Film: ARD: Flirten auf Russisch

An dieser Stelle werden Links zu Video- und Audiostreams mit Russlandbezug gesammelt.

Moderator: Saboteur

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von Sibirier » Donnerstag 11. Juli 2013, 20:58

Aber was mich stoert, dass die Maedels nicht nur einen Mann suchen, sondern es eigentlich nur darauf ausgeht, sexy zu gelten.....

Gut ich bin schon alt und musste lange nicht mehr auf die "Pirsch".... ;) Es hat sich wohl vieles veraendert...
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Freitag 12. Juli 2013, 01:36

Tja, und warum werden so viele russische Ehemänner solche alkoholabundierenden und fremd gehenden Scheusale?

Mal ein Beispiel: Erst hat ihn der Chef auf Arbeit runtergemacht und dann kommt er nach Hause und wird von seinen Tee- oder Sekttrinkenden Tjoschtscha und Shena vom Küchentisch aus runtergemacht, weil Shena einfach kein Geld stibitzen konnte, um sich neue Botten zu kaufen.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12352
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von Norbert » Freitag 12. Juli 2013, 07:11

Was mich nervt, ist die Darstellungsart, dass es so etwas nur in Russland gäbe. Ist doch Quark. Wie viele einfach gestrickte Mädels gibt es in Deutschland, die mit gutem Aussehen einen gut verdienenden Typen angeln wollen? Und wie viele reiche, deutsche Typen träumen genau von so einer Frau - hübsch und schluckt auch willig?

Aber weder in Russland noch in Deutschland ist das der Normalfall. Zum Glück.

Ich kenne genug Russinnen, die lieber Single bleiben, als einen Kurs zu besuchen "wie finde ich als willige Tusse einen reichen Macker".

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11414
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 14. Juli 2013, 17:13

Admix hat geschrieben:Ich habe aber auch maximal 20 Minuten durchgehalten :lol:
10:50 und raus.....ich bin 33, ich hab keine Zeit mehr :lol:
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von manuchka » Sonntag 14. Juli 2013, 17:24

Norbert hat geschrieben:Ich kenne genug Russinnen, die lieber Single bleiben, als einen Kurs zu besuchen "wie finde ich als willige Tusse einen reichen Macker".
Ich auch. Ich kenne aber auch leider genug junge russische Mädels, die alles haben - gutes Aussehen, was im Kopf, einen super Job und dementsprechend auch genug Geld, um keinen Sponsor zu benötigen... und trotzdem sind sie Singles, die Mitte 30 von der eigenen Familie träumen und nicht den passenden Mann finden, weil es eben nicht nur Mr. Right, sondern Mr. Perfect sein muss. Das macht mich irgendwie traurig. Aber das ist sicher auch kein typisch russisches Phänomen... sondern allgemein das Anspruchsdenken unserer Zeit.
Du erntest, was du säst.



Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von 7punkt » Sonntag 14. Juli 2013, 18:19

manuchka hat geschrieben:.....Ich kenne aber auch leider genug junge russische Mädels, die alles haben - gutes Aussehen, was im Kopf, einen super Job und dementsprechend auch genug Geld, um keinen Sponsor zu benötigen... und trotzdem sind sie Singles, die Mitte 30 von der eigenen Familie träumen und nicht den passenden Mann finden, weil es eben nicht nur Mr. Right, sondern Mr. Perfect sein muss. Das macht mich irgendwie traurig. Aber das ist sicher auch kein typisch russisches Phänomen... sondern allgemein das Anspruchsdenken unserer Zeit.
Es gibt auch genau so viele 30-järige - Mitte 30, die schon was erreicht haben, sind finanziell längst unabhängig und nach gar keiner Ehe träumen. Bei mir war es fast schon der Fall........hätte ich vor paar Jahren nicht geheiratet, hätte ich das wahrscheinlich später auch nicht mehr gemacht....zusammen leben, gemeinsame Kinder haben etc., aber keine Eheschliessung....
Ich denke, die Welt hat sich sehr geändert im Vergleich zu dem, wie man vor 100 Jahren noch gelebt hat. Frauen (ich rede jetzt von Russland) kriegen mehr Unabhängigkeit von Familie, vom Ehemann etc.( ich mit 16 z.B. kurz nach der Abitur verdiente für die ganze Familie aus Mama, Papa und mir) ....sie studieren mehr, haben meistens bessere Hochschulbildung als Männer, immer öfters machen sie auch 2 Hochschulabschlüsse, sprechen meistens Fremdsprachen, sind auch meistens besser erzogen als Männer, wie komisch es sich auch anhört, haben mehr Interessen als Männer....einen gleichen zu finden, Manu, nicht Mr. Perfect, sondern so einen, der deine Interessen auch teilt, ist es nicht so einfach....deshalb gibt es dieses Phänomen - erfolgreich, intelligent, unabhängig...und keine feste Beziehung.

7punkt
Zuletzt geändert von 7punkt am Sonntag 14. Juli 2013, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von manuchka » Sonntag 14. Juli 2013, 20:38

Ich rede ja aber von denen, die heiraten und Familie haben WOLLEN... und trotzdem Single sind.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von 7punkt » Sonntag 14. Juli 2013, 21:00

Ja, aber die sind Single nicht, weil sie zu wählerisch sind, sondern weil sie keinen sich gleichen finden können, das ist das Problem.
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Film: ARD: Flirten auf Russisch

Beitrag von manuchka » Sonntag 14. Juli 2013, 23:33

"Keinen finden" kann man aber auch eben gerade, weil man zu wählerisch, zu anspruchsvoll, zu fixiert auf bestimmte Eigenschaften ist und keine Kompromisse schließen möchte... naja, egal, da beißt sich die Katze in den Schwanz...
Du erntest, was du säst.

Antworten

Zurück zu „#Mediathek | #Podcast“