Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Du kannst hier Anregungen für weitere Spezialthemen geben.
kalmyk
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 29. April 2011, 17:33

Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von kalmyk » Freitag 27. Mai 2011, 12:22

Guten Tag an den Administrator
Ich schlage ein neues Spezialthema "Zahlungsverkehr" vor. Da könnte man sich austauschen über:
1) Den aktuellen Stand der Geldüberweisungen nach Russland
2) Zahlungsverkehr in Russland selber
3) Eröffnung eines Kontos in RU
4) e-banking
5) Bezahlung von Rechnungen
... etc.



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7029
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von m1009 » Freitag 27. Mai 2011, 14:53

Forum ist so schon unuebersichtlich...


Also... Dagegen.
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1898
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von Admix » Freitag 27. Mai 2011, 15:04

Hallo kalmyk,

das Thema Geldtransfer ist bestimmt sehr wichtig und speziell. Ein neues Spezialthema würde ich aber auch aus dem schon von m1009 angeführten Grund ungern erstellen. Ich verstehe aber auch Deine "Kritik". Denn es stellt sich schon die Frage, in welchem Unterforum soll man eigentlich ein neues Thema posten ...

pippie

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von pippie » Freitag 27. Mai 2011, 16:25

Admix hat geschrieben:Hallo kalmyk,

das Thema Geldtransfer ist bestimmt sehr wichtig und speziell. Ein neues Spezialthema würde ich aber auch aus dem schon von m1009 angeführten Grund ungern erstellen. Ich verstehe aber auch Deine "Kritik". Denn es stellt sich schon die Frage, in welchem Unterforum soll man eigentlich ein neues Thema posten ...
Vielleicht köönte man das lange und fast nicht genutzte Thema "Пишем по-русски (Russisch!)" in Sonstiges verschieben und dafür den Zahlungsverkehr aufnehmen?!

Benutzeravatar
Admix
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1898
Registriert: Donnerstag 22. Juli 2010, 16:23
Wohnort: Reutlingen/Moskau
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von Admix » Freitag 27. Mai 2011, 16:32

Sonstiges ist ein Unterforum der Rubrik "Kleinanzeigen - suche/biete". Das passt nicht wirklich. Es war ja mal ehemals im Unterforum "Sprach-Unterricht Deutsch - Russisch". Vielleicht sollten wir es wieder dort vergraben? Ist ja sowieso nicht sonderlich stark besucht ...



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9962
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von bella_b33 » Freitag 27. Mai 2011, 16:36

Aber was ist am De-RU Zahlungsverkehr so aufwändig, daß man ein ganzes Unterforum dafür braucht. Machts in einen Thread und gut iss ;).

Kontonummer, Name, SWIFT draufschreiben, Geld kommt an! Bei einer Bank, die als "Zwischenbank" weiterleitet, dann im Betreff schon schreiben, an welche Kto-Nr. bei welcher Bank das Geld gesendet werden soll.......fertig! Es ist eigentlich nicht schwer. Der Geldempfänger bekommt die Daten auch auf Nachfrage von seiner Bank und kann sie dem Überweiser nochmals zukommen lassen. Erklärungen, bei größeren Geldbeträgen, an irgendwelche deutschen Ministerien sind einfach zu ignorieren......kräht kein Hahn danach, selbst bei mehr als 5-stelligen Geldbeträgen.
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von CSB_Wolf » Freitag 27. Mai 2011, 18:25

bella_b33 hat geschrieben:Erklärungen, bei größeren Geldbeträgen, an irgendwelche deutschen Ministerien sind einfach zu ignorieren......kräht kein Hahn danach, selbst bei mehr als 5-stelligen Geldbeträgen.
Dafür kommt eines tages dann einfach mal die Steuerfahndung ins Haus, natürlich unangemeldet :lol:

Gruss
wolf

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 7029
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von m1009 » Freitag 27. Mai 2011, 18:37

CSB_Wolf hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:Erklärungen, bei größeren Geldbeträgen, an irgendwelche deutschen Ministerien sind einfach zu ignorieren......kräht kein Hahn danach, selbst bei mehr als 5-stelligen Geldbeträgen.
Dafür kommt eines tages dann einfach mal die Steuerfahndung ins Haus, natürlich unangemeldet :lol:

Gruss
wolf
Oder die Überweisung wird einfach im Nachhinein nicht ausgeführt, bei meinem Vater passiert in dieser Woche... Ist halt nicht immer alles ganz so einfach, wie man es sich wünscht. :roll:
Wenn Du nicht aufisst, kommt der Russe.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 9962
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von bella_b33 » Freitag 27. Mai 2011, 19:00

Nö, ging vor 2 Jahren auch so. Der Fragebogen wurde nicht ausgefüllt, Geld kam beide Male in 1,5 Tagen an! Wenns wirklich jemanden interessiert hätte, dann wäre sicherlich mal eine schriftliche "Mahnung" gekommen und wir hätten den Wisch schnell nachgereicht.
CSB_Wolf hat geschrieben:Dafür kommt eines tages dann einfach mal die Steuerfahndung ins Haus, natürlich unangemeldet :lol:
Ja nee, Steuern muss man ja nicht bezahlen, wenn man von Privat nach Privat überweist, daher auch keine Steuerhinterziehung. Es ist einfach nur ein informativer Grund. Man möchte gern wissen, wofür denn das viele Geld ins Ausland transportiert wird. Ist ja am Flughafen genauso, man soll das Geld deklarieren, was man ausführt, wenn man einen bestimmten Betrag überschreitet, aber nicht um Steuern dafür zu zahlen o.ä.. Ich glaub wir haben im Überweisungsbetreff schon den Grund geschrieben und das muss Denen dann gereicht haben ;).
m1009 hat geschrieben:Oder die Überweisung wird einfach im Nachhinein nicht ausgeführt, bei meinem Vater passiert in dieser Woche...
In Deutschland? Ich glaub die Frist für diesen Wisch war bei uns recht lang.....wenns überhaupt Eine gab :). Egal, wenns wirklich jemand wissen wollte, dann hätte man nachgefragt, fertig!
Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, fickt der Bass richtig übel!
-Wolfgang Amadeus Mozart, Österreichischer MC (1756-1791)

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Neues Spezialthema "Zahlungsverkehr"

Beitrag von CSB_Wolf » Freitag 27. Mai 2011, 19:36

bella_b33 hat geschrieben:Ja nee, Steuern muss man ja nicht bezahlen, wenn man von Privat nach Privat überweist, daher auch keine Steuerhinterziehung. !
Es geht nicht um Steuern, die Zollfahndung ist allgemein dafür zuständig was der Zahlungsverkehr von über 10 000.--Euro anbelangt, die wollen halt wissen um was für Geld es sich handelt, wo es herkommt u.s.w.. Die Typische Deutsche Schnüffelei gegenüber dem Bürger halt und um dem Kind einen namen zu geben ist dies das Geldwäschegesetzt. 8)

Gruss
wolf



Antworten

Zurück zu „Neues Spezialthema“