Seite 2 von 2

Re: Der westlichste (Eifel) stellt sich vor

Verfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 13:48
von Norbert
Genau, geht es langsam an, probiert aus. Wenn Du ein eigenes Haus hast, musst Du ja auch nichts überstürzen. Mietet mal ein paar Monate eine Wohnung und schaut, wie es so ist.

Wir sind soeben in die Gegenrichtung gezogen, wo viele erwarten, das muss doch prima sein. Aber auch nach drei Monaten bin ich hin- und hergerissen, wo es nun angenehmer ist. So etwas kann man nie vorhersehen, man muss es ausprobieren. Denn die entscheidenden Dinge sind nicht rational zu erfassen. In Dresden begeistern mich der Wille, eine Stadt schön zu gestalten, und die Möglichkeit zum entspannten Radfahren. In Novosibirsk begeistert mich das unkomplizierte menschliche Miteinander. Was ist einem nun wichtiger?

Re: Der westlichste (Eifel) stellt sich vor

Verfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 14:07
von Wladimir30
Norbert hat geschrieben:
Dienstag 23. Oktober 2018, 13:48
Was ist einem nun wichtiger?
Das ist exakt der Punkt. Als ich in den wilden und sowohl wirtschaftlich als auch politisch finsteren chaotischen 1990er Jahren hierher kam, wurde ich von allen, Deutschen wie Russen, gefragt, was um Himmels Willen mich zu diesem Schritt bewogen habe. Ich habe es gar nicht erst versucht zu erklären, denn "objektiv" gesehen sprach absolut nichts für einen derartigen Schritt. Einzig das innere Gefühl, die Dinge, die ich spürte, die für mich persönlich auch absolut begründbar waren, haben mich dazu bewegt. Und ich habe diese Entscheidung, die über mehrere Jahre und vielen Besuchen (offiziellen wie auch privaten) gereift war, nie bereut.

Re: Der westlichste (Eifel) stellt sich vor

Verfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 15:19
von Okonjima
Einzig das innere Gefühl, die Dinge, die ich spürte, die für mich persönlich auch absolut begründbar waren, haben mich dazu bewegt. Und ich habe diese Entscheidung, die über mehrere Jahre und vielen Besuchen (offiziellen wie auch privaten) gereift war, nie bereut.
Davor ziehe ich meinen nicht vorhanden Hut - Respekt !! Hätte ich wahrscheinlch nicht gekonnt.

Re: Der westlichste (Eifel) stellt sich vor

Verfasst: Dienstag 23. Oktober 2018, 17:28
von Norbert
Ich kann Wladimirs Worte gut nachvollziehen. Ich habe deswegen in meiner Beschreibung auch bewusst auf die nichtmateriellen Details hingewiesen, die letztlich viel entscheidender sind (vorausgesetzt eine minimale finanzielle und physische Sicherheit ist gegeben).

Re: Der westlichste (Eifel) stellt sich vor

Verfasst: Mittwoch 24. Oktober 2018, 01:52
von Packerowski
Hallo Scout, auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem Forum.

Schau doch mal in diesen Blog: https://russischeprovinz.wordpress.com. Da schreibt eine deutsch-russische Familie über ihr alltägliches Leben in Stawropol.