Ude sagt mir etwas, dort würde ich Station machen, sollte ich es mal schaffen, mit dem WoMo nach Ulan Bator zu fahren, vorher natürlich nicht ohne in Irkutsk + Listwianka gewesen zu sein - das wäre eines meiner Traumziele - weiter bis Peking würde ich nicht wollen, gibt da doch so allerlei Restriktionen, wie z.B. eigenes KFZ in China nur mit staatl. Begleitung, usw. etc., bin ich mir aber nicht sicher.

In Pskow war ich schon, habe dort im Zentrum auf dem Parkpl. eines großen Hotels, so der Typ INTOURIST-Klotz, übernachtet, weiter dann Richtg. LV, kurz davor noch in einem mickrigen Städtchen Ostrow geschlafen, das war's dann aber schon.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 465
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Eine kleine, aber sehr nette Episode ...

Beitrag von Tonicek » Sonntag 17. Dezember 2017, 21:21

Um die Zeit bis 22 h bis Abfahrt zu verbringen, setzte ich mich gegenüber Jaroslawski Bhf im Komplex MOCKBA in eine Stolovaya, die nett aussah, dort habe ich auch die vielen Wandbilder fotografiert, z.B. dieses:
176. Lustig 3 (Kopie).jpg
Saß am Tisch mit Laptop, Geschnetzeltes + Bier und las, und bemerkte, daß ein Pärchen nebenan hin + wieder zu mir schaute.
Irgendwann trafen wir bei einer Zigar.-Pause vor d. Tür aufeinander u. der Mann fragte, was ich mache u. wo ich herkomme, nehme mal an, mein Riesenrucksack weckte Fragen.- Wir sprachen über den Zug, der mich gleich nach Vorkuta bringen wird, sie fragten nach meinem "Compagnion", ich sagte, hab' keinen - das konnten sie erst nicht glauben: Was? Einer alleine in die Tundra? Ich: Ja, kommt ja keiner mit! ... Dann war ich auf einmal wieder ein MOLODJETZ, u. der Mann wühlte in seiner Tasche u. brachte ein Bändchen hervor, siehe dazu Foto, ABER: OHNE Schlüssel!
462. schönes Omen (Kopie) (Kopie).jpg
Er sagte: Dieses Bändchen machen Sie sich gleich um den Hals, binden einen Knoten u. dann werden Sie immer + überall viel Glück auf Ihrer Reise haben. Auch nachts u. auch nicht beim Duschen ablegen, das brächte dann Pech.

Ich tat wie mir geheißen, trug das Bändchen [ohne Schlüssel!] die ganze Zeit, auch beim Duschen, auch beim Pi Pi machen - immer.

Zu Hause sah es meine Kameradin + fragte, was ist denn das? In diesem Moment fiel das Bändchen mir wieder ein, hatte es doch glatt unterwegs + in's Unterbewußtsein verfrachtet.
Ich erklärte ihr das alles, o.k.
Auf die Idee mit dem Schlüssel kam ich erst später, weil mir zu Hause schon öfter die Tür in's Schloß knallte + der Schlüssel drin war. Jetzt hab' ich praktischerweise das Bändchen mitsamt Schlüssel immer am Mann.

Kennt jemand die "Bändchengeschichte"? Ist das evtll eine Tradition, von ich noch nie etwas hörte?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6827
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Tonicek stellt sich ein weiteres Mal vor

Beitrag von m1009 » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:39

Kommt aus Asien. Meine "Erste" ist aus Turkmenistan. Ist in vielen Kulturen zu finden.

Geht auf eine Gebetskette der des jeweilen Religion/Kulturkreis zurueck, so zumindest meine Vermutung....

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 465
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Tonicek stellt sich ein weiteres Mal vor

Beitrag von Tonicek » Dienstag 19. Dezember 2017, 13:28

Aha, dann weiß ich ja Bescheid.
War übrigens ein nettes Pärchen, die ich da kennenlernte - oder besser umgekehrt, sie haben mich kennengelernt.
Leute mit Niveau, mit denen ich mich gerne länger unterhalten hätte.

Und das ist so ein Fall: Hätten sie mich zu Besuch eingeladen, wäre ich natürlich in den nächsten SuMa gegangen u. hätte etwas gekauft als Geschenk, vielleicht 'ne Fl. Cognak + paar Pralinen.

Das aus DE mitzuschleppen, ist mit einem Rucksack eben nicht möglich, zumindest nicht optimal.

Im Wohnmobil hab' ich immer etwas dabei, da spielt es keine Rolle, man weiß ja nie, wen man unterwegs kennenlernt u. einladen kann.

Übrigens, das Bändchen trage ich tgl. um meinen Hals, ich hüte es als schöne Erinnerung.
Und es ist ein ganz typischer Beweis dafür, daß der materielle Wert eines Geschenkes keine Rolle spielt.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“