Alfred stellt sich vor

Wer nicht wie ein Elefant ins Glashaus trampeln möchte, hat hier die Möglichkeit dezent auf sich aufmerksam zu machen. (ist keine Pflichtveranstaltung) Herzlich Willkommen!
kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von kamensky » Mittwoch 31. Januar 2018, 17:32

Betreffend Fuehrerschein:

Ich meinte mal gelesen zu haben, dass man mit dem " Auslaendischen Lappen " noch bis zu einem Jahr in RU umherkurven kann. Danach und als VID Inhaber muss man den russischen Fuehrerschein jedenfalls neu machen. Mit allem Drum und Dran, jedoch sind Fahrstunden freiwillig.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1898
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 31. Januar 2018, 17:35

Ramenia hat geschrieben:Hmm mach mir keine Angst )))
Ist auch ein Grund für einen roten Pass... sonst kann man ja wegen zwei mal falsch parken eine Einreisesperre kriegen... ;)

Ich habe einen deutschen Führerschein aber keinen russischen. Fahre in Russland kein Auto.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1560
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von kamensky » Mittwoch 31. Januar 2018, 17:53

Hier alle Infos und Regeln zur Erlangung des russischen Fuehrerscheins

https://www.gosuslugi.ru/10056/19/info
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1898
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 31. Januar 2018, 18:38

kamensky hat geschrieben:Hier alle Infos und Regeln zur Erlangung des russischen Fuehrerscheins: https://www.gosuslugi.ru/10056/19/info

Da steht leider nur, wie es geht, aber nicht, wer es braucht. Aber ich meine auch, spätestens mit Vid braucht man einen russischen Führerschein.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 6850
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Alfred stellt sich vor

Beitrag von m1009 » Mittwoch 31. Januar 2018, 19:09

Aufgrund der Km die ich so mache, werd ich recht oft angehalten.

Aussage einiger Polizisten: Ab 6 Mon. dauerhaften Aufenthalt benoetigt man den RUS Fuehrerschein. Auch mit Visum. Bei Visum wird jedoch der Zaehler nach Aus/Einreise wieder "genullt" ....



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9837
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 1. Februar 2018, 01:42

m5bere2 hat geschrieben:spätestens mit Vid braucht man einen russischen Führerschein.
genau so kenn ich es auch: ich glaube 60 oder 90 Tage nach Erhalt muss der russische FS in der Dokumententasche sein, ansonsten gibts Ärger. Mich hat mit frischem VID mal ein Polizist angehalten, als ich noch die EU Fahrerlaubnis nutzte, der hat mir das auch so gesagt(ist aber auch schon 8 Jahre her).

Gruß
Silvio
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11202
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von Norbert » Donnerstag 1. Februar 2018, 08:32

Ramenia hat geschrieben:Hmm mach mir keine Angst )))
Ich war doch nun selbst auf diesem Fuehrerscheinamt ... Habe denen erklaert das ich schon lange in Ru wohne arbeite , und nun den russischen Fuehrerschein machen moechte / bzw. umschreiben lassen moechte.Was ich fuer Papiere brauch und welche Fahrschulen berechtigt sind Auslaender zu schulen, sollte es da Auflagen geben. Die Antwort war woertlich ich brauch keinen russischen Fuehrerschein.
Unwissen schützt vor Strafe nicht. Auch wenn Deine Polizeistation unwissend wäer, zählt final das Gesetz. Aber jetzt wird es spannend: Ich finde wirklich keine Regel mehr mit 60 Tagen!

Федеральный закон от 10.12.1995 N 196-ФЗ (ред. от 26.07.2017) "О безопасности дорожного движения"
Статья 25. Основные положения, касающиеся допуска к управлению транспортными средствами
12. Лица, постоянно или временно проживающие либо временно пребывающие на территории Российской Федерации, допускаются к управлению транспортными средствами на основании российских национальных водительских удостоверений, а при отсутствии таковых - на основании иностранных национальных или международных водительских удостоверений при соблюдении ограничений, указанных в пункте 13 настоящей статьи.
13. Не допускается управление транспортными средствами на основании иностранных национальных или международных водительских удостоверений при осуществлении предпринимательской и трудовой деятельности, непосредственно связанной с управлением транспортными средствами.
Aber an anderen Stellen liest man dennoch von den 60 Tagen. Dies bezieht sich aber offensichtlich auf eine ältere Fassung des Gesetzes - dieser Punkt ist aber offensichtlich nicht mehr aktuell, in der aktuellen Fassung fehlt dieses Thema komplett und wurde ohne den Passus in ein anderes Gesetz überführt.

Deine Polizeiwache hat also offensichtlich doch Recht.
Tonicek hat geschrieben:ABER: Wie kann ich denn nach meinem Text dann eine weitere Stelle aus dem vorhergehenden Text zitieren? Das hab' ich noch nicht herausgefunden.
Variante 1: Unterhalb der Eingabe Deines Postings siehst Du die letzten vorherigen Nachrichten, kannst da markieren und ebenso zitieren:
screenshot.png
Variante 2: Klicke viermal mit CTRL+Klick auf Antworten, Du bekommst vier mal die Seite zum Antworten. Im ersten das erste Zitat machen, im zweiten das zweite, alles markieren, mit CTRL+C und CTRL+V ins erste Fenster rüberkopieren, weiter so im dritten und vierten, ...

Variante 3: Selber den BB-Code mit [ quote = "irgendwer" ] und [ / quote ] zusammenpinseln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3491
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 1. Februar 2018, 10:55

Norbert hat geschrieben: [ quote = "irgendwer" ] und [ / quote ]
Hier war doch mal ein recht garstiger user namens @Jochen. Der hatte sowas unermüdlich als "plenken" gebrandmarkt. Ich hatte vorher gar nicht gewußt, dass es sowa ein Wort überhaupt gibt.

Aber hier mal im Ernst: Die Leerzeichen müssen weg! Wenn das jemand mit den Leerzeichen eingibt, wird es wohl nicht mehr funktionieren.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1898
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Alfred stellt ich vor

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 1. Februar 2018, 11:43

Norbert hat geschrieben:Deine Polizeiwache hat also offensichtlich doch Recht.
Das finde ich jetzt nicht so ganz klar, da die Anerkennung ausländischer Führerscheine auch noch in internationalen Verträgen geregelt ist, die u.A. stärker binden als das jeweilige Gesetz (wo oft ganz am Anfang sowas steht wie "wenn nicht in internationalen Verträgen anders geregelt". Es ist also evtl nicht ausreichend, nur das russische Gesetz zu beachten.

Das Wiener Übereinkommen, welches die internationalen Führerscheine regelt, sagt, dass ein Staat berechtigt ist, ausländische/internationale Führerscheine von dauerhaft im Land wohnenden Ausländern nicht zu akzeptieren.

Ist für mich nicht ganz klar, was nun gilt... Zählt eigentlich das von dir zitierte auch für russische Staatsangehörige? (постоянно проживающие) Dürftest du also mit deutschem Führerschein fahren?

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3491
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Alfred stellt sich vor

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 1. Februar 2018, 12:02

In solchen Fällen reagiere ich in der Regel rein pragmatisch. Ob es nun in einem russischen Gesetz geregelt ist, bei dem nicht klar ist, ob es nun durch ein anderes ausländisches Gesetz, eine Konvention oder was auch immer übertrumpft wird oder nicht, das ist mir alles herzlich egal. Wenn ich merke, dass die entsprechenden Organe (in diesem Fall die Verkehrspolizisten) das so und so verlangen, dann mach ich es halt so, dass ich mit geringstmöglichem Zeit- und Nervenaufwand durchkomme.

Wenn ich spät abends nach Hause will und angehalten werde, dann hab ich keine Lust auf lange Disukussionen mit einem solchen Polizisten. Wie will ich dem konkreten Polizisten nun verklickern, dass ich Recht habe??? Was, wenn ich die letzte Gesetzesänderung nicht mitbekommen habe und nun eben doch im Unrecht bin? Gesetze ändern sich schnell in Russland, und nicht immer weiß ich davon. Und selbst wenn ich nach 1 Stunde endloser Diskussionen nun doch Recht bekomme und weiterfahren darf, so hab ich diese Stunde eben doch verloren, Laune im A..., und wofür das alles?

Es ist kein Weltuntergang den russichen Führerschein nciht nachzumachen. Einmal gemacht und Ruh ist.
«Поздравляю всех с Новым годом, желаю, чтобы вы не знали горя, удачи, любви, счастья и особенно здоровья». Виталий Кличко.



Antworten

Zurück zu „Mitglieder stellen sich vor“