Deutsche Dokumente FZF

Geheiratet - und wie weiter? Wie kommt der Ehepartner nach Deutschland? Oder vielleicht besser in die Gegenrichtung, Übersiedlung nach Russland? Dürfen die Kinder mitkommen?

Moderator: Dietrich

Antworten
SAK23
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 03:01

Deutsche Dokumente FZF

Beitrag von SAK23 » Montag 12. August 2019, 23:45

Hi zusammen!

Kurze Frage:

Wir wollen die FZF in Russland beantragen zur Familienzusammenführung zu einem deutschen nach Deutschland.

In dem Merkblatt wird die Meldebescheinigung und die Ausweiskopie von mir gefordert. Brauche ich dafür eine Apostille oder eine beglaubigte Kopie? Oder sind die Dokumente in der deutschen Botschaft auch ohne das anerkannt?

Viele Grüße



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 684
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Deutsche Dokumente FZF

Beitrag von Bobsie » Dienstag 13. August 2019, 00:26

SAK23 hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 23:45
Kurze Frage:
In dem Merkblatt wird die Meldebescheinigung und die Ausweiskopie von mir gefordert. Brauche ich dafür eine Apostille oder eine beglaubigte Kopie? Oder sind die Dokumente in der deutschen Botschaft auch ohne das anerkannt?
Viele Grüße
Die Dokumente gehen doch an die deutsche Visastelle. Da reicht die beglaubigte Kopie.

SAK23
Grünschnabel
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 03:01

Re: Deutsche Dokumente FZF

Beitrag von SAK23 » Dienstag 13. August 2019, 00:49

Wunderbar! Dann wäre das schon mal geklärt!

Wie verhält es sich mit der russischen Heiratsurkunde?

Ich habe das original welches entsprechend ins deutsche übersetzt wurde. Hier in Deutschland.

Meine Frau hat eine 2. Schrift davon ausgestellt bekommen auf der aber eine andere Nummer steht und ein anderes Datum.

Reicht die übersetzte Ausfertigung von der Heiratsurkunde oder braucht Sie das original von mir dazu oder geht es mit ihrer 2. Schrift oder sollte Sie die 2. Schrift in Russland übersetzen lassen?

Danke für die Hilfe!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Dokumente FZF

Beitrag von Norbert » Donnerstag 29. August 2019, 12:36

Ich denke die 2. Schrift reicht völlig aus. Ob eine russische Übersetzung reicht ist nicht sicher. Bei uns reichte es, aber einen Anspruch hat man darauf nicht.

Antworten

Zurück zu „Familienzusammenführung und Kindesnachzug nach DE und RU“